Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Essenszusteller Deliveroo überlässt Lieferando deutschen Markt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.08.2019 | 15:20

(neu: Reaktion Gewerkschaft NGG im 4. Absatz.)

BERLIN (dpa-AFX) - Eigentlich wollte der britische Essenslieferdienst Deliveroo im Konkurrenzkampf mit Lieferando in Deutschland noch einmal groß durchstarten. Doch auch mit einem Investment von 575 Millionen Dollar durch Amazon im Rücken ziehen die Briten auf dem deutschen Markt nun die Reißleine und verlassen den deutschen Markt. Sieger im Wettstreit der Lieferdienste in Deutschland ist nun die Allianz von Lieferando und Lieferheld, die im Frühjahr entstanden war.

Deliveroo nimmt sich für den Abschied nur wenige Tage Zeit: Schon am Freitag wird das Geschäft in Berlin, Hamburg, Frankfurt/Main, Köln und München eingestellt. Vor einem Jahr hatte sich Deliveroo bereits aus zehn deutschen Städten, darunter Dortmund zurückgezogen und sich auf Berlin und vier weitere Großstädte beschränkt.

Deliveroo habe dafür gesorgt, dass Fahrer, Restaurants und Mitarbeiter "angemessene" Vergütungs- und Kulanzpakete erhielten, hieß es ohne nähere Details. "Wir möchten uns bei allen Fahrern und Restaurants, die in Deutschland mit Deliveroo gearbeitet haben, sowie bei unseren wunderbaren Kunden bedanken", erklärte ein Sprecher. Während der deutsche Marktführer Lieferando die Fahrer als Angestellte beschäftigt, waren die Fahrer bei Deliveroo als Selbstständige unterwegs. Diese Praxis löste immer wieder Kritik von Gewerkschaftern aus.

Der Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Guido Zeitler, warf Deliveroo fehlende soziale Verantwortung vor. "Wir weinen dem Unternehmen und seinen Geschäftspraktiken, die komplett auf Scheinselbständigkeit basieren, keine Träne nach. Aber diese sehr kurze Frist zwischen Bekanntmachung und Umsetzung der Geschäftsaufgabe ist ein Schock für die Beschäftigten." Auch eine Abfindung oder dergleichen schaffe da keine Abhilfe. Die NGG forderte von der Politik, dass sie Geschäftspraktiken, die das unternehmerische Risiko und die Kosten vorwiegend auf die Lieferdienstfahrer, abwälzen, verbietet. "Was wir auch in dieser Branche brauchen, ist eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung - und zwar vom ersten Tag an!"

Im deutschen Markt der Essenlieferdienste ist der Konkurrent Takeaway.com aus den Niederlanden besonders stark. Takeaway fügte im Frühjahr zu seiner Marke Lieferando das Deutschland-Geschäft von Delivery Hero hinzu. Nach der Übernahme gehören zu der Gruppe neben Lieferheld auch Pizza.de und Foodora. Takeaway ist gerade dabei, mit dem Rivalen Just Eat zu fusionieren. Nach dem Deal sollen die Aktionäre von Just Eat eine knappe Mehrheit halten.

Als Amazon im Mai 2019 bei Deliveroo eingestiegen war, hatte der neue Deutschland-Chef Marcus Ross noch angekündigt, das Unternehmen werde im dritten Quartal 2019 bereits wieder neue deutsche Städte aufnehmen und das Geschäft so deutlich ausweiten. Doch daraus wird nun nichts.

Deliveroo mit Hauptsitz in London wurde 2013 gegründet und ist nach dem Ausstieg in Deutschland noch in 13 Ländern aktiv./so/DP/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.86%1739.49 verzögerte Kurse.16.82%
DELIVERY HERO SE 0.14%43.71 verzögerte Kurse.34.49%
JUST EAT PLC 0.21%747.6 verzögerte Kurse.27.78%
TAKEAWAY.COM 0.45%78.55 verzögerte Kurse.33.59%
UBER TECHNOLOGIES, INC. 3.08%26.79 verzögerte Kurse.0.00%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
15.11.Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin
DP
15.11.Paketbranche forciert Ausbau ihrer Alternativen zur Haustürzustellung
DP
15.11.Amazon fordert Überprüfung von Pentagon-Auftragsvergabe an Microsoft
DP
15.11.Post treibt Ausbau von Packstationen voran
DP
14.11.Meinung oder Werbung? - Kundenbewertungen auf Amazon beschäftigen BGH
DP
14.11.URTEIL : Fake-Bewertungen rechtswidrig - Burda-Konzern gewinnt Klage
DP
14.11.BGH verhandelt über Haftung für Kundenbewertungen auf Amazon
DP
14.11.Massive Störungen bei Online-Diensten weitgehend behoben
DP
14.11.WDH/Allianz wird Softwareanbieter und schließt Bündnis mit Microsoft
DP
14.11.WDH : Allianz wird Softwareanbieter - Bündnis mit Microsoft
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
16.11.Amazon Loss Stings, but Long Island City Real Estate Shrugs It Off
DJ
16.11.How social media sites handle political ads
RE
15.11.WALL STREET WEEKAHEAD : Sagging consumer discretionary shares look for a spark
RE
15.11.J.C. Penney posts smaller loss under CEO Soltau, shares rise
RE
15.11.TIMELINE : Amazon challenges Pentagon awarding $10 billion cloud deal to Microso..
RE
15.11.TODAY'S LOGISTICS REPORT : Walmart Delivering Sales; Shipping Out Poultry; Pulli..
DJ
15.11.Tech giants dominate headlines
15.11.BT Shares Knocked by Labour's Nationalization Plans
DJ
15.11.U.S. trade groups raise alarm over Canadian digital services tax
RE
15.11.Italy to press ahead with web tax despite U.S. warning - deputy minister
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 13 381 Mio
Nettoergebnis 2019 10 344 Mio
Liquide Mittel 2019 33 649 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 84,4x
KGV 2020 63,9x
Marktkap. / Umsatz2019 2,97x
Marktkap. / Umsatz2020 2,46x
Marktkap. 862 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Mittleres Kursziel 2 181,36  $
Letzter Schlusskurs 1 739,49  $
Abstand / Höchstes Kursziel 46,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel 6,41%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM16.82%862 434
WAYFAIR INC.-7.07%7 796
MONOTARO CO., LTD.12.97%6 779
B2W COMPANHIA DIGITAL29.49%6 755
ZOZO, INC.20.65%6 687
ETSY, INC.-11.71%4 977