Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 19.07. 22:15:00
1964.52 USD   -0.68%
19.07.Microsoft mit Gewinnsprung - Aktie auf Rekordhoch
AW
19.07.Microsoft mit Gewinnsprung - Aktien auf Rekordkurs
RE
18.07.Top-Wirtschaftsmächte nähern sich bei Steuern für Internetriesen an
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Studie: Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.06.2019 | 14:32

KÖLN (dpa-AFX) - In Deutschland werden einer Studie zufolge so viele Pakete verschickt wie in kaum einem anderen Land. Pro Kopf seien es 24 Sendungen jährlich und damit doppelt so viele wie etwa in den Niederlanden, heißt es in einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey. Die Fachleute hatten Paketmärkte in 17 Staaten unter die Lupe genommen - nur China kam mit geschätzten 70 Paketen pro Kopf auf noch einen höheren Wert. Allerdings handelte es sich bei dem Wert nicht um das ganze asiatische Riesenland, sondern nur um Peking und Shanghai.

In Großbritannien (22 Pakete pro Kopf pro Jahr) und in den USA (21) ist die Situation ähnlich wie in Deutschland. Diese Staaten gelten aus Sicht der Experten als reife Märkte - ihr Wachstumspotenzial für Firmen gilt damit als begrenzt. Beim Thema Paket könnte das anders sein - angetrieben durch den Boom des Online-Handels, dessen Umsatz nach Schätzung der Analysten bis 2030 um 10 Prozent pro Jahr wachsen wird und damit fünfmal schneller als der stationäre Handel.

Noch relativ gering ist die Paketflut in Österreich, wo es pro Kopf nur 14 Sendungen pro Jahr sind. In der Schweiz sind es neun, in Schweden sechs und in Italien sogar nur zwei. Klassische Paketdienstleister sehen die McKinsey-Fachleute unter Druck: Der Einfluss von Online-Riesen wie Amazon werde weiter steigen - diese setzten verstärkt darauf, Pakete selber zuzustellen. Die bisherigen Platzhirsche müssten besonders innovativ sein, um auch künftig weiter eine wichtige Rolle am Markt zu spielen, so McKinsey./wdw/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.68%1964.52 verzögerte Kurse.30.80%
DEUTSCHE POST AG 0.48%29.495 verzögerte Kurse.23.36%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
19.07.Microsoft mit Gewinnsprung - Aktie auf Rekordhoch
AW
19.07.Microsoft mit Gewinnsprung - Aktien auf Rekordkurs
RE
18.07.Top-Wirtschaftsmächte nähern sich bei Steuern für Internetriesen an
DP
18.07.G7-Industriestaaten wollen bei Digitalsteuer an einem Strang ziehen
DP
18.07.Streaming-Portal DAZN übernimmt Bundesliga-Rechte von Eurosport
RE
18.07.NETFLIX : Enttäuschende Zahlen, Aktie im Ausverkauf
MA
18.07.Ebay gewinnt Kunden und profitiert von Werbe-Einnahmen
RE
18.07.SCHWACHE ABOZAHLEN : Gerät Streaming-König Netflix ins Straucheln?
DP
17.07.Ebay erleidet Gewinneinbruch - Anleger trotzdem zufrieden
DP
17.07.Große Wirtschaftsmächte warnen vor Facebook-Geld Libra
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
21.07.Tech Rally Powers Record Gains for Stocks
DJ
19.07.Four Republican lawmakers ask Trump to move forward with $10 billion Pentagon..
RE
19.07.CHARLES SCHWAB : Stocks That Defined The Week
DJ
19.07.EXCLUSIVE : J.C. Penney taps debt restructuring advisers - sources
RE
19.07.EXCLUSIVE : J.C. Penney taps debt restructuring advisers - sources
RE
19.07.TODAY'S LOGISTICS REPORT : Raising Railroad Efficiency; Bulking Up Rates; Amazon..
DJ
19.07.BMW picks insider Zipse as CEO to catch up with rivals
RE
19.07.Netflix sinks on subscriber losses, analysts still see growth
RE
19.07.AMAZON COM : Seeks More Brand Control
DJ
18.07.AMAZON COM : Trump Vows Close Look at Computing Contract Amazon Seeks -- Update
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 275 Mrd.
EBIT 2019 17 661 Mio
Nettoergebnis 2019 13 645 Mio
Liquide Mittel 2019 39 781 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 72,6x
KGV 2020 51,5x
Marktkap. / Umsatz2019 3,37x
Marktkap. / Umsatz2020 2,81x
Marktkap. 967 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Mittleres Kursziel 2 247,27  $
Letzter Schlusskurs 1 964,52  $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel 3,33%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM30.80%967 196
WAYFAIR INC61.39%13 323
ETSY INC38.43%7 914
QURATE RETAIL INC-33.81%5 541
MONOTARO CO.,LTD.-11.98%5 337
ZOZO INC-5.67%5 283