Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Ams    AMS   AT0000A18XM4

AMS

(AMS)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Ausblick AMS: Quartalsumsatz von 395,3 Millionen US-Dollar erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.07.2019 | 16:28

Zürich (awp) - Der Halbleiterhersteller AMS publiziert am Dienstag, 23. Juli, die Ergebnisse zum zweiten Quartal 2019. Insgesamt haben sechs Analysten zum AWP-Konsens beigetragen.

Q2 2019E
(in Mio USD)   AWP-Konsens   Q2 2018A

Umsatz           395,3         252,8
EBIT*             37,4         -48,6
Reinergebnis*      8,8        -103,5

* bereinigt

FOKUS: Die Analysten rechnen bei AMS im zweiten Quartal mit einem kräftigen Wachstum zum Vorjahr und auch zum Vorquartal dürfte der Umsatz gewachsen sein. Vor Jahresfrist hatte sich die Vorproduktion für wichtige Mobiltelefon-Modelle verzögert. Zudem wird damit gerechnet, das der durchschnittliche Umsatz in den Herbst-Modellen des Kunden Apple, was von Unternehmen nie offiziell bestätigt wird, höher ausfallen dürfte. Der Handelsstreit zwischen den USA und China dürfte die Entwicklung derzeit noch bremsen. Mit Blick nach vorn sind die Analysten optimistischer und rechnen damit, dass das Unternehmen durch die stärkere Positionierung auch bei Android-Modellen eine Diversifizierung erreichen kann.

ZIELE: AMS hat für das Quartal beim Umsatz eine Zielspanne von Umsatz von 390 bis 430 Millionen Dollar genannt. Die bereinigte operative EBIT-Marge dürfte im Bereich um 10 Prozent ausfallen. Im Vorjahr war hier noch ein Verlust angefallen. Zuletzt hatte das Unternehmen von einer "sehr erfreulichen Dynamik" auf operativer Ebene gesprochen, hiess es bei Analysten.

PRO MEMORIA: Für Irritationen sorgte AMS zuletzt mit dem sehr überraschenden Übernahmeangebot für den Leuchtmittelhersteller Osram, das dann bereits wieder wenige Stunden später wieder zurückgezogen wurde. AMS wäre bereit gewesen, 3,7 Milliarden Euro für Osram auf den Tisch zu legen. Als Grund für den Rückzug der Offerte hiess es, dass es "keine ausreichende Basis" für weitere Gespräche mit Osram gegeben habe. Über die Motivation von AMS, ein Angebot für Osram zu unterbreiten, herrschte unter den Experten leichte Verwunderung, da offensichtlich nur geringe Überschneidungen im Geschäft gebe. Zu den Kunden von Osram gehören zwar auch Auto- und Smartphone-Hersteller. In diesen Bereichen hätten Synergien bestanden.

Bei der Entwicklung neuer Sensoren ist AMS zuletzt eine Reihe von Kooperationen eingegangen. Bei Bildsensoren wurde eine Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Anbieter von Hochleistungs-CMOS-Bildsensoren SmartSens Technology vereinbart und bei der 3D-Gesichtserkennung mit der chinesischen Firma MEGVII. Im Bereich autonomes Fahren wurde bereits im Mai die Kooperation mit den deutschen Unternehmen Ibeo Automotive Systems und ZF Friedrichshafen angekündigt.

Auf der Produkteseite hat AMS zuletzt eine neue Audio-Technologie zur Geräuschunterdrückung bei Hörgeräten vorgestellt.

Das erste Quartal hatte AMS mit einem Umsatzrückgang von 7 Prozent auf 390,2 Millionen Dollar abgeschlossen, der jedoch geringer ausfiel als von den Analysten geschätzt. Der bereinigte Betriebsgewinn stürzte auf 23,5 Millionen Dollar von 71,4 Millionen ab.

AKTIENKURS: Angesichts der bewegten Nachrichtenlage im Handelsstreit und der ohnehin hohen Kursschwankungen im Tech-Segment, konnte sich auch die AMS-Aktie stärkere Ausschläge nach oben und unten nicht entziehen. Seit Jahresanfang konnte sich die Aktie jedoch wieder klar von den im zweiten Halbjahr 2018 erlittenen Verlusten erholen. Vor einem Jahr notierten AMS noch bei rund 79 Franken, im Januar 2019 wurde bei rund 18 Franken ein Mehr-Jahres-Tief markiert. Seitdem ging es, unterbrochen von zeitweisen Rücksetzern, tendenziell wieder aufwärts und aktuell notieren AMS bei rund 43 Franken.

an/yl/yr

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMS 1.18%39.43 verzögerte Kurse.67.36%
RUSLAND-RTS -0.83%1239.81 Schlusskurs.15.94%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMS
14.08.AMS : sees Business Combination Agreement (BCA) negotiations with OSRAM moving a..
PU
14.08.Osram und AMS äußern sich optimistisch über Übernahmegespräche
DP
14.08.AMS mach gute Fortschritte in den Verhandlungen mit Osram
AW
14.08.EANS ADHOC : ams AG
DP
13.08.Osram und AMS verhandeln über Rahmenabkommen
AW
12.08.Osram will in Verhandlungen mit AMS eintreten
AW
12.08.Neues Übernahmeangebot für Osram löst geteiltes Echo aus
DP
12.08.Osram-Vorstand will mit AMS verhandeln
DP
12.08.Osram-Betriebsrat zeigt AMS die kalte Schulter
DP
12.08.AMS nimmt bei Osram-Übernahme einen zweiten Anlauf
AW
Mehr News
News auf Englisch zu AMS
16.08.EUROPA : German stimulus hopes pull European shares from six-month lows
RE
14.08.Osram and AMS say takeover talks are constructive
RE
14.08.Where's the fit? Sensor specialist AMS eyes lighting group Osram
RE
14.08.Osram and AMS say takeover talks are constructive
RE
13.08.Austria's AMS says looking forward to discussions with Osram
RE
12.08.AMS sparks bidding war for Osram, shines spotlight on auto business
RE
12.08.AMS sparks bidding war for Osram, shines spotlight on auto business
RE
12.08.EUROPA : European shares fall as growth worries grip
RE
12.08.GLOBAL MARKETS LIVE : AMS, Viacom, CBS, Muddy Waters…
12.08.EUROPE MARKETS: European Markets Gloomy On Trump Trade War Tweets
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 1 822 Mio
EBIT 2019 246 Mio
Nettoergebnis 2019 225 Mio
Schulden 2019 1 045 Mio
Div. Rendite 2019 0,07%
KGV 2019 13,4x
KGV 2020 9,67x
Marktkap. / Umsatz2019 2,21x
Marktkap. / Umsatz2020 1,81x
Marktkap. 2 982 Mio
Chart AMS
Dauer : Zeitraum :
ams : Chartanalyse ams | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 51,94  €
Letzter Schlusskurs 36,32  €
Abstand / Höchstes Kursziel 115%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel 5,26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alexander Friedrich Everke Chief Executive Officer
Hans Jörg Kaltenbrunner Chairman-Supervisory Board
Thomas Stockmeier Chief Operating Officer
Michael Wachsler-Markowitsch Chief Financial Officer
Guido Klestil Honorary Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMS67.36%3 278
TAIWAN SEMICONDUCTOR MFG. CO. LTD.--.--%205 212
INTEL CORPORATION-2.62%204 599
TEXAS INSTRUMENTS26.83%111 894
BROADCOM INC7.67%106 938
NVIDIA CORPORATION19.52%90 601