Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT

verzögerte Kurse. Verzögert  - 18.10. 17:00:00
59.54 USD   +0.68%
18.10.Ölpreise wenig verändert
DP
18.10.Preis für Opec-Öl gestiegen
DP
17.10.Ölpreise sinken etwas - US-Ölreserven belasten
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Nato-Generalsekretär Stoltenberg appelliert an Konfliktparteien in Golfregion

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.09.2019 | 10:20

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Konfliktparteien in der Golfregion zu einer Deeskalation der aktuellen Spannungen aufgefordert. "Jegliche Beeinträchtigung der globalen Energieversorgung ist für die Nato-Alliierten eindeutig besorgniserregend", sagte der Norweger der Deutschen Presse-Agentur. Er appelliere an alle Parteien, weitere Vorfälle zu vermeiden, die eine ernsthafte Gefahr für die regionale Sicherheit darstellen könnten. Die Nato beobachte die Entwicklungen genau.

Stoltenberg bezog sich bei seinen Äußerungen auf die am Samstag erfolgten Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien. Sie hatten die Sorge vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten erneut befeuert und den Ölpreis in die Höhe getrieben. US-Präsident Donald Trump nahm den Iran als möglichen Verantwortlichen ins Visier. "Es sieht danach aus", dass der Iran hinter den Angriffen stecke, sagte Trump am Montag im Weißen Haus in Washington. Zugleich betonte er, dass die USA keinen Krieg mit dem Iran wollten.

Offiziell hatten sich am Wochenende die Huthi-Rebellen im Jemen zu den Angriffen bekannt. Saudi-Arabien führt ein Militärbündnis an, das die Huthis im Jemen unter anderem mit Luftangriffen bekämpft. Das sunnitische Königreich sieht in den Rebellen einen engen Verbündeten seines schiitischen Erzrivalen Iran. Die Huthis greifen Saudi-Arabien regelmäßig mit Drohnen und Raketen an. Vertreter der US-Regierung erklärten Medienberichten zufolge, die Angriffe vom Wochenende seien so komplex gewesen, dass die Huthis sie nicht alleine hätten ausführen können./aha/DP/men


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BRENT CRUDE OIL SPOT
18.10.Ölpreise wenig verändert
DP
18.10.Preis für Opec-Öl gestiegen
DP
17.10.Ölpreise sinken etwas - US-Ölreserven belasten
DP
16.10.Ölpreise drehen in die Gewinnzone
DP
15.10.Preis für Opec-Öl gesunken
DP
14.10.EU ermöglicht wegen Erdgasbohrungen neue Strafmaßnahmen gegen Türkei
DP
14.10.NACH PROTESTEN : Ecuadors Regierung gibt im Streit um Spritpreise nach
DP
14.10.Ölpreise geben leicht nach
DP
11.10.IEA senkt Prognose für Rohöl-Nachfrage
DP
11.10.ÖLMINISTERIUM : Explosion auf iranischem Öltanker im Roten Meer
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices s..
RE
Mehr News auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart