Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Air Berlin Plc    AB1   GB00B128C026

AIR BERLIN PLC (AB1)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseNewsTermineUnternehmenFundamentaldaten 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Niki Lauda will erneut für insolvente Fluglinie Niki bieten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.01.2018 | 13:41
Plane by Lufthansa passes a plane with the Air Berlin - Niki sign at the international airport in Munich

Frankfurt (Reuters) - Der Unternehmer und ehemalige Rennfahrer Niki Lauda ist weiter an einer Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Niki interessiert.

"Ich werde selbstverständlich ein Angebot bis zum 19. Januar für Niki abgeben. Dieses Angebot mache ich wie beim letzten Mal allein", sagte Lauda dem "Handelsblatt" laut Vorabbericht vom Sonntag. Dabei schloss Lauda, der die österreichische Ferienfluglinie einst gegründet hatte, auch eine Anhebung der Offerte nicht aus. "Ob ich mein Angebot erhöhen werde, kann ich noch nicht sagen, da ich erst einmal sämtliche Unterlagen überprüfen muss", so der dreifache Formel-1-Weltmeister.

Lauda begrüßte die Verlagerung des Insolvenzverfahrens der Air-Berlin-Tochter von Deutschland nach Österreich. "Das Insolvenzverfahren ist endlich dort, wo es von Anfang an hingehören sollte, nämlich nach Österreich. Ich bedauere, dass so viel Zeit mit dem Umweg über Deutschland verschwendet wurde."

Die österreichische Niki-Insolvenzverwalterin Ulla Reisch hatte am Freitag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters angekündigt, rasch die Weichen für die Zukunft der Air-Berlin-Tochter zu stellen. "Ich denke, dass man in den nächsten zwei, drei Wochen hier eine Lösung haben wird." Sie signalisierte, dass sie nicht das gesamte Insolvenzverfahren von Niki neu aufrollen wolle. Deshalb werde sie möglichst eng mit Lucas Flöther zusammenarbeiten, den die deutsche Justiz als vorläufigen Insolvenzverwalter für Air Berlin eingesetzt hat.

Zuvor hatte das Landesgericht im österreichischen Korneuburg ein zweites Hauptinsolvenzverfahren auf den Weg gebracht und damit entschieden, dass das Verfahren in Österreich laufen solle und nicht in Berlin. Somit haben Interessenten bis Freitag Zeit, eine neue Offerte für Niki vorzulegen. Für Flöther steht allerdings im Vordergrund, dass der bereits geschlossene Kaufvertrag für den Niki-Geschäftsbetrieb mit dem Luftfahrtkonzern IAG Rechtskraft erlangt und möglichst viele Arbeitsplätze gerettet werden. Die British-Airways-Mutter will Niki für insgesamt 36,5 Millionen Euro kaufen und etwa 740 der rund 1000 Mitarbeiter übernehmen. Flöther hatte in einem Notverkauf den Vertrag mit IAG/Vueling Ende Dezember ausgehandelt, nachdem der ursprüngliche Kauf von Niki durch die Lufthansa an Bedenken der EU-Wettbewerbshüter gescheitert war.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR BERLIN PLC 0.00%-Schlusskurs.-18.42%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP 2.06%594.8 verzögerte Kurse.-10.48%
LUFTHANSA GROUP 2.02%18.955 verzögerte Kurse.-39.52%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIR BERLIN PLC
09.10.ALLTOURS-CHEF : Touristen-Steuer auf Mallorca schreckt Urlauber ab
DP
05.10.Hamburger Luftfahrt-Gipfel berät über Verbesserungen im Flugverkehr
DP
04.10.VOR DEM LUFTVERKEHRS-GIPFEL : Mehr Rechte bei Verspätungen?
DP
04.10.Billigflieger Easyjet mit dickem Passagierplus
AW
25.09.Weniger Passagiere am Flughafen Düsseldorf
DP
20.09.KREISE : Fluglinie Emirates erwägt Übernahme von Rivalin Etihad
AW
20.09.KREISE : Fluglinie Emirates will Rivalin Etihad möglicherweise übernehmen
AW
19.09.AIR BERLIN : Pleite-Airline Small Planet sucht Investoren - "Niki Lauda kann kom..
RE
18.09.HOHE TICKETPREISE : Kartellamt hält weiterhin ein Auge auf die Lufthansa
DP
17.09.Ex-Air-Berlin-Manager Ahmelmann leitet Mitteldeutsche Flughafen AG
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AIR BERLIN PLC
11.10.COLOGNE/BONN : Airport expects 800,000 passengers during fall break
AQ
05.10.Airlines agree to provide more aircraft in Germany - transport ministry
RE
05.10.EASYJET : Passengers up in september
AQ
01.08.LUFTHANSA : All Lufthansa Group airlines achieve substantial growth in the first..
AQ
01.08.AIR BERLIN : TAILWINDS FOR LUFTHANSA North Atlantic helps revenue outlook take o..
AQ
12.07.AIR BERLIN : Post-Monarch review finds too many passengers flying unprotected
AQ
11.07.AIR BERLIN : Non-EU passenger traffic continues to drive European growth, new fi..
AQ
22.06.Lufthansa's Eurowings says Air Berlin plane transfer almost done
RE
15.06.AIR BERLIN : Etihad Airways logs AED 22.41bn revenues in 2017
AQ
14.06.AIR BERLIN : Abu Dhabi's Etihad Airways posts losses for consecutive year
AQ
Mehr News auf Englisch
Ergebnisentwicklung
Vorstände
NameTitel
Thomas Winkelmann Chief Executive Officer & Executive Director
Gerd Becht Chairman
Oliver Iffert Chief Operating Officer
Courtelis Dimitri Chief Financial Officer
Joachim Edmund Hunold Co-Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIR BERLIN PLC-18.42%2
DELTA AIR LINES-7.43%35 686
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC20.68%21 857
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP-10.48%15 238
RYANAIR HOLDINGS PLC-21.59%14 916
AIR CHINA LTD.-42.21%14 048