Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Kein Lichtblick für Deutschlands Chemiebranche - Aufträge fehlen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.11.2019 | 12:47

FRANKFURT (awp international) - Die weltweit schwächere Konjunktur und die verhaltene Nachfrage der heimischen Industrie halten die deutsche Chemie- und Pharmabranche weiter fest im Griff. Nach einem schwachen dritten Quartal sei noch immer keine Trendwende absehbar, teilte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Mittwoch in Frankfurt mit. "Im Gegenteil: Inzwischen erwarten mehr Unternehmen eine Verschlechterung der Lage als eine Verbesserung", hiess es.

Auf dem Heimatmarkt hätten wichtige Industriekunden wie die kriselnde Autobranche weniger Chemieprodukte nachgefragt, während aus dem Ausland ebenfalls keine Impulse kamen. "Unsere Hauptkunden sowohl in der deutschen als auch der europäischen Industrie sehen sich grossen Herausforderungen gegenüber", erklärte VCI-Präsident Hans Van Bylen. Die erhoffte Erholung der Autoindustrie und ihrer Zulieferer sei ausgeblieben und andere wichtige Branchen seien - wenn überhaupt - nur verhalten gewachsen. Geschwächelt haben laut dem Verband auch die Nachfrage nach Chemikalien aus der Metall- und Kunststoffbranche.

Für 2019 erwartet der VCI weiter einen Umsatzrückgang von 5 Prozent auf 193 Milliarden Euro. Die Produktion in Deutschlands drittgrösster Industriebranche mit 465 000 Beschäftigten könnte um 6 Prozent fallen.

Von Juli bis September sank die Produktion in der Chemie- und Pharmaindustrie gemessen am Vorquartal um 0,6 Prozent. Dass sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gar um 10 Prozent einbrach, führt der VCI massgeblich auf die Einstellung eines Blockbuster-Medikaments in Deutschland zurück. Rechnet man den Pharma-Zweig der Branche nicht mit, bleibt jedoch noch immer ein Produktionsrückgang von 2 Prozent.

Der Umsatz der gesamten Branche sank im dritten Quartal auf 45,4 Milliarden Euro - ein Minus von 2,4 Prozent zum Vorquartal und 8,2 Prozent weniger als im boomenden Vorjahreszeitraum.

In die Zukunft blickt der VCI pessimistisch: Das Geschäft mit inländischen Kunden bleibe schwierig, da Deutschland besonders stark von der weltweiten Konjunktureintrübung betroffen sei. Vormalige Stärken der Bundesrepublik wie der hohe Industrieanteil und die Exportorientierung erweisen sich jetzt als Schwäche. In Europa wiederum herrsche viel Brexit-Unsicherheit, das Überseegeschäft leide unter dem Zollstreit zwischen den USA und China./als/haw/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.43%68.38 verzögerte Kurse.13.21%
BAYER AG 1.73%71.01 verzögerte Kurse.17.26%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.18%0.8346 verzögerte Kurse.-7.70%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.22%26.75 verzögerte Kurse.22.71%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.00%94.90558 verzögerte Kurse.-5.52%
HENKEL AG & CO. KGAA -3.67%90.92 verzögerte Kurse.-4.70%
LANXESS 0.03%61.02 verzögerte Kurse.51.79%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER AG
13.12.Agrarchemie-Firmen wollen in Europa langfristig Glyphosat verkaufen
DP
13.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
13.12.Glyphosat-Hersteller beantragen EU-Zulassung für die Zeit ab 2023
DP
10.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 10.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
10.12.Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer will bis 2030 klimaneutral sein
DP
10.12.Morning Briefing - International
AW
09.12.BAYER : Französische Behörde will mehrere Glyphosat-Produkte verbieten
RE
09.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 09.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
09.12.FORMFEHLER : Österreich setzt geplantes Glyphosatverbot nicht in Kraft
DP
09.12.BAYER AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel ..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
12.12.ATOS : Wins Contract With Bayer for Managed Security Services
DJ
10.12.Amazon victim of unfair treatment by the White House?
10.12.BAYER : to significantly step-up its sustainability efforts
AQ
10.12.BAYER : Aims at Carbon Neutrality by 2030
DJ
10.12.ELANCO ANIMAL HEALTH INCORPORATED : Gets Second Request From FTC on Bayer Deal
DJ
09.12.ACCELERON PHARMA : Appoints Global Innovation and Drug Development Executive Kem..
AQ
09.12.BAYER AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the WpH..
EQ
06.12.BAYER : to Hold Settlement Talks for Some Glyphosate Suits --Reuters
DJ
06.12.BAYER : reaches agreement to postpone more glyphosate lawsuits for settlement ta..
RE
04.12.CAPGEMINI : Inks IT Deal With Bayer Worth More Than EUR1 Billion
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 44 071 Mio
EBIT 2019 7 803 Mio
Nettoergebnis 2019 3 087 Mio
Schulden 2019 35 691 Mio
Div. Rendite 2019 4,01%
KGV 2019 23,1x
KGV 2020 14,0x
Marktkap. / Umsatz2019 2,39x
Marktkap. / Umsatz2020 2,19x
Marktkap. 69 762 Mio
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 80,21  €
Letzter Schlusskurs 71,01  €
Abstand / Höchstes Kursziel 73,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -45,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Hartmut Klusik Head-Human Resources, Technology & Sustainability
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG17.26%77 599
JOHNSON & JOHNSON9.52%372 094
ROCHE HOLDING AG24.22%261 287
MERCK AND COMPANY16.73%227 076
PFIZER-12.19%212 123
NOVARTIS22.85%210 097