Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Beiersdorf Aktiengesellschaft    BEI   DE0005200000

BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT

(BEI)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Chaostage bei Thyssen - Markt feiert Hiesinger-Rücktritt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
06.07.2018 | 11:29
FILE PHOTO: ThyssenKrupp CEO Hiesinger addresses the company's annual shareholders meeting in Bochum

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz

Der Aufsichtsrat wollte am Freitag über die Bitte Hiesingers entscheiden, sein noch bis 2020 laufendes Mandat aufzulösen. Eine Annahme des Rücktrittsgesuchs galt als wahrscheinlich. Als möglicher Interimschef wurde Finanzvorstand Guido Kerkhoff gehandelt, der jedoch maßgeblich den von einigen Investoren kritisierten Kurs Hiesingers vorangetrieben hatte. Der Markt feierte den Rücktritt Hiesingers mit einem Kurssprung von zweiweise mehr als vier Prozent. Der 58-Jährige hatte Insidern zufolge vom Aufsichtsrat keine geschlossene Rückendeckung mehr.

Hiesinger ist nach Deutsche Bank-Chef John Cryan, Volkswagen-Boss Matthias Müller und Beiersdorf-Chef Stefan Heidenreich der vierte Vorstandsvorsitzende eines Dax-Konzerns, der in diesem Jahr seinen Hut nehmen muss.

NEUE STRATEGIE KÖNNTE SICH ERNEUT VERZÖGERN

Investoren wie der Großaktionär Cevian und der wenig zimperliche US-Hedgefonds Elliott hatten von Hiesinger mehr Tempo und Mut beim Konzernumbau gefordert. Sie wollten sich zunächst nicht zur Führungskrise äußern. Die Fondsgesellschaft Union Investment sah in dem Abgang des seit 2011 amtierenden Vorstandschefs einen möglichen Schritt nach vorne. "Nun besteht die Chance, eine neue Strategie zu entwickeln, den Konzernumbau voranzutreiben und damit den Konzern neu auszurichten", sagte Portfoliomanager Ingo Speich der Nachrichtenagentur Reuters. "Der Nachfolger sollte daher auch eine neue Perspektive einbringen und nicht an der bestehenden Strategie festhalten."

Hiesinger hatte eigentlich in der kommenden Woche eine "geschärfte Strategie" für den Mischkonzern vorstellen wollen, zu dessen Geschäften neben dem Stahl auch der Bau von Aufzügen, Groß-Anlagen, Autoteilen oder U-Boote gehört. "Das Strategie-Update inklusive neuer Finanzziele wird sich nun wahrscheinlich verzögern", schrieben die Experten von Independent Research. Die Suche nach einem neuen Chef werde sich schwierig gestalten. Hiesinger sei es wohl leid gewesen, sich von den verschiedenen Interessen im Konzern, mit Cevian, Elliott, Arbeitnehmern und der Krupp-Stiftung aufreiben zu lassen.

KRUPP-STIFTUNG SCHWEIGT - HIESINGER FEHLTE UNTERSTÜTZUNG

Die Krupp-Stiftung ist mit rund 21 Prozent größter Einzelaktionär des Konzerns und hat zwei Vertreter im Aufsichtsrat. Die Stiftung gilt als verschwiegen und wollte sich auch am Freitag nicht zu dem Thema äußern. Dabei hatte Hiesinger wohl auch diese in seinem Abschiedsbrief an die Mitarbeiter gemeint mit den Worten: "Das gemeinsame Verständnis von Vorstand, Aufsichtsrat und wesentlichen Aktionären über die strategische Ausrichtung von Thyssenkrupp war für mich eine wichtige Voraussetzung, um als Vorstandsvorsitzender Thyssenkrupp erfolgreich zu führen."

"Die Krupp-Stiftung sollte jetzt Stellung beziehen", sagte der Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Thomas Hechtfischer, Reuters. Der Rücktritt sei eine schlechte Nachricht. "Man kann jetzt greifen, dass es offenbar größere Diskrepanzen über die Schärfung der Strategie gibt." Der Nachfolger müsse die Fronten im Aufsichtsrat schließen. Eine Zerschlagung des Konzerns, wie von manchen Investoren gefordert, lehnte der Aktionärsschützer ab. "Es macht keinen Sinn, etwa die hochprofitable Aufzugssparte zu verkaufen."

