Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

BVB-Doku ohne Happy End: Witsel regt zweite Serie an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.08.2019 | 12:56

DORTMUND (dpa-AFX) - Anfangs habe er sich ein bisschen gefühlt wie bei "Big Brother", sagte Axel Witsel. Nach einer Woche hätten er und seine Kollegen vom deutschen Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund sich aber "nicht mehr um die Kameras gekümmert". Und jetzt, da das Happy End ausgeblieben ist, hofft der Belgier auf eine Neuauflage. "Vielleicht müssen sie wieder kommen und einen zweiten Film machen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur: "Und dann hoffentlich mit anderem Ausgang."

Der Blick in die Vergangenheit fiel dem Nationalspieler und seinen sieben ebenfalls anwesenden Teamkollegen zwei Tage vor dem Bundesliga-Start jedenfalls sichtlich schwer. Vor 3000 Gästen wurde im Dortmunder Stadion erstmals eine Folge der am Freitag startenden Amazon-Dokuserie "Inside Borussia Dortmund" gezeigt.

Die Erinnerungen waren für die Protagonisten schmerzhaft. Schließlich verspielten die Dortmunder einen Neun-Punkte-Vorsprung auf den FC Bayern München, dem sie für die am Freitag beginnende Spielzeit vollmundig den Kampf angesagt haben. Die Idee einer zweiten Documentary war dabei schon vor dem Start der ersten allgegenwärtig. "Szenen am Borsigplatz wären ein schönes Schlussbild gewesen", sagte Geschäftsführer Carsten Cramer: "Aber es muss ja nicht die letzte Documentary sein. Wir haben schließlich noch Ziele."

Schon diese Doku hätte den glorreichen Weg der Dortmunder zum neunten deutschen Meistertitel nachzeichnen sollen. Der BVB selbst hatte das Projekt in der Winterpause auf den Weg gebracht. Da hatten er noch sechs Punkte Vorsprung.

Und sicher liegt es auch am unglücklichen Verlauf der Rückrunde, dass die überlange Doku das Etikett "Inside" nur in den guten Momenten rechtfertigen kann. Wenn Witsel und der Spanier Paco Alcácer beim Deutsch-Unterricht sitzen, dann erhalten die Fans die erhofften Einblicke, die ihnen sonst verwehrt bleiben. Oder wenn Julian Weigl nach dem vorentscheidenden 0:5 im Gipfel in München durch die Kabine brüllt: "Keine Eier, Mann. Wir spielen wie die kleinen Kinder!"

Auch Sitzungen oder ein Arztbesuch von Marco Reus bieten diese Innensicht. Allerdings besteht die Doku auch aus vielen biederen "ich wollte der Mannschaft helfen"-Aussagen kurz nach Schlusspfiff, die nicht mehr Einblick gewähren als die wöchentlichen Spiel-Interviews. Und die ausführlich eingebauten Rückblenden in die BVB-Historie sind hervorragend gemacht, hemmen aber erheblich den Erzählfluss.

Regisseur Aljoscha Pause, der das Genre der Fußball-Dokus durch Filme wie "Tom meets Zizou" oder "Trainer" geprägt hat, versicherte, er habe in den Interviews "mehr an Echtheit, Nähe und Offenheit bekommen, als ich mir hätte erträumen lassen". Ein Happy End habe es bei aller Sympathie zu den Protagonisten nicht gebraucht. "Brechungen und Scheitern" seien mindestens ebenso spannend.

Alle hätten auch schnell gemerkt, "dass wir uns nicht verstellen müssen", versicherte Kapitän Reus. Doch die vielen Enttäuschungen der Rückrunde drückten augenscheinlich die Bereitschaft, sich zu sehr zu öffnen. "Wenn du verloren und scheiße gespielt hast, ist es nicht so ein gutes Gefühl", sagte Torhüter Roman Bürki: "Nach einem Spiel war ich so sauer, dass ich gar nicht reden wollte."

Nach einem 0:5 in München sei es eben schwieriger, sagte Reus: "Aber man weiß, dass es ein Teil der Doku ist, dass sie auch Schattenseiten zeigt." Insgesamt habe die Arbeit an dem Projekt "riesig Spaß gemacht". Auf die Idee, dass die ungewohnte Kamera-Begleitung den BVB sogar den Meister-Titel gekostet haben könnte, müsse übrigens niemand kommen, versichert BVB-Geschäftsführer Cramer: "Selbst nach Niederlagen hat keiner diese an der Präsenz des Kamera-Teams festgemacht."/sho/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.10%1818.18 verzögerte Kurse.21.27%
BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO.KGAA 0.36%9.86 verzögerte Kurse.23.35%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
19.09.Walgreens, Fedex und Alphabet-Tochter Wing testen Drohnen-Lieferung
DP
19.09.Amazon startet Klimainitiative - 100 000 Elektro-Lieferwagen bestellt
DP
19.09.Deutsche Post erhöht Paketpreise für Grosskunden
AW
18.09.WDH : Facebook verkauft Kamera für Videotelefonie auf dem Fernseher
AW
18.09.Großrazzia gegen illegales Fernsehstreaming in Europa
DP
18.09.AMAZON STUDIOS : gibt Neuseeland als Drehort für seine neue Serie basierend auf ..
BU
17.09.Apple nennt EU-Milliarden-Steuerforderung "realitätsfern"
RE
16.09.Designierter EU-Kommissar - Internet-Steuer notfalls im Alleingang
RE
13.09.US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein
DP
12.09.Womöglich erster Mondtourist verkauft Unternehmen an Yahoo Japan
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
16:13AMAZON COM : Market for Illicit Vaping Products Flourishes Online -- Update
DJ
14:30Netflix chief says 'The Crown' will look a bargain after streaming explosion
RE
14:02AMAZON COM : Nominations for New Amazon Small Business Awards Open Now
BU
13:49Peninsula fund gives Mediaset insurance in Vivendi dispute
RE
12:21CLOUD AND CLEAR : Tencent draws on gaming tech to lift B2B cloud ambitions
RE
11:45AMAZON COM : Sales of Illicit Vaping Products Find Home Online
DJ
08:48Amazon Goes Electric to Cut Emissions -- WSJ
DJ
02:48Beyond Meat names former Tesla executive as COO
RE
19.09.AMAZON COM : to Add 100,000 Electric Vehicles as Part of Climate Pledge -- 2nd U..
DJ
19.09.GRAIN HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 15 137 Mio
Nettoergebnis 2019 12 036 Mio
Liquide Mittel 2019 34 260 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 76,8x
KGV 2020 54,2x
Marktkap. / Umsatz2019 3,11x
Marktkap. / Umsatz2020 2,56x
Marktkap. 901 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 2 272,65  $
Letzter Schlusskurs 1 821,50  $
Abstand / Höchstes Kursziel 43,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel 2,39%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM21.27%901 016
WAYFAIR INC42.84%11 881
ETSY INC24.17%7 116
ZOZO INC26.52%7 065
MONOTARO CO.,LTD.11.94%6 768
B2W COMPANHIA DIGITAL14.32%5 246