Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bundeskabinett beschließt stärkere und längere Förderung von E-Autos

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.11.2019 | 13:04

MESEBERG/BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett hat am Montag eine milliardenschwere stärkere und längere staatliche Förderung der Elektromobilität auf den Weg gebracht. Geplant ist eine höhere Prämie für den Kauf von E-Autos, die zugleich bis Ende 2025 verlängert wird. Zum anderen sollen deutlich mehr Ladestationen aufgestellt werden. Die Maßnahmen wurden bereits vor zwei Wochen bei einem Spitzentreffen von Politik und Autoindustrie beschlossen. Ein flächendeckendes Ladenetz gilt als zentrale Voraussetzung für den Erfolg der E-Mobilität.

Die bereits bestehende Kaufprämie für E-Autos soll bei Fahrzeugen bis zu einem Nettolistenpreis von 40 000 Euro um 50 Prozent erhöht werden. Für teurere Fahrzeuge bis zu einer Grenze von 65 000 Euro soll die Prämie um 25 Prozent steigen. Die Autoindustrie übernimmt weiter die Hälfte der Kosten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte: "Das Bundeskabinett hat heute wichtige Weichen dafür gestellt, dass Elektrofahrzeuge immer mehr Einzug in unseren Alltag finden." Die Bundesregierung werde für die längere Förderung rund 2 Milliarden Euro bereitstellen. Die Prämie ist bisher bis Ende 2020 befristet.

Künftig soll es auch eine Kaufprämie für junge Gebrauchtfahrzeuge der Fahrzeughersteller bei der sogenannten Zweitveräußerung geben - dabei handelt es sich um Firmen- und Dienstwagen.

Die Autohersteller wollen in den kommenden Monaten und Jahren zahlreiche E-Autos auf den Markt bringen, auch im Massenmarkt. Um Klimaziele 2030 zu schaffen, sind bis dahin sieben bis zehn Millionen E-Autos in Deutschland notwendig, wie aus einem "Masterplan Ladeinfrastruktur" der Bundesregierung hervorgeht. Bisher ist die Nachfrage nach E-Autos aber weiter verhalten./hoe/DP/nas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG -0.74%802 verzögerte Kurse.3.32%
BMW AG 1.08%75 verzögerte Kurse.4.96%
DAIMLER AG 1.26%50.13 verzögerte Kurse.7.81%
VOLKSWAGEN AG 0.77%179.66 verzögerte Kurse.28.30%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BMW AG
16:17STUDIE : In Europa nehmen E-Autos Fahrt auf - Nachfrage in China sinkt
AW
07:49Morning Briefing - International Teil
AW
11.12.KORREKTUR : Auch Hannover bewirbt sich um Ausrichtung der neuen IAA
DP
11.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 11.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
11.12.Aktien Frankfurt: Dax legt vor Fed-Zinsentscheid zu
AW
11.12.BMW kauft Lithium für eine halbe Milliarde Euro in China
AW
11.12.Volkswagen will Batteriezellfabrik aus eigener Kraft stemmen
RE
11.12.Aktien Frankfurt: Dax wieder in ruhigem Fahrwasser vor Fed-Zinsentscheid
AW
11.12.Blatt - Tesla will in Brandenburg 500.000 E-Autos im Jahr bauen
RE
11.12.BMW schließt Lithium-Bezugsvertrag für Batterien
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BMW AG
11:51E.ON to Build Large Charging Network for BMW in Germany
DJ
01:39Self-driving partnerships proliferate
RE
11.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Android Auto comes to BMW. BMW to offer wireless inte..
AQ
11.12.SECURING RAW MATERIAL SUPPLIES FOR B : BMW Group signs supply contract with Ganf..
PU
11.12.BMW : United Nations Alliance of Civilizations and BMW Group announce the 10 fin..
PU
11.12.BMW : Signs Supply Contract With Ganfeng for Sustainable Lithium
DJ
11.12.POWERCELL SWEDEN PUBL : gets approval for phase 2 of the German industrial proje..
AQ
10.12.Honda, BMW, others affected by Takata 1.4m Airbag recall
AQ
10.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Street Art Cruising in Miami with the BMW M850i xDriv..
AQ
09.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Canada selects Kuusoft as digital signage provide..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 101 Mrd.
EBIT 2019 7 433 Mio
Nettoergebnis 2019 5 337 Mio
Liquide Mittel 2019 16 129 Mio
Div. Rendite 2019 3,92%
KGV 2019 9,19x
KGV 2020 7,81x
Marktkap. / Umsatz2019 0,31x
Marktkap. / Umsatz2020 0,31x
Marktkap. 47 865 Mio
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 76,52  €
Letzter Schlusskurs 74,21  €
Abstand / Höchstes Kursziel 59,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,11%
Abstand / Niedrigsten Ziel -19,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BMW AG4.96%53 106
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.00%196 501
VOLKSWAGEN AG28.30%98 844
DAIMLER AG7.81%58 750
HONDA MOTOR CO., LTD.12.46%50 749
GENERAL MOTORS COMPANY5.35%50 350