Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 24.01. 22:00:00
1861.64 USD   -1.22%
24.01.Verbände sehen geplante Änderungen im Wettbewerbsrecht kritisch
RE
23.01.KEINE ENTERPRISE, KEINE UNIFORMEN : Die Amazon-Serie 'Star Trek: Picard'
DP
23.01.Morning Briefing - International
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Poker um TV-Rechte: Sky ist raus - ZDF zeigt Endspiele 2022 bis 2024

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.12.2019 | 10:41

(neu: ZDF und mehr Details und Hintergrund)

BERLIN (dpa-AFX) - Ab der Saison 2021/22 ist die Fußball-Champions-League fast nur noch im Internet zu sehen. Der Bezahlsender Sky konnte sich mit der Europäischen Fußball-Union nach knapp 20-jähriger Zusammenarbeit nicht auf eine weitere Kooperation einigen. Das bestätigte Sky am Donnerstag. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hat sich der Streamingdienst DAZN die weiteren Rechte zur Übertragung der Fußball-Königsklasse gesichert, nachdem Amazon Prime bereits den Zuschlag für das Top-Spiel am Dienstag ab 2021 erhalten hatte.

Die Endspiele allerdings werden von 2022 bis 2024 im ZDF zu sehen sein und damit wieder im frei empfangbaren Fernsehen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Verhandlungskreisen. Ein Endspiel mit deutscher Beteiligung muss laut Rundfunkstaatsvertrag zwingend und immer im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

Damit müssen sich die Fußball-Fans umgewöhnen. Insbesondere die TV-Zuschauer, die über Kabel und Satellit die Spiele verfolgt haben, benötigen nun eine schnelle Internetverbindung. Damit zeichnet sich der Trend immer mehr ab, nachdem sich zuletzt die Telekom die Rechte für die EM 2024 in Deutschland gesichert hatte. Auch wird der Markt zunehmend unübersichtlicher. Der Fußball-Fan benötigt immer mehr Abonnements, um alle Spiele sehen zu können.

Am Dienstag hatte Amazon als neuer Mitspieler seinen Einstieg in die Königsklasse von 2021/2022 an bekanntgegeben. Das Topspiel des Dienstagabends wird ausschließlich beim Streamingdienst des US-Internetriesen zu sehen sein. Nach dem Verkauf des ersten Rechtepakets ging es in eine neue Bieterrunde - und in der standen vor allem die derzeitigen Rechteinhaber Sky und DAZN unter Druck.

Neben den Rechten der Champions League vermarktete die UEFA auch die Europa League sowie die neue und 2021 erstmals ausgespielte Europa Conference League. Die Ausschreibung der Medienrechte für Deutschland für die drei Spielzeiten 2021/2022 bis 2023/2024 lief bis zum 3. Dezember über die Agentur TEAM.

Seit der Spielzeit 2018/19 und noch bis 2020/21 ist die Königsklasse ausschließlich bei dem Pay-TV-Sender Sky und dem ebenfalls kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN zu sehen. Somit bleibt für die laufende und die kommende Saison alles, wie es ist. Die Champions-League-Rechte gelten nach denen für die Bundesliga als die wertvollsten.

Das ZDF hatte bis 2018 sechs Jahre lang Champions-League-Spiele gezeigt, ehe die Partien durch den derzeit laufenden Vertrag hinter der Bezahlschranke verschwanden. Besonders groß war die Verärgerung vieler Fußball-Anhänger im Mai 2019, weil nicht einmal der Sieg von Jürgen Klopps FC Liverpool im Finale gegen Tottenham Hotspur im Free-TV zu sehen war. Das ZDF scheiterte mit dem Versuch, zumindest für das Finale eine Sub-Lizenz zu kaufen, am Veto von DAZN.

Im Gegensatz zur Champions League gibt es derzeit bewegte Bilder aus der Europa League im frei zu empfangenden Fernsehen. Die RTL-Gruppe überträgt jeden Spieltag eine Partie - meistens bei Nitro. Der Streamingdienst DAZN zeigt für seine Abonnenten alle Partien des kleinen Europapokals.

Zumindest indirekt von Bedeutung ist die Vergabe der Medienrechte für die Königsklasse auch für die Bundesliga, bei der alle Beteiligten erneut mitbieten dürften. Die Deutsche Fußball Liga will die Rechte ab der Saison 2021/2022 im kommenden Jahr vergeben. DFL-Chef Cristian Seifert hatte zuletzt in der "Welt am Sonntag" angekündigt, ein Abo-Chaos für die Fans vermeiden zu wollen./clu/mrs/tas/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -1.22%1861.64 verzögerte Kurse.0.75%
RTL GROUP -0.55%43.44 verzögerte Kurse.-1.23%
SKY 0.00%Schlusskurs.0.00%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
24.01.Verbände sehen geplante Änderungen im Wettbewerbsrecht kritisch
RE
23.01.KEINE ENTERPRISE, KEINE UNIFORMEN : Die Amazon-Serie 'Star Trek: Picard'
DP
23.01.Morning Briefing - International
AW
22.01.Amazon bleibt weltweit wertvollste Marke
RE
22.01.UN-Experten empört über möglichen saudischen Hacker-Angriff auf Bezos
DP
22.01.Trump nimmt im Handelsstreit EU stärker ins Visier
RE
22.01.JEFF BEZOS : Hacker-Angriff auf Bezos? - Saudi-Arabien weist Vorwurf zurück
DP
22.01.NETFLIX UNTER DRUCK : Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet
DP
22.01.FELBERMAYR : Europa könnte in einem Handelskrieg USA hart treffen
DP
21.01.Disney startet Streamingdienst in Deutschland schon am 24. März
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
24.01.EXPLAINER : Bezos allegations put phone hacking technology in the spotlight
RE
24.01.Walmart testing higher minimum wage for some employees
RE
24.01.WALL STREET WEEK AHEAD : Hopes are high for tech stock 'Cadillacs'; so are their..
RE
24.01.The S&P 500 has worst day since October as virus fears mount
RE
24.01.AMAZON COM : Rachel Brosnahan Receives the IMDb STARmeter Award at the 2020 Sund..
BU
24.01.Correction to Story on Amazon's Video Service
DJ
24.01.FOUR-COMMA CLUB : Predicting the next company to join trillion-dollar value elit..
RE
24.01.AMAZON COM : Sundance Institute Artists and Supporters Celebrate Opening Night o..
BU
24.01.U.S. pushing India to buy $5-6 billion more farm goods to seal trade deal-sou..
RE
24.01.EXCLUSIVE : U.S. pushing India to buy $5-6 billion more farm goods to seal trade..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 13 387 Mio
Nettoergebnis 2019 10 525 Mio
Liquide Mittel 2019 36 743 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 89,1x
KGV 2020 68,0x
Marktkap. / Umsatz2019 3,17x
Marktkap. / Umsatz2020 2,59x
Marktkap. 923 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 2 181,65  $
Letzter Schlusskurs 1 861,64  $
Abstand / Höchstes Kursziel 37,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -0,63%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM0.75%934 370
WAYFAIR INC.18.11%9 958
B2W COMPANHIA DIGITAL20.22%9 443
MONOTARO CO., LTD.-4.17%6 108
ETSY, INC.14.04%5 952
ZOZO, INC.-11.04%5 115