Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

737-Max-Debakel belastet Boeing-Bilanz mit 4,9 Milliarden Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.07.2019 | 23:30

(Kurs zum Börsenstart im 4. Absatz)

CHICAGO (dpa-AFX) - Die Krise um die nach zwei Abstürzen mit Flugverboten belegte Baureihe 737 Max vermasselt dem US-Luftfahrtriesen Boeing die Bilanz. Im zweiten Quartal werde eine zusätzliche Belastung in Höhe von 4,9 Milliarden Dollar (4,4 Mrd Euro) nach Steuern anfallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Damit dürfte der Airbus-Konkurrent tief in die roten Zahlen geraten.

Laut Boeing soll das Geld für potenzielle Entschädigungen von Fluggesellschaften verwendet werden, die wegen des Ausfalls der 737 Max von Betriebsstörungen und Auslieferungsverzögerungen betroffen sind. Der Konzern will die Sonderkosten zwar komplett im zweiten Quartal verbuchen, mögliche Kompensationen an Airlines sollen aber erst über mehrere Jahre und in verschiedenen Formen erfolgen.

Zudem teilte der Flugzeugbauer mit, dass die Produktionskosten des gesamten 737-Programms im zweiten Quartal um etwa 1,7 Milliarden Dollar angestiegen sein dürften. Dies liege hauptsächlich daran, dass die Fertigungsrate länger als geplant reduziert werden müsse. Diese gestiegenen Kosten würden auch künftig die Gewinnspannen belasten.

Anleger konnte dies jedoch nicht schrecken. Im Gegenteil: Boeing-Aktien legten zum Handelsauftakt am Freitag sogar um rund 2,5 Prozent zu. Offenbar hatten die Marktteilnehmer noch heftigere Belastungen befürchtet. Ohnehin haben sich Börsianer die 737-Max-Krise bislang recht gelassen angeschaut. Auf Jahressicht liegt der Aktienkurs sogar mit mehr als 14 Prozent im Plus.

Dabei steht Boeing nach zwei Flugzeugabstürzen baugleicher 737-Max-Maschinen in Indonesien und Äthiopien, bei denen im Oktober und März insgesamt 346 Menschen starben, massiv unter Druck. Für den betroffenen Flugzeugtyp - bis dahin das meistverkaufte Modell des Herstellers - wurden weltweit Startverbote verhängt. Ob und wann Boeings 737-Max-Serie wieder abheben darf, ist derzeit unklar.

Zuletzt hatten Aufseher weitere Probleme festgestellt, wodurch sich eine Wiederzulassung noch deutlich länger hinziehen könnte. Boeing steht im Verdacht, die Flugzeuge überstürzt auf den Markt gebracht und die Sicherheit vernachlässigt zu haben. Der Konzern bestreitet dies zwar, hat aber Pannen eingeräumt. Untersuchungsberichte deuteten auf eine fehlerhafte Steuerungssoftware als Absturzursache hin.

Die US-Fluggesellschaften mit 737-Max-Maschinen - Southwest, American und United Airlines - hatten zuletzt alle angekündigt, die Krisenjets bis Anfang November aus den Flugplänen zu streichen. Deshalb entfallen täglich Hunderte Flüge, und den Airlines entstehen zusätzliche Kosten. Ein weiteres Problem sind Bestellungen für die 737 Max, die wegen des Flugverbots nicht ausgeliefert werden können./hbr/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.45%122.62 Realtime Kurse.46.05%
BOEING COMPANY (THE) 0.45%356.01 verzögerte Kurse.10.39%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIRBUS SE
15.08.Boeing verschiebt Einführung von 777-8 nach Triebwerksproblemen
AW
15.08.Verspätung bei neuem Langstreckenflieger - Weiter Probleme für Boeing
RE
15.08.AIRBUS IM FOKUS : Auf Höhenflug Richtung Weltspitze
DP
13.08.MTU IM FOKUS : Höhenflug hält an - Nächster Halt Dax?
DP
13.08.Airport Dortmund will für größere Flugzeuge längere Landebahn
DP
09.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 09.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
09.08.CDU-Politiker Wadephul hat Verständnis für US-Verärgerung
DP
09.08.Airbus-Hubschrauber Tiger soll nächste Woche voraussichtlich wieder fliegen
DP
07.08.Aktien New York: Dow wieder unter Druck, Nasdaq unentschlossen
AW
07.08.Airbus-Kampfhubschrauber Tiger bleibt sicherheitshalber am Boden
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AIRBUS SE
24.08.Explainer - What tools could Trump use to get U.S. firms to quit China?
RE
22.08.U.S. lawmakers say tariffs on EU olive oil pit Trump trade policy against dem..
RE
22.08.Vietnam's largest firm Vingroup plans to launch airline in crowded market
RE
21.08.U.S. lawmakers say tariffs on EU olive oil pit Trump trade policy against dem..
RE
21.08.EXCLUSIVE : Dozens of Airbus A380s face urgent checks after cracked part dug fro..
RE
19.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
19.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
19.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
19.08.BROWN FORMAN : U.S. whiskey exporters struggle after year of EU tariffs
RE
19.08.Airbus Harnessing AI in Bid to Save Millions on Finance Tasks
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 70 329 Mio
EBIT 2019 6 952 Mio
Nettoergebnis 2019 4 732 Mio
Liquide Mittel 2019 14 745 Mio
Div. Rendite 2019 1,74%
KGV 2019 20,2x
KGV 2020 16,8x
Marktkap. / Umsatz2019 1,15x
Marktkap. / Umsatz2020 1,05x
Marktkap. 95 337 Mio
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 143,09  €
Letzter Schlusskurs 122,62  €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -10,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Enders Chief Executive Officer & Executive Director
Denis Ranque Non-Executive Chairman
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Grazia Vittadini Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIRBUS SE46.05%106 201
BOEING COMPANY (THE)10.39%200 330
DASSAULT AVIATION5.21%11 789
TEXTRON-2.46%9 911
AVIC HELICOPTER CO LTD23.69%3 905
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO LTD--.--%3 306