Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 23.10. 17:00:00
77.787 USD   -1.80%
11:20SAUDI-ARABIENS : Land wegen Khashoggi in der Krise
DP
09:20Investorenkonferenz in Riad hat begonnen
DP
07:36OECD : Globaler Rohstoffverbrauch wird sich bis 2060 verdoppeln
DP
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise drehen in die Gewinnzone - neue mehrjährige Höchststände

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2018 | 13:19

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind weiter im Höhenflug. Ein kräftiger Rückgang der US-Ölreserven sorgte auch am Donnerstag für Kauflaune am Ölmarkt und trieb die Notierungen auf neue mehrjährige Höchststände. Im frühen Handel hatte noch eine leichte Gegenbewegung die Ölpreise belastet.

Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März stieg zeitweise bis auf 69,62 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Mitte 2015. Im Mittagshandel wurde das Fass für 69,45 Dollar gehandelt. Das sind 25 Cent mehr als am Vortag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg zeitweise bis auf 64,08 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Ende 2014. Zuletzt kostete ein Barrel WTI-Öl 63,97 Dollar und damit 40 Cent mehr als am Vortag.

Derzeit steht die Entwicklung der US-Ölreserven besonders im Fokus der Anleger. In der vergangenen Woche waren sie laut Zahlen des Energieministeriums vom Vortag überraschend stark um 4,9 Millionen auf 419,5 Millionen Barrel gefallen. Analysten hatten im Schnitt nur ein Minus von 3,4 Millionen Barrel erwartet.

Neben den amerikanischen Ölreserven erklärten Experten den aktuellen Höhenflug der Ölpreise auch mit einem generellen Rückgang der Lagerbestände in führenden Volkswirtschaften. "Sinkende Lagerbestände sind seit dem Sommer einer der stärksten Treiber der Preisrallye am Ölmarkt", sagte Rohstoffanalyst Giovanni Staunovo von der Bank UBS./jkr/jsl/das


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BRENT CRUDE OIL SPOT
11:20SAUDI-ARABIENS ÖLMINISTER : Land wegen Khashoggi in der Krise
DP
09:20Investorenkonferenz in Riad hat begonnen
DP
07:36OECD : Globaler Rohstoffverbrauch wird sich bis 2060 verdoppeln
DP
05:51Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld
DP
22.10.Preis für Opec-Rohöl gefallen
DP
22.10.MINISTER : Saudi-Arabien will Öl nicht als politische Waffen einsetzen
DP
22.10.Ölpreise steigen leicht
DP
19.10.Ölpreise gestiegen
DP
19.10.Preis für Opec-Rohöl gefallen
DP
17.10.Ölpreise deutlich gefallen - US-Rohöllagerbestände steigen stark
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT

- Kein Artikel verfügbar -

Mehr News auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Laufzeit : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart