Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Audi AG    NSU   DE0006757008

AUDI AG (NSU)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Audi : Betriebsrat erwartet realistische Folgenabschätzung und zeitnahe Lösungen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.07.2018 | 17:49

Die Umstellung auf den neuen Prüfzyklus WLTP wirkt sich auch auf die Produktion am Audi-Standort Neckarsulm aus. Betriebsrat Jürgen Mews informierte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine daraus resultierende Verlängerung der produktionsfreien Zeit. Diese beginnt in der Audi A4- und A5-Montage nun bereits eine Woche früher als üblich, ab dem 30. Juli. Zusätzlich dauert der Betriebsurlaub zwei Tage länger, bis zum 28. August. In den Montagen des Audi A6, A7 und A8 beginnt die produktionsfreie Zeit am 3. August und läuft bis einschließlich 28. August. Im Bereich der R8-Montage produziert das Unternehmen vom 3. August bis zum 31. August nicht.

Betriebsrat und Unternehmensleitung haben für das gesamte zweite Halbjahr vereinbart, dass WLTP-bedingte produktionsfreie Tage an beiden deutschen Audi-Standorten zu fünfzig Prozent über die Arbeitszeitkonten der Mitarbeiter und zu fünfzig Prozent durch Zeitgutschriften getragen werden. 'So ist sichergestellt, dass die Belegschaft nicht die Zeche zahlen muss', kommentierte Mews die Vereinbarung.

Auch Rolf Klotz, Vorsitzender des Betriebsrats, lobte im Beisein der rund 3.300 Beschäftigten die getroffene Regelung. Darüber hinaus stellte er die derzeitigen Sorgen des Betriebsrates dar: 'Wir haben bisher alle Anläufe qualitativ und termingerecht ins Ziel gefahren. Es trifft uns furchtbar hart, dass wir jetzt durch fehlende Zulassungen ausgebremst werden. Und wir fragen uns natürlich, welche Auswirkungen das konkret haben wird.' Denn selbst wenn die vom Unternehmen prognostizierten Zahlen positiv waren, sei die reale Auslastungssituation doch dahinter zurückgeblieben. In diesem Zusammenhang stellte Klotz auch klar: 'Wir erwarten vom Unternehmen, dass unsere Mannschaft künftig frühzeitig und umfassend informiert wird. Außerdem halten wir an unserer Forderung nach einem Q-Modell für Neckarsulm fest, damit wir dieses Werk endlich auslasten.'

Bei der ersten Rede in seiner neuen Funktion als kommissarischer Vorstandsvorsitzender der AUDI AG rief Bram Schot die Mitarbeiter zum Aufbruch auf: 'Lasst uns im Schulterschluss schneller, effizienter und transparenter werden.' Die kommende Zeit werde besonders herausfordernd und der Mannschaft viel abverlangen. Doch Schot zeigte sich überzeugt: 'Wir sind ein einzigartiges Team und es lohnt sich, alles zu geben.' Die laufende Produktoffensive biete zudem die beste Chance, Vertrauen in die Marke, das Unternehmen und die Führung zurück zu gewinnen.

Audi AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 Juli 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 12 Juli 2018 15:48:04 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AUDI AG
19.08.VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen
DP
17.08.GERICHT : Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
DP
17.08.ALLAN MCNISH : „Luxus, zwei so schnelle und aggressive Fahrer im Team zu h..
PU
17.08.AUDI TRADITION BEIM GRAND PRIX IN BE : Auto Union Typ C kehrt zurück
PU
17.08.AUDI : verlängert Engagement bei den Salzburger Festspielen
PU
16.08.AUDI : neuer Partner des englischen Fußballklubs Tottenham Hotspur
PU
14.08.Rechnungshof rügt E-Auto-Prämie scharf
DP
13.08.Langjähriger Audi-Chef Stadler bleibt in Haft
AW
13.08.WDH/Langjähriger Audi-Chef Stadler bleibt in Haft
DP
13.08.MINISTERIUM : Bis Jahresende soll Betreiber der Pkw-Maut feststehen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AUDI AG
17.08.ALLAN MCNISH : “It’s a luxury to have two fast and aggressive driver..
PU
17.08.AUDI : Extends Involvement in Salzburg Festival
PU
13.08.AUDI : Former Audi CEO Stadler's request to be freed from custody rejected
RE
13.08.RUPERT STADLER : Former Audi CEO Stadler's request to be freed from custody reje..
RE
13.08.AUDI : First titles in 2018 for Audi Sport customer teams
PU
12.08.DTM BRANDS HATCH : Audi quotes
PU
12.08.AUDI : René Rast takes yet another DTM podium for Audi
PU
11.08.DTM : René Rast just misses podium finish
PU
10.08.Audi sales in China hit new record in July
AQ
10.08.Audi sales in China hit new record in July
AQ
Mehr News auf Englisch
Chart AUDI AG
Laufzeit : Zeitraum :
Audi AG : Chartanalyse Audi AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AUDI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Vorstände
NameTitel
Abraham Schot Chief Executive Officer, Head-Marketing & Sales
Herbert Diess Chairman-Supervisory Board
Alexander Seitz Head-Finance & Information Technology
Berthold Huber Vice Chairman-Supervisory Board
Helmut Aurenz Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AUDI AG-1.10%0
SAIC MOTOR CORPORATION-12.52%47 642
MARUTI SUZUKI INDIA-6.01%39 573
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES-8.05%24 299
FERRARI15.22%22 950
BYD COMPANY LIMITED--.--%16 260