Davor warnten auch die Arbeitnehmervertreter. "Ich sehe die Gefahr, dass der Rest des Konzerns heuschreckenartig zerschlagen wird", sagte Konzernbetriebsratschef Segerath der Nachrichtenagentur Reuters. "Das darf nicht passieren." Hiesinger habe früh die finanzielle Situation des Konzerns erkannt. "Er war der Architekt des Stahl-Joint-Ventures." Gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern habe Hiesinger bei dem Gemeinschaftsunternehmen mit Tata Steel erreicht, dass dies einer industriellen Logik folgt, Beschäftigung und Standorte sichert und die Stahlproduktion in Deutschland eine Zukunft habe. "Ich hätte mir gewünscht, dass Hiesinger auch die künftige Strategie des Konzerns anpackt."

Während die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat Insidern zufolge am vergangenen Wochenende geschlossen für das Stahl-Joint-Venture mit Tata Steel gestimmt hätten, seien auf der Kapitalseite die Reihen nicht geschlossen gewesen. Cevian-Vertreter Jens Tischendorf sei nicht der einzige gewesen, der die Pläne nicht unterstützt habe. Cevian und Thyssenkrupp hatten sich zu Einzelheiten der Abstimmung nicht äußern wollen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT 0.98%90.92 verzögerte Kurse.-15.57%
DAX 2.79%10356.7 verzögerte Kurse.-23.96%
TATA STEEL LIMITED -4.73%253.75 Schlusskurs.-5.21%
THYSSENKRUPP AG 10.88%5.444 verzögerte Kurse.-59.22%
VOLKSWAGEN AG 3.03%116.38 verzögerte Kurse.-35.91%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu BEIERSDORF AKTIENGESELLSCH
07.04.Osram holt neue Finanzchefin vom Mischkonzern Werhahn
RE
06.04.BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT : Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversamml..
EQ
06.04.Independent Research senkt Beiersdorf-Ziel auf 97 Euro - 'Halten'
DP
06.04.Barclays senkt Ziel für Beiersdorf auf 103 Euro - 'Overweight'
DP
03.04.DZ Bank senkt fairen Wert für Beiersdorf auf 103 Euro - 'Kaufen'
DP
03.04.UBS belässt Beiersdorf auf 'Sell' - Ziel 85 Euro
DP
03.04.Lampe belässt Beiersdorf auf 'Kaufen' - Ziel 120 Euro
DP
03.04.Warburg Research senkt Ziel für Beiersdorf auf 98 Euro - 'Hold'
DP
03.04.NordLB senkt Ziel für Beiersdorf auf 84 Euro - 'Halten'
DP
03.04.Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Beiersdorf auf 95 Euro - 'Hold'
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BEIERSDORF AKTIENGESELLSCH
06.04.BEIERSDORF AG : Independant Research sticks Neutral
MD
06.04.BEIERSDORF AG : Deutsche Bank sticks Neutral
MD
06.04.BEIERSDORF AG : JP Morgan sticks Neutral
MD
06.04.BEIERSDORF AG : Barclays gives a Buy rating
MD
06.04.BEIERSDORF AG : JP Morgan sticks Neutral
MD
03.04.BEIERSDORF AG : Gets a Buy rating from DZ Bank
MD
03.04.GLOBAL MARKETS LIVE: Tesla meets expectations
03.04.BEIERSDORF AG : Sell rating from UBS
MD
03.04.BEIERSDORF AG : Bankhaus Lampe remains its Buy rating
MD
03.04.BEIERSDORF AG : Warburg Research gives a Neutral rating
MD
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 7 655 Mio
EBIT 2020 1 059 Mio
Nettoergebnis 2020 737 Mio
Liquide Mittel 2020 3 255 Mio
Div. Rendite 2020 0,77%
KGV 2020 27,2x
KGV 2021 24,6x
Marktkap. / Umsatz2020 2,27x
Marktkap. / Umsatz2021 2,09x
Marktkap. 20 622 Mio
Chart BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
Beiersdorf Aktiengesellschaft : Chartanalyse Beiersdorf Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BEIERSDORF AKTIENGESELLSCH
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 97,47  €
Letzter Schlusskurs 90,92  €
Abstand / Höchstes Kursziel 43,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,20%
Abstand / Niedrigsten Ziel -12,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stefan de Loecker Chairman-Executive Board
Reinhard Pöllath Chairman-Supervisory Board
Dessi Temperley Chief Financial Officer
May Shana'a Senior Vice President-Research & Development
Michael Herz Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT-15.57%23 071
PROCTER & GAMBLE COMPANY-5.68%271 640
UNILEVER N.V.-10.77%130 464
HINDUSTAN UNILEVER LIMITED-3.21%66 070
THE ESTÉE LAUDER COMPANIES INC.-22.29%57 289
COLGATE-PALMOLIVE COMPANY2.41%56 900