Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Streit um Glyphosat: Sonderausschuss will bessere Pestizid-Kontrollen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.12.2018 | 16:04

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Als Reaktion auf die umstrittene Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat bis 2022 hat ein Sonderausschuss des EU-Parlaments strengere Prüfmechanismen für Pestizide gefordert. Künftig sollen Studien zu den Wirkstoffen besser öffentlich zugänglich sein, wie es in dem Bericht heißt, den der Ausschuss am Donnerstag mit großer Mehrheit verabschiedete. Außerdem sollen künftig nicht mehr die Hersteller der Mittel darüber entscheiden, welches Land für die Zulassung zuständig ist; stattdessen soll die EU-Kommission mehr Mitspracherechte bekommen.

Die EU-Mitgliedstaaten hatten das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat im November 2017 für fünf weitere Jahre zugelassen, was europaweite Proteste auslöste. Schon zuvor hatte eine europäische Bürgerinitiative mehr als eine Million Unterschriften für ein Verbot gesammelt. Die Kritik richtet sich auch gegen das Zulassungsverfahren, das Gegner des Mittels als zu lasch geißeln. Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erregen.

Mit den Vorschlägen wolle man für mehr Unabhängigkeit, Transparenz und damit mehr Vertrauen sorgen, sagte der Berichterstatter in dem Ausschuss, Norbert Lins (CDU). Er betonte aber auch, dass das EU-Zulassungsverfahren bereits jetzt das strengste der Welt sei.

Die SPD-Abgeordnete Maria Noichl sagte: "Möglichen Interessenkonflikten wollen wir zukünftig einen Riegel vorschieben." Die Bewertung eines Wirkstoffes dürfe nicht wiederholt in den Händen der gleichen Personen liegen. Auch dürften sich die nationalen Behörden bei der Bewertung von gefährlichen Stoffen nicht weiter auf die Urteile der Industrie verlassen und diese ohne Kennzeichnung der Quelle in ihre Prüfberichte übernehmen, kritisierte Noichl. Der Sonderausschuss mit 30 Mitgliedern war Anfang des Jahres ins Leben gerufen worden. Voraussichtlich im Januar wird sich das gesamte EU-Parlament mit dem Thema befassen./vio/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER AG
10:34NRW-Datenschutzbeauftragte will Auskünfte über Monsanto-Listen
DP
21.05.BAYER : Kunst und Kultur aus unterschiedlichen Perspektiven
PU
21.05.BAYER :  Umstrittene Monsanto-Listen gab es wohl in mindestens sieben EU-Ländern
DP
20.05.STUDIE : USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab
DP
20.05.STUDIE : Deutsche Pharmakonzerne hinter Branchenschwergewichten
AW
15.05.Bayer sieht Wirksamkeit des Krebsmittels Larotrectinib bestätigt
AW
15.05.BVB-CHEF WATZKE : 'Gefühl, dass wir vor großen Dingen stehen'
DP
15.05.BAYER : Grüne fordern von Bayer-Chef Aufklärung zu Monsanto-Kritikerlisten
RE
15.05.Eingetrübte Konjunktur trifft deutsche Chemie
AW
15.05.Deutsche Chemiebranche leidet unter eingetrübter Konjunktur
AW
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
21.05.BAYER : hires law firm to probe Monsanto data collection
RE
20.05.BAYER : Collaboration to focus on driving novel technologies and applications fo..
PU
15.05.BAYER : Investors Fret Over Roundup Liability
DJ
14.05.GRAIN HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
14.05.Materials Up as Trade-War Fears Fade -- Materials Roundup
DJ
14.05.Factbox - More Roundup trials, appeals in store for Bayer after $2 billion ve..
RE
14.05.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
14.05.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
14.05.EUROPE MARKETS: Oil, Luxury Goods Drive Rebound For Europe Stocks
DJ
14.05.Global Selloff Pauses as European Stocks Post Gains
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 46 541 Mio
EBIT 2019 8 225 Mio
Nettoergebnis 2019 3 674 Mio
Schulden 2019 37 835 Mio
Div. Rendite 2019 5,15%
KGV 2019 15,21
KGV 2020 11,93
Marktkap. / Umsatz 2019 1,93x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,81x
Marktkap. 52 036 Mio
Chart BAYER AG
Laufzeit : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 77,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 39%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Hartmut Klusik Head-Human Resources, Technology & Sustainability
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG-7.41%58 036
JOHNSON & JOHNSON7.26%367 513
PFIZER-4.54%231 237
ROCHE HOLDING LTD.9.26%226 839
NOVARTIS11.63%207 417
MERCK AND COMPANY3.23%203 088