Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM (AMZN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE

Otto Group wandelt sich zum Technologiekonzern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2018 | 15:20

HAMBURG (dpa-AFX) - Nach einem Jahr mit starkem Gewinn will die Otto Group ihren Wandel zum Technologiekonzern vorantreiben. "Das Thema Digitalisierung wird in Deutschland unterschätzt", sagte der Vorstandsvorsitzende Alexander Birken am Mittwoch in Hamburg.

Otto sei an rund 250 Startup-Unternehmen beteiligt und erhalte so Zugang zu neuen Ideen und Technologien. Ein absoluter Schlüsselfaktor für die digitale Transformation sei die Kultur eines Unternehmens. "Wir werden da als eine Art Trendsetter gesehen", sagte Birken. Allein 50 Unternehmen hätten Otto um Rat gebeten, wie ein Kulturwandel umgesetzt werden könne.

Beispielhaft für ein erfolgreiches Projekt sei die Tochtergesellschaft About You, die im vergangenen Geschäftsjahr (28.2.) ihren Umsatz auf 283 Millionen Euro mehr als verdoppelt hat. Die Mode-Plattform hat sich über Deutschland hinaus nach Österreich, in die Schweiz und den Benelux-Raum ausgebreitet und nimmt Osteuropa ins Visier.

Die Otto Group hält mittlerweile nur noch 68 Prozent an About You. Einen größeren Anteil von 25 Prozent hat eine Gesellschaft von Benjamin Otto übernommen, dem Sohn von Aufsichtsratschef Michael Otto. In den nächsten Wochen soll ein weiterer Investor ins Boot genommen werden. "Wir wollen aus About You ein Milliardenunternehmen machen und es in drei oder vier Jahren an die Börse bringen", sagte Finanzchefin Petra Scharner-Wolff.

Otto öffnet die Plattform auch für andere Unternehmen und macht die Software zugänglich. Das soll mittelfristig mehr Geld einbringen, als das Wissen im eigenen Konzern zu halten. "Die Öffnung des Öko-Systems für Partner lässt sich monetarisieren", sagte Birken. Otto wird damit auch zu einer Software-Firma.

Das Wachstum der Gruppe macht sich auch bei der Beschäftigung bemerkbar: Die Zahl der Vollzeit-Stellen nahm weltweit um rund 2000 auf 51 800 zu, davon 1500 auf 28 100 in Deutschland. Diese Entwicklung sei ebenfalls stark technologiegetrieben; eingestellt würden vor allem Programmierer, Web-Designer, Data-Experten und andere IT-Berufe. Allein für die Webseite der deutschen Tochter Otto.de arbeiten 300 Spezialisten.

Die Otto Group ist nach Amazon der größte Online-Händler in Deutschland und gehört auch international zur Spitzengruppe. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erhöhte sich das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) um knapp elf Prozent auf 405 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss stieg von 41 Millionen auf 519 Millionen Euro. "Damit haben wir eine gute Grundlage für weitere Investitionen sowie ein langfristig profitables Wachstum geschaffen", sagte Birken. Im laufenden Jahr sei mit einem Umsatzwachstum von rund fünf Prozent zu rechnen. Bis 2022 will die Otto Group einen Umsatz von 17 Milliarden Euro erreichen.

Otto hatte zuvor bereits veröffentlicht, dass der Konzern seine Umsätze auf vergleichbarer Basis um annähernd sieben Prozent auf fast 13,7 Milliarden Euro gesteigert hat. Besonders stark wuchs der digitale Handel mit einem Umsatzplus von knapp elf Prozent auf 7,9 Milliarden Euro./egi/DP/she


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
15:12Microsoft bietet Künstliche Intelligenz für humanitäre Zwecke
DP
13:02US-TECH-WERTE IM FOKUS : Alphabet und Facebook müssen die Branche wechseln
DP
11:52Neue Strafzölle heizen Handelskrieg zwischen USA und China an
AW
11:40Gerry-Weber-Anleger nehmen Reißaus - Sanierungsgutachten bestellt
RE
06:08Neue US-Sonderzölle gegen China in Kraft
DP
21.09.AMAZON COM : Rewe will mit neuem Verteilzentrum in Online-Handel wachsen
RE
21.09.Amazon erhöht mit neuen intelligenten Lautsprechern Druck auf Google
RE
21.09.Amazon will mit Alexa Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause einnehmen
DP
20.09.Amazon will mit Alexa Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause spielen
DP
20.09.Amazon will Alexa mehr Charakter geben
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
22:29Debenhams can grow again, says boss
RE
22:22UK's Debenhams can grow again, says boss
RE
15:09T-Mobile revamps prepaid brand to spruce up image
RE
11:49JEAN-CHARLES NAOURI : Casino rejects merger approach that Carrefour denies makin..
RE
01:18Global spending on digital marketing nears $100 billion - study
RE
01:17GLOBAL SPENDING ON DIGITAL MARKETING : study
RE
23.09.Comcast demonstrates Sky-high ambition in global media shake-up
RE
23.09.Comcast outbids Fox with 30.6 billion pounds winning offer for Sky
RE
23.09.Comcast outbids Fox with $40 billion winning offer for Sky
RE
21.09.AMAZON COM : German supermarket chain REWE steps up e-commerce challenge
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 235 Mrd.
EBIT 2018 11 046 Mio
Nettoergebnis 2018 8 597 Mio
Fin.Schuld. 2018 17 382 Mio
Div. Rendite 2018 -
KGV 2018 111,54
KGV 2019 76,39
Marktkap. / Umsatz 2018 3,90x
Marktkap. / Umsatz 2019 3,14x
Marktkap. 934 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Laufzeit : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 47
Mittleres Kursziel 2 094 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM63.75%934 029
WAYFAIR INC66.91%12 340
QURATE RETAIL INC-7.33%10 365
START TODAY CO.,LTD.-5.01%9 008
MONOTARO CO.,LTD.74.31%7 164
B2W COMPANHIA DIGITAL40.98%3 160