Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Sicherheitsforscher hören Nutzer von smarten Lautsprechern ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.10.2019 | 12:33

BERLIN (dpa-AFX) - Berliner Sicherheitsforscher haben nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" Sicherheitslücken in dem Freigabeprozess von Apps für smarte Lautsprecher von Amazon und Google aufgedeckt. Die Forscher der Berliner Security Research Labs (SRLabs) konnten über die offiziellen App-Stores für Amazon Echo und Google Home Apps verbreiten, mit denen sich Nutzer eines Amazon Echo oder Google Home unbemerkt abhören ließen. Dabei sei es gelungen, die Sicherheitskontrollen von Amazon und Google zu überlisten.

Die SRLabs-Forscher hatten zunächst harmlose Varianten der Apps, die bei Amazon "Skills" heißen und bei Google "Actions" oder "Aktionen", bei den Unternehmen eingereicht und freischalten lassen. Die Apps konnten Nutzeranfragen zum Beispiel nach einem Horoskop beantworten und täuschten anschließend ihre Inaktivität vor. Nach der ersten Sicherheitskontrolle wurden die Apps allerdings so verändert, dass sie nach einer "Goodbye"-Meldung weiterhin lauschten. Die unerlaubten Funktionen der manipulierten App wurden von Amazon und Google nicht entdeckt.

Die Forscher versuchten bei ihrem Experiment auch, an die Passwörter der Amazon- beziehungsweise Google-Nutzer zu kommen. Die manipulierten Apps reagierten dabei auf jede Frage der Nutzer mit einer Fehlermeldung. Diese besagte, dass die entsprechende Funktion derzeit nicht verfügbar sei. Danach wurden die Anwender auf ein vermeintliches Sicherheits-Update verwiesen: "Bitte sagen Sie 'Start', gefolgt von Ihrem Passwort". Für unaufmerksame Nutzer musste das klingen, als ob die Aufforderung nicht mehr von der App, sondern direkt von Amazon kommt. Die Forscher erklärten, Anwender sollten immer misstrauisch sein, wenn sie nach ihrem Passwort gefragt werden und es laut sagen sollen.

In der Praxis richteten die Apps quasi keinen Schaden an, weil sie zunächst einmal unter den Tausenden von Skills und Aktionen gefunden und installiert werden mussten. Außerdem konnten die Berliner Forscher ein wichtiges Sicherheitsmerkmal nicht außer Kraft setzen: Die smarten Lautsprecher zeigen mit leuchtenden Farbsignalen an, dass sie die Sprache aufzeichnen. Nutzer, die auf die LED-Signale achteten, bekamen also mit, dass die Sprachübertragung immer noch läuft.

Das Experiment legte gravierende Schwachstellen bei der Freigabe von App-Aktualisierungen bei Amazon und Google offen. Sie achteten nur bei der erstmaligen Aufnahme der Apps in den Store darauf, dass die "Skills" oder "Aktionen" nicht wie Abhörwanzen funktionieren. Bei den Updates wurden die neu eingebauten Lecks nicht entdeckt.

Die SRLabs-Forscher informierten die Unternehmen über ihre Versuche, die daraufhin reagierten. "Wir haben Schutzmaßnahmen ergriffen, um diese Art von Skill-Verhalten zu erkennen und zu verhindern. Skills werden abgelehnt oder entfernt, sobald ein solches Verhalten identifiziert wird", teilte Amazon dem "Spiegel" mit. Eine Google-Sprecherin schrieb auf Anfrage: "Wir untersagen und entfernen jede Action, die gegen unsere Richtlinien verstößt." Die von den Forschern entwickelten Actions habe Google gelöscht. "Wir setzen zusätzliche Mechanismen ein, um derartiges in Zukunft zu unterbinden."/chd/DP/jsl

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET -0.08%1296.18 verzögerte Kurse.24.04%
AMAZON.COM -1.40%1753.11 verzögerte Kurse.18.38%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
11:59BGH verhandelt über Haftung für Kundenbewertungen auf Amazon
DP
10:49Massive Störungen bei Online-Diensten weitgehend behoben
DP
08:23WDH/Allianz wird Softwareanbieter und schließt Bündnis mit Microsoft
DP
08:08WDH : Allianz wird Softwareanbieter - Bündnis mit Microsoft
DP
06:35Für die meisten deutschen Verbraucher ist Online-Einkauf inzwischen Routine
AW
05:51BGH KLÄRT : Haften Amazon-Händler für unrichtige Produktbewertungen?
DP
05:51PROZESS UM GEKAUFTE ONLINE-BEWERTUNG : Geschäftsführer soll aussagen
DP
05:23UMFRAGE : Online-Einkauf ist für die meisten Verbraucher Routine
DP
05:22Störungen bei Online-Diensten dauern an
DP
13.11.Massive Störungen bei Online-Diensten
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
11:29SoftBank's Yahoo Japan in merger talks with Line, shares jump
RE
11:29SoftBank's Yahoo Japan in merger talks with Line, shares jump
RE
03:12AMAZON COM : Royal Mail wins bid to block Christmas strikes
RE
00:57AMAZON COM : Introduces AWS Data Exchange
DJ
13.11.PELOTON EXPLORING APPS FOR AMAZON FI : Bloomberg
RE
13.11.AMAZON COM : AWS Announces AWS Data Exchange
BU
13.11.Google Pay to offer checking accounts through Citi, Stanford Federal
RE
13.11.Disney+ streaming exceeds expectations with 10 million sign-ups, shares surge
RE
13.11.NIKE : to Stop Selling Directly to Amazon -- Update
DJ
13.11.SoftBank's Z Holdings and Line eyeing merger - sources
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 13 383 Mio
Nettoergebnis 2019 10 345 Mio
Liquide Mittel 2019 33 649 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 85,2x
KGV 2020 64,4x
Marktkap. / Umsatz2019 2,99x
Marktkap. / Umsatz2020 2,48x
Marktkap. 869 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Mittleres Kursziel 2 181,36  $
Letzter Schlusskurs 1 753,11  $
Abstand / Höchstes Kursziel 45,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel 5,58%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM18.38%869 187
WAYFAIR INC.-7.16%7 789
ZOZO, INC.30.82%7 254
MONOTARO CO., LTD.13.99%6 844
B2W COMPANHIA DIGITAL24.38%6 506
ETSY, INC.-14.48%4 820