Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Faktencheck: Der Regenwald als 'grüne Lunge' und Klimaretter

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.08.2019 | 16:27

BERLIN (dpa-AFX) - Der Amazonas-Regenwald gilt als die Lunge der Welt. Seit Wochen brennt es in dem brasilianischen Gebiet. Ist es ein Desaster für das weltweite Klima? Ein Faktencheck.

BEHAUPTUNG: "Der Amazonas-Regenwald produziert mehr als 20 Prozent des weltweiten Sauerstoffs", schreibt der portugiesische Fußball-Star Cristiano Ronaldo.

BEWERTUNG: Das ist nach Ansicht vieler Forscher richtig.

FAKTEN: Viele Wissenschaftler und Umweltverbände gehen davon aus, dass ein Fünftel des weltweiten Sauerstoffs über das riesige Waldgebiet rund um den südamerikanischen Fluss in die Erdatmosphäre gelangt. Alle Regenwälder auf der Welt sind nach Angaben des Waldforums der Vereinten Nationen (UNFF) gemeinsam für 40 Prozent des Sauerstoffs in der Luft verantwortlich. Die Region am Amazonas ist in etwa genauso groß wie alle anderen Regenwälder zusammen.

Die Bäume absorbieren das Kohlendioxid (CO2) aus der Erdatmosphäre und wandeln es im Prozess der Photosynthese um: in Kohlenstoffverbindungen und in Sauerstoff, der wieder in die Luft entlassen wird. Bäume spielen also eine elementare Rolle, um einem zu hohen CO2-Ausstoß entgegenzuwirken. Wenn die Wälder brennen, gelangt der Kohlenstoff aus den Pflanzen allerdings wieder als Treibhausgas CO2 in die Luft. Die Feuer verstärken also den Klimawandel.

Die Regenwälder sorgen zudem für saubere Luft, weil sie giftige Stoffe herausfiltern. Zudem pumpt der Amazonas-Regenwald nach Angaben der Organisation "Amazon Watch" jeden Tag bis zu 20 Milliarden Tonnen Wasser in die Atmosphäre.

BEHAUPTUNG: Der Regenwald im Amazonas schrumpft seit Jahrzehnten.

BEWERTUNG: Das ist richtig.

FAKTEN: Die brasilianische Weltraumagentur INPE überwacht seit 1988 die Abholzung im Amazonasgebiet. Seitdem wurde der Wald auf einer Fläche von 700 000 Quadratkilometern zerstört. Das entspricht etwa zweimal der Fläche von Deutschland. Allein von 2000 bis 2018 ist der brasilianische Regenwald nach Berechnungen der Organisation Global Forest Watch um etwa zehn Prozent geschrumpft.

Dabei schwanken die Zahlen von Jahr zu Jahr erheblich: So wurden 2009 rund 18 000 Quadratkilometer Wald vernichtet, im Jahr 2016 waren es fast dreimal so viel. Die Welternährungsorganisation FAO macht die Umwandlung in Weideland für 80 Prozent dieser Verluste verantwortlich. Umweltorganisationen wie Greenpeace nennen illegale Rodungen als Hauptursache von Feuern in der Region.

BEHAUPTUNG: Der Amazonas-Regenwald ist die größte CO2-Senke der Erde.

BEWERTUNG: Das ist so nicht richtig.

FAKTEN: Pflanzliche Biomasse kann klimaschädliches CO2 in organische Kohlenstoffverbindungen umwandeln und diese speichern. Tropische Regenwälder - darunter die im Amazonasgebiet - sind zwar ein gigantischer Kohlenstoffspeicher. Die größte natürliche Senke für Kohlenstoff sind allerdings die Ozeane - sie nehmen nach Angaben des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) rund 30 Prozent des jährlich vom Menschen verursachten CO2 auf.

Zum einen wird Kohlendioxid von vielen Meereslebewesen wie Algen gebunden. Ein großer Teil davon sinkt zum Meeresgrund und lagert sich dort ab - das CO2 bleibt gefangen.

Zum anderen wirkt im Meer eine physikalische Kohlenstoffpumpe: Kaltes Wasser kann mehr CO2 aufnehmen als warmes. Zugleich ist es schwerer und sinkt deshalb in die Tiefe. Vor allem in den kalten Polarmeeren wird so im Wasser gelöstes Kohlendioxid der Atmosphäre entzogen - teils für sehr lange Zeit. Forscher warnen aber: Wenn sich mehr und mehr CO2 im Meerwasser löst, sinkt dessen Aufnahmekapazität. Im Zuge des Klimawandels steigende Temperaturen verstärken das Problem noch. Je wärmer das Meerwasser wird, desto weniger CO2 kann es halten./rh/sfi/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.23%1839.34 verzögerte Kurse.22.74%
RANDOM LENGTH LUMBER?FUTURES (LBS) - CMG (ELECTRONIC)/C1 -0.29%378.9 Schlusskurs.14.29%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
13.09.US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein
DP
12.09.Womöglich erster Mondtourist verkauft Unternehmen an Yahoo Japan
DP
11.09.Auch US-Regulierer schauen sich Amazons Händler-Plattform an
AW
10.09.DGB-CHEF : Bei Künstliche Intelligenz Chancen und Risiken sehen
DP
10.09.US-Bundesstaaten nehmen Google mit Kartellermittlungen ins Visier
DP
09.09.US-Bundesstaaten kündigen Kartellermittlungen gegen Google an
DP
05.09.IFA/Amazon setzt stärker auf TV-Bedienung per Sprache
DP
05.09.UN-Bericht zeigt weltweite Kluft bei digitalen Geschäften
DP
04.09.Amazon setzt stärker auf TV-Bedienung per Sprache
DP
04.09.UN-BERICHT : USA und China in Digitalwirtschaft weit vorn
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
13.09.House Committee Requests Tech Executives' Emails in Antitrust Probe
DJ
13.09.Apple, Facebook, Amazon, Google emails demanded in U.S. House panel probe
RE
13.09.House Committee Requests Tech Executives' Emails in Antitrust Probe
DJ
13.09.Apple's app store eyed in U.S. Congress antitrust probe
RE
13.09.House Committee Requests Tech Executives' Emails in Antitrust Probe
DJ
12.09.AMAZON COM : Plans Sept. 25 Hardware Event -The Verge
DJ
12.09.AMAZON COM : Announces the Launch of Music for Brazil, Bringing Customers Access..
BU
12.09.Hudson's Bay Co loss widens on 'hyper-promotional' retail environment
RE
12.09.Amazon extends food tie-up with British supermarket Morrisons
RE
12.09.AMAZON COM : Announces New Dallas-Fort Worth Regional Air Hub to Start Operation..
BU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 15 137 Mio
Nettoergebnis 2019 12 036 Mio
Liquide Mittel 2019 34 260 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 77,5x
KGV 2020 54,8x
Marktkap. / Umsatz2019 3,14x
Marktkap. / Umsatz2020 2,59x
Marktkap. 910 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 2 272,65  $
Letzter Schlusskurs 1 839,34  $
Abstand / Höchstes Kursziel 42,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel 1,40%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM22.74%909 841
WAYFAIR INC47.32%12 254
ZOZO INC23.79%6 909
ETSY INC19.53%6 849
MONOTARO CO.,LTD.5.51%6 376
QURATE RETAIL INC-41.03%4 810