Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Compagnie Financière Richemont    CFR   CH0210483332

COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT

(CFR)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Uhrengeschäft stottert bei Richemont - Schmuck brilliert

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.07.2019 | 14:08
FILE PHOTO: High jewellery are displayed at luxury goods maker Cartier store on Place Vendome in Paris

Zürich (Reuters) - Die Unruhen im Schlüsselmarkt Hongkong haben beim Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont im Frühlingsquartal Spuren hinterlassen.

Das Genfer Unternehmen setzte von April bis Juni Schmuck, Uhren, Mode und Accessoires im Wert von 3,74 Milliarden Euro ab, wie Richemont am Donnerstag mitteilte. Aus eigener Kraft wuchs der Hersteller von Cartier-Schmuck und Uhren sowie Zeitmessern der Marken A. Lange & Söhne, Baume & Mercier und IWC damit um drei Prozent, Analysten hatten jedoch ein Plus von fünf Prozent vorausgesagt. In Hongkong seien die Umsätze wegen der Massendemonstrationen geschrumpft, im restlichen China legte das Geschäft auch dank niedrigerer Konsumsteuern dagegen prozentual zweistellig zu.

Schon beim Uhrenhersteller Swatch hatten die Proteste in Hongkong, die sich gegen ein Gesetz zur Auslieferung verdächtiger Personen an China richten, auf das Geschäft gedrückt. Die Exporte der gesamten Schweizer Uhrenindustrie nach Hongkong brachen in dem nach den USA wichtigsten Markt im Juni um über ein Viertel ein, insgesamt gingen sie um rund elf Prozent zurück.

Auch bei Richemont schrumpfte das Geschäft mit Zeitmessern, während die Schmuck-Umsätze mit Marken wie Cartier und Van Cleef & Arpels anzogen. Uhren gelten gegenwärtig als der schwierigste Teil der Luxusgüterbranche, auch weil sich die Präferenzen der Konsumenten gerade verschieben.

Die wirtschaftliche Abkühlung spüren die Luxusgüterhersteller bislang kaum. "Haupttreiber ist die Mittelklasse in China und anderen asiatischen Ländern wie Malaysia oder Indonesien, die mit Luxusprodukten zeigen will, dass sie es geschafft hat", erklärte Birgitte Olsen, Fondsmanagerin bei Bellevue Asset Management. Am besten bedienten dieses Bedürfnis Firmen wie LVMH oder Kering aus Frankreich, die vor allem Mode und Lederwaren verkaufen. Aber auch Richemont und Swatch profitieren von dem Trend. "Solange vor allem China nicht in eine tiefe Krise rutscht oder Terroranschläge wieder zunehmen, rechnen wir mit einem weiterhin kräftigen Wachstum der Luxusgüterbranche", so die Fondsmanagerin. An der Schweizer Börse notierten die Richemont-Aktien am frühen Nachmittag praktisch unverändert.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BELLEVUE GROUP AG 1.42%21.4 verzögerte Kurse.6.57%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT -1.07%76.14 verzögerte Kurse.22.16%
KERING -1.11%426 Realtime Kurse.3.50%
LVMH MOËT HENNESSY VUITTON SE -1.55%355.5 Realtime Kurse.37.68%
THE SWATCH GROUP -0.93%267.7 verzögerte Kurse.-5.76%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
23.08.Aktien Schweiz Schluss: Eskalierender Zollstreit drückt SMI klar ins Minus
AW
23.08.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
22.08.Aktien Schweiz: Schwergewichte belasten SMI - Anleger warten auf Jackson Hole
AW
21.08.Aktien Schweiz Schluss: Zinshoffnung beschert SMI Gewinne
AW
21.08.Schweizer Börse legt zu - Anleger hoffen auf Konjunkturstützen
RE
21.08.Aktien Schweiz: Kursgewinne ausgebaut - Warten auf News vom Fed
AW
20.08.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt klar ins Minus - Warten auf Zentralbanken
AW
20.08.Aktien Schweiz: Kaum verändert - Warten auf Zentralbanken
AW
20.08.Swatch- und Richemont-Titel nach Exportdaten gesucht
AW
20.08.Aktien Schweiz Eröffnung: Wenig verändert
AW
Mehr News
News auf Englisch zu COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
13.08.As Barneys struggles, fashion vendors try on alternative channels
RE
30.07.'WE MAY LOSE CHRISTMAS' : escalating Hong Kong protests taking bigger toll on sh..
RE
30.07.'WE MAY LOSE CHRISTMAS' : escalating Hong Kong protests taking bigger toll on sh..
RE
18.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Microsoft, Qualcomm, Netflix, Facebook…
18.07.Watch sales stall at Richemont as Hong Kong protests bite
RE
18.07.COMPAGNIE FINANCIERE RICHEMONT : Richemont 1Q Sales Rose
DJ
18.07.Trading update for the first quarter ended 30 June 2019
TE
17.07.SWATCH : shares jump as it points to uptick in main markets
RE
15.07.South Africa's rand, stocks boosted by global risk-on sentiment
RE
02.07.Kering crown jewel Gucci banks on high-end gems for growth
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 15 172 Mio
EBIT 2020 2 294 Mio
Nettoergebnis 2020 1 714 Mio
Liquide Mittel 2020 3 274 Mio
Div. Rendite 2020 2,77%
KGV 2020 23,2x
KGV 2021 20,2x
Marktkap. / Umsatz2020 2,39x
Marktkap. / Umsatz2021 2,22x
Marktkap. 39 591 Mio
Chart COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT
Dauer : Zeitraum :
Compagnie Financière Richemont : Chartanalyse Compagnie Financière Richemont | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 76,52  €
Letzter Schlusskurs 70,09  €
Abstand / Höchstes Kursziel 29,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,16%
Abstand / Niedrigsten Ziel -15,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jérôme Lambert Group Chief Executive Officer, COO & Director
Johann Peter Rupert Executive Chairman
Burkhart Grund Chief Financial Officer & Director
Alan Grant Quasha Non-Executive Director
Jan Rupert Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber