Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Apple gegen einheitliche Anschlussbuchsen in Smartphones

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
23.01.2020 | 17:10

BRÜSSEL/CUPERTINO (dpa-AFX) - Überlegungen, in Europa einen einheitlichen Standard für Ladebuchsen in Elektrogeräten wie Smartphones vorzuschreiben, stoßen bei Apple auf Ablehnung. Der Konzern sei überzeugt, dass das Innovationen bremsen und den Verbrauchern in Europa schaden würde, erklärte Apple am Donnerstag. Hintergrund sind zuletzt wieder aktivere Bemühungen von Europaparlament und EU-Kommission, für mehr Kompatibilität bei Ladegeräten zu sorgen.

Das Parlament hatte Mitte Januar erklärt, die Hersteller müssten einheitliche Ladesysteme für Handys, Tablets, E-Book-Reader und andere ähnliche Geräte anbieten. Das soll Elektroschrott reduzieren und Verbrauchern das Leben erleichtern. Eine Sprecherin der EU-Kommission sagte am Donnerstag, kommende Woche oder Anfang Februar solle eine Studie vorgelegt werden, die die Auswirkungen eines einheitlichen Ladegeräts unter anderem für Verbraucher und Wirtschaft beleuchte. Auf dieser Grundlage solle dann in den kommenden Monaten ein Gesetzesvorschlag präsentiert werden. Die Brüsseler Behörde sei der Ansicht, dass es einen verpflichtenden Ansatz brauche.

Brüssel hatte bereits vor mehr als zehn Jahren versucht, den damaligen Dschungel verschiedener Ladesysteme zu lichten. Zu der Zeit war es üblich, dass Handys unterschiedlicher Hersteller nicht miteinander kompatible Ladebuchsen hatten. Die Kabel waren zudem fest mit dem Ladegerät verbunden - so dass man beim Anbieterwechsel automatisch ein neues Ladegerät brauchte.

Nach einer Selbstverpflichtung der Industrie setzte sich der heutige Ansatz durch, an den Ladegeräten eine Anschlussbuchse statt eines festen Kabels zu haben. Damit kann man mit einem Netzteil und den jeweils passenden Kabeln verschiedene Geräte aufladen. Das geht einigen politischen Akteuren aber nicht weit genug und es gibt Überlegungen, auch einen Standard für die Ladebuchsen an den Smartphones selbst festzulegen.

Aktuell sind da nur noch wenige Formate verbreitet. Das früher von vielen Herstellern genutzte Micro-USB-Format ist auf dem Rückzug und wird von dem moderneren USB-C verdrängt. Apple hält beim iPhone, iPod Touch und den meisten iPad-Modellen am hauseigenen Lightning-Anschluss fest, setzt bei einigen Geräten wie dem iPad Pro oder den Macbook-Laptops aber auf USB-C. Zugleich setzt sich USB-C langsam als Standard für die Ausgangs-Buchse am Netzteil durch.

Apple argumentiert, dass eine flächendeckende Vorgabe für eine Standard-Ladebuchse die Verbraucher zwingen würde, ihre heutigen Lightning-Kabel zu ersetzen - und damit einen negativen Effekt für die Umwelt mit einer "beispiellosen Menge Elektroschott" hätte. Zudem gab der Konzern zu bedenken, dass sich weder Lightning noch USB-C mit ihren verbesserten Möglichkeiten etabliert hätten, wenn seinerzeit wie geplant das technisch einfachere Micro-USB-Format als Standard festgeschrieben worden wäre. "Wir hoffen, dass die Kommission weiterhin nach einer Lösung suchen wird, die nicht die Möglichkeiten der Industrie einschränkt, den Verbrauchern Innovationen und neue Technologien anzubieten."

Smartphone-Hersteller stellten auch bereits Modelle vor, die allein kabellos aufgeladen werden und ganz auf Ladebuchsen verzichten. In Analystenkreisen wurde auch über Pläne von Apple in diese Richtung spekuliert. Europäische Regulierung setzt sich oft auch im globalen Maßstab durch, weil die Hersteller ungern Geräte nur für bestimmte Regionen bauen./so/DP/he


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu APPLE INC.
10:50WDH/KREISE : Nokia prüft strategische Optionen - Aktie schwankt
DP
07:12APPLE : Microsoft gibt Umsatzwarnung wegen Coronavirus für Windows-Sparte aus
RE
26.02.Forscher entdecken erneut Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
DP
26.02.Aktien New York: Nächster Stabilisierungsversuch
AW
26.02.US-Unfallermittler fordern schärfere Regeln für Assistenzsysteme
AW
26.02.US-Unfallermittler fordern schärfere Regeln für Assistenzsysteme
DP
25.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 25.02.2020 - 15.15 Uhr
DP
25.02.VIRUS/Südkorea meldet weiteren starken Anstieg von Virus-Kranken
DP
25.02.VARTA-AKTIE : Coronavirus stoppt Erholungsrallye, Mikrobatterien-Spezialist stro..
MA
25.02.VIRUS : Apple öffnet Teile seiner Geschäfte in China wieder
DP
Mehr News
News auf Englisch zu APPLE INC.
09:22APPLE : Receives bloody nose from investors
AQ
09:16APPLE : California Supreme Court Holds That Time Employees Spent On Mandatory Ex..
AQ
08:54Coronavirus Squeezes Amazon Sellers -- WSJ
DJ
02:52Coronavirus clouds Apple's timeline for new iPhones
RE
02:49Coronavirus clouds Apple's timeline for new iPhones
RE
01:25APPLE : investor vote sounds 'warning' over China app takedowns
RE
01:11Apple investor vote sounds 'warning' over China app takedowns
RE
00:49Microsoft Expects Personal Computing to Miss Target -- Update
DJ
26.02.MICROSOFT : expects Windows unit to miss revenue outlook on coronavirus impact
RE
26.02.Tech Up As Sector Correction Draws Bargain Hunters -- Tech Roundup
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2020 281 Mrd.
EBIT 2020 69 022 Mio
Nettoergebnis 2020 59 664 Mio
Liquide Mittel 2020 81 217 Mio
Div. Rendite 2020 1,09%
KGV 2020 21,5x
KGV 2021 18,7x
Marktkap. / Umsatz2020 4,27x
Marktkap. / Umsatz2021 3,89x
Marktkap. 1 280 Mrd.
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 43
Mittleres Kursziel 333,51  $
Letzter Schlusskurs 292,65  $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -35,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
APPLE INC.-0.34%1 280 484
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.-1.05%310 765
XIAOMI CORPORATION4.81%38 379
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD79.82%24 972
FITBIT, INC.-1.67%1 686
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.0.35%984