Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Credit Suisse Group AG    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Credit Suisse führt Negativzinsen für Vermögende ein

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.10.2019 | 18:31

Zürich (awp) - Auch die Credit Suisse führt nun Negativzinsen auf hohen Franken-Guthaben vermögender Privatkunden ein. Ausserdem sollen auch Firmenkunden mit Millionen-Guthaben künftig zur Kasse gebeten werden.

"Wie dies andere Banken bereits seit längerem handhaben, führt auch die Credit Suisse Negativzinsen für Kunden mit sehr hohen Franken-Barbeständen ein", hiess es in einer Stellungnahme der Bank vom Donnerstag. Grund sei das anhaltende Negativzinsumfeld. Die Bank gab keine Details bekannt.

Wie die Nachrichtenagentur AWP jedoch aus banknahen Kreisen erfuhr, betreffen die Gebühren sowohl Privat- als auch Firmenkunden mit Franken-Barbeständen ab 2 Millionen. Für darüber liegende Beträge soll ein Negativzins von -0,75 Prozent gelten. Bei Firmenkunden wird zudem ab einem Barbestand von über 10 Millionen Franken würde demnach gar ein Zinssatz von -0,85 Prozent berechnet.

Die neue Regelung soll den Informationen zufolge für Kunden mit einem Privat- oder Sparkonto ab dem neuen Jahr 2020 gelten. Für die Firmenkunden wird es bereits ab dem 15. November 2019 teuer. Die Credit Suisse bestätigte die Informationen auf Anfrage.

Bei den auf Euro lautenden Konti erhebt die Grossbank bereits heute auf die Guthaben über einem Betrag von 1 Millionen einen Strafzins von -0,4 Prozent.

Strafzinsen bei den meisten Schweizer Banken

Kunden mit hohen Barvermögen müssen inzwischen bei den meisten Schweizer Banken Strafzinsen berappen. Eine Reihe von Banken gibt allerdings keine feste Limite bekannt, sondern versucht die Kunden individuell zu "überzeugen", hohe Bargeldbestände zu reduzieren.

Die Grossbank UBS hatte im Sommer angekündigt, ab November auf Franken-Barbeständen von über 2 Millionen einen Negativzins von -0,75 Prozent einzuführen. Auf Euro-Guthaben wird dann bereits ab Beträgen von 500'000 Euro ein Negativzins von -0,6 Prozent fällig.

Im September hatten zudem UBS-Schweiz-Manager laut darüber nachgedacht, die Strafzinsen der SNB auch an einen breiteren Kreis von Firmenkunden weiterzugeben - bislang seien KMU-Kunden noch ausgenommen.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hatte im September den Leitzins unverändert bei -0,75 Prozent belassen. Allerdings hatte sie die Freibeträge erhöht, ab denen Geschäftsbanken für ihr bei der SNB geparktes Geld Negativzinsen bezahlen müssen. Beobachter hatten gehofft, dass damit der Druck auf die Banken etwas abnimmt, die Negativzinsen an die Kunden weiterzugeben.

ys/tp

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.69%12.93 verzögerte Kurse.17.73%
SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK -0.19%5330 verzögerte Kurse.28.67%
UBS GROUP 1.04%12.095 verzögerte Kurse.-2.17%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu CREDIT SUISSE GROUP AG
15.11.Aktien Schweiz Schluss: Kursgewinne dank Hoffnung auf Deal im Handelsstreit
AW
15.11.Aktien Schweiz: Hoffnung auf Einigung im Zollstreit beflügelt
AW
15.11.Aktien Schweiz Eröffnung: Im Aufwind - Hoffnung auf Einigung im Zollstreit
AW
15.11.BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
15.11.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
14.11.Finma gestaltet die Bestimmungen zur Rechnungslegung für Banken neu
AW
14.11.Aktien Schweiz: Konsolidierung auf hohem Niveau - Zykliker schwächer
AW
14.11.SIG COMBIBLOC : Aktionär Onex reduziert Beteiligung um 9,8 auf 31,8 Prozent
AW
13.11.Anleger an Schweizer Börse weiterhin verunsichert
RE
13.11.SIG COMBIBLOC : Aktionär Onex offeriert Aktien - Anteil sinkt auf 32,7 von 41,6%
AW
Mehr News
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
15.11.Europe's Top Investment Banks Look to Tackle Decline with New Leadership
DJ
14.11.U.S. fines former Deutsche Bank subprime chief over alleged mortgage fraud
RE
14.11.CREDIT SUISSE : Swiss revamp approach for gauging default risks for banks
RE
14.11.Alibaba Seeks $13 Billion in Share Sale -- WSJ
DJ
13.11.Alibaba launches $13.4 billion Hong Kong listing to fund expansion
RE
13.11.Alibaba launches $13.4 billion Hong Kong listing to fund expansion
RE
13.11.CREDIT SUISSE : Financing Cocoa Productivity - Cocobod Bags U.S.$600 Million Loa..
AQ
12.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
12.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
12.11.CREDIT SUISSE : African Development Bank, Credit Suisse, Industrial and Commerci..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 21 260 Mio
EBIT 2019 4 667 Mio
Nettoergebnis 2019 3 235 Mio
Schulden 2019 89 523 Mio
Div. Rendite 2019 2,17%
KGV 2019 10,2x
KGV 2020 8,43x
Marktkap. / