Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

US-Medien: Trump-Regierung eskaliert Abgas-Streit mit Kalifornien

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.09.2019 | 05:45

WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump treibt ihren Machtkampf mit Kalifornien um Abgasvorschriften für Autos laut US-Medien weiter auf die Spitze. Die Bundesumweltbehörde EPA wolle an diesem Mittwoch in Washington ankündigen, dem US-Bundesstaat mit dem landesweit größten Automarkt ein jahrzehntealtes Sonderrecht für strengere Regeln gegen Luftverschmutzung abzuerkennen, berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg und die "New York Times" am Dienstag (Ortszeit) übereinstimmend unter Berufung auf eingeweihte Kreise.

Der Konflikt zwischen Kalifornien, das als Vorreiter beim Klimaschutz gilt, und Washington läuft seit der Präsidentschaft von Donald Trump. Dieser will die Abgasregeln für Autos lockern, stößt dabei jedoch auf Widerstand. Bislang kann Kalifornien wegen eines Sonderrechts, das einst wegen hoher Smog-Belastung in der Metropolregion Los Angeles gewährt wurde, strengere Vorschriften als auf Bundesebene erlassen. Der Bundesstaat hat schon angekündigt, für den Erhalt dieses Privilegs notfalls bis zum Obersten Gerichtshof zu gehen.

Da Kaliforniens Regeln etliche andere Bundesstaaten folgen, stellen sie ein starkes Gegengewicht zu Trumps Linie dar. Die Autoindustrie steht zwischen den Fronten. Sie hat sich zwar für laxere Vorschriften eingesetzt, will aber vor allem einheitliche Standards. Denn Modelle regional abweichenden Regeln anpassen zu müssen, wäre umständlich und teuer. Volkswagen, BMW, Ford und Honda schlossen jüngst bereits einen speziellen Abgas-Deal mit Kalifornien und zogen damit den Zorn Trumps auf sich, dessen Regierung nun Verstoße gegen Bundesrecht prüft./hbr/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.46%68.16 verzögerte Kurse.-4.65%
FORD MOTOR COMPANY -2.80%9.03 verzögerte Kurse.21.44%
HONDA MOTOR CO., LTD. -0.46%2895 Schlusskurs.3.39%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.27%65.96 verzögerte Kurse.26.57%
VOLKSWAGEN AG 0.35%171.42 verzögerte Kurse.21.90%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BMW AG
12:04E-AUTOS FÜR AFRIKA : Volkswagen testet geplanten neuen Binnenmarkt an
DP
11:24BMW : Vierzig Jahre Spielmotor München e.V. München und BMW feiern das Jubiläum ..
PU
11:21Verfassungsgericht nimmt Beschwerden gegen Dieselfahrverbote nicht an
DP
10:18E-AUTOS FÜR AFRIKA : Volkswagen startet Pilotprojekt in Ruanda
DP
21.10.BMW : Christoph Schröder übernimmt die Leitung des BMW Group Werks Dingolfing
PU
21.10.BMW MOTORRAD MOTORSPORT NEWS : Saisonfinale in der BSB, zwei Mal Podium für Alex..
PU
21.10.BMW : Motorsport News - Ausgabe 38/2019.
PU
20.10.BMW-Chef will sich bei Aufholjagd auf Mercedes-Benz Zeit lassen
DP
18.10.BMW : i Andretti Motorsport absolviert produktive Testwoche in Valencia.
PU
18.10.Neuer BMW-Chef Zipse bekennt sich zum Elektroauto i3
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BMW AG
09:14BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Number of card thefts in Latvia has significantly dro..
AQ
21.10.BMW MOTORRAD MOTORSPORT NEWS : Season finale in BSB, two podium finishes for Ale..
PU
21.10.BMW : Motorsport News - Issue 38/2019.
PU
21.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW i Andretti Motorsport completes productive test w..
AQ
20.10.BMW open for new partners in mobility services venture - FAS
RE
18.10.BMW : i Andretti Motorsport completes productive test week at Valencia.
PU
18.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Pennsylvania town adding kiosks to complement parking..
AQ
17.10.MORE SPACE FOR VISIONS : The FUTURE FORUM by BMW Welt.
PU
17.10.THE NEW MINI COOPER SE : In Green Mode through the “Green Hell”.
PU
16.10.BMW : Motorrad International GS Trophy Oceania 2020.
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 98 800 Mio
EBIT 2019 7 234 Mio
Nettoergebnis 2019 5 226 Mio
Liquide Mittel 2019 15 572 Mio
Div. Rendite 2019 4,49%
KGV 2019 8,56x
KGV 2020 7,15x
Marktkap. / Umsatz2019 0,29x
Marktkap. / Umsatz2020 0,27x
Marktkap. 43 870 Mio
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 31
Mittleres Kursziel 72,50  €
Letzter Schlusskurs 67,84  €
Abstand / Höchstes Kursziel 73,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,87%
Abstand / Niedrigsten Ziel -28,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BMW AG-4.65%48 875
TOYOTA MOTOR CORPORATION19.74%190 120
VOLKSWAGEN AG21.90%94 898
DAIMLER AG5.48%58 641
GENERAL MOTORS COMPANY8.13%51 298
HONDA MOTOR CO., LTD.3.39%46 942