Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank    CBK   DE000CBK1001

COMMERZBANK (CBK)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Neue Commerzbank-Umfrage: Etablierung des Renminbis bei deutschsprachigen Mittelständlern in der D-A-CH-Region nimmt konsequent zu mehr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.06.2018 | 11:23

11. Juni 2018

Mit der zunehmenden Einbindung Chinas in das Weltfinanzsystem gewinnt der Renminbi in Europa immer mehr an Bedeutung: Trotz der Abschwächung der chinesischen Wirtschaftsaktivität, deutlicher Währungs­schwankungen sowie verschärfter Kapitalabflussrestriktionen stieg die Akzeptanz des Renminbis bei deutschen Firmenkunden in den vergangenen beiden Jahren noch einmal deutlich an. Bei ihrer dritten Erhebung befragte die Commerzbank in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen Forsa knapp 2.400 mittelständische Firmenkunden mit Asiengeschäft innerhalb der D-A-CH-Region.

Die neue Umfrage bestätigt Erwartungen, birgt aber auch Überraschungen: Ein knappes Drittel der Kunden (31%) hat inzwischen die Fakturierung ihres Chinageschäfts auf Renminbi umgestellt, 2016 waren dies erst 17%. Weitere 5% der Kunden planen die Umstellung innerhalb eines Jahres (2016: 15%). Als wesentliche Gründe dafür werden Vorteile bei Preisverhandlungen (62%), die Absicherung des Wechselkursrisikos (60%), Präferenzen von chinesischen Handelspartnern (37%) sowie Vorteile bei der Markterschließung auf dem chinesischen Festland (35%) genannt. Das Interesse an einer Absicherung des Devisenrisikos ist im Vergleich zur Umfrage von 2016 (damals 47%) deutlich gestiegen. Überraschend ist das Ergebnis hinsichtlich der Kenntnis über die Marktgegebenheiten in Asien: Knapp zwei Drittel (64%) der befragten Unternehmen haben sich mittlerweile zum Thema Asien beraten lassen.

Als Barrieren für die Umstellung geben Firmen vor allem 'bereits etablierte Vorgehensweisen' (59%) sowie die 'Präferenz des Handelspartners für Euro beziehungsweise US-Dollar' (41%) an. Erstmals sprechen 13% der Unternehmen über 'fehlendes Vertrauen in die Nachhaltigkeit der Währung' beziehungsweise äußern Sorgen 'aufgrund der bestehenden Kapitalverkehrskontrollen' (12%) - unserer Einschätzung nach ist dies eine deutliche Reaktion auf die spürbar verschärften Kapitalabflussrestriktionen der chinesischen Regierung.

Nach der Umstellung der Fakturierung werden überwiegend Standardprodukte genutzt: 89%der befragten Unternehmen wickeln den Zahlungsverkehr in Renminbi ab, 82% nutzen Renminbi-Konten. Mehr als die Hälfte (52%) der Unternehmen nutzt Festgeldkonten. Auch bei der Absicherung von Wechselkursrisiken setzen die Unternehmen zumeist auf Standardprodukte: Spitzenreiter ist mit 68% das Devisen-Kassageschäft und mit 63% das Devisen-Termingeschäft. Lediglich 42% der aktiven Renminbi-Nutzer geben an, diese Währung über Devisenhandels-Plattformen elektronisch zu handeln, ein weiteres Indiz für den Beratungsbedarf hinsichtlich der chinesischen Währung. Gefragt ist der Renminbi insbesondere im verarbeitenden Gewerbe. China ist einer der wichtigsten Handelspartner für Importeure und Exporteure, die sich im Verlauf ihrer Handelsbeziehung zunehmend mit dem Renminbi beschäftigen.

'Der Renminbi entwickelt sich immer mehr zu einer normalen Fremdwährung für Firmenkunden', so Michael Rugilo, Asienexperte der Commerzbank. ' Allerdings ist dessen Implementierung in die Firmenabläufe kom­plex - eine 'One Size Fits All'-Lösung gibt es nicht. Vielmehr müssen Einkauf wie auch Treasury und Rech­nungswesen die Implementierung begleiten.' Barbara Herbert, Renminbi-Expertin der Commerzbank, er­gänzt: 'Auch wenn der Beratungsbedarf bei der Umstellung auf den Renminbi hoch bleibt, so haben die Unternehmen die messbaren Vorteile erkannt. Klar ist auch: Der Mittelstand erwartet eine Rückkehr auf den Liberalisierungskurs der Vergangenheit.'

*****
Pressekontakt:
Maximilian Bicker: 0172 6108149
Bernd Reh: 0170 9143734

*****
Über die Commerzbank
Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Die Commerzbank wickelt rund 30 % des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 60.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Das 1870 gegründete Institut ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschaftete es mit rund 49.300 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,2 Milliarden Euro.

Download der Pressemitteilung(PDF, 72 kB)

Commerzbank AG veröffentlichte diesen Inhalt am 11 Juni 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 11 Juni 2018 09:22:05 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu COMMERZBANK
16.08.ZIELKE : Dax-Abstieg würde Bedeutung der Commerzbank nicht schmälern
DP
16.08.Coba-Chef - Drohender Dax-Abstieg ändert nichts an unserem Geschäft
RE
16.08.Dax-Abstieg würde laut CEO Zielke Bedeutung der Commerzbank nicht schmälern
AW
16.08.Zahlungsabwickler Wirecard erhöht Gewinnziel abermals
RE
15.08.Stuttgarter Anlagenbauer Exyte will bald an die Börse
RE
14.08.AKTIE IM FOKUS 2 : Dax-Kandidat Wirecard überholt Deutsche Bank beim Börsenwert
DP
14.08.COMMERZBANK-MITTELSTANDSUMFRAGE : Wie sich der Fachkräftemangel wirklich lösen l..
PU
14.08.AKTIE IM FOKUS : Dax-Kandidat Wirecard überholt Deutsche Bank beim Börsenwert
DP
13.08.Glyphosat-Urteil verschreckt Bayer-Anleger - Hohe Kosten drohen
RE
13.08.COMMERZBANK : strebt mehr Wachstum im Privatkundengeschäft an
RE
Mehr News
News auf Englisch zu COMMERZBANK
13:25COMMERZBANK : #18-1456 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
16.08.COMMERZBANK : #18-1454 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
16.08.COMMERZBANK : #18-1453 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
16.08.COMMERZBANK : #18-1452 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
16.08.COMMERZBANK : #18-1451 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1447 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1443 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1442 Listing of Turbo warrant issued by Commerzbank AG
AQ
14.08.COMMERZBANK : #18-1437 Listing of Knock out warrant issued by Commerzbank AG
AQ
14.08.COMMERZBANK : #18-1436 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 8 806 Mio
EBIT 2018 1 612 Mio
Nettoergebnis 2018 944 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 2,29%
KGV 2018 10,85
KGV 2019 9,68
Wert / Umsatz 2018 1,16x
Wert / Umsatz 2019 1,16x
Marktkap. 10 222 Mio
Chart COMMERZBANK
Laufzeit : Zeitraum :
Commerzbank : Chartanalyse Commerzbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 10,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Martin Zielke Chairman-Management Board
Stefan Schmittmann Chairman-Supervisory Board
Frank Annuscheit Chief Operating Officer
Stephan Engels Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
COMMERZBANK-34.25%11 885
JP MORGAN CHASE & COMPANY7.32%385 325
BANK OF AMERICA2.85%307 538
WELLS FARGO-3.31%279 673
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA-15.00%269 088
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-14.06%236 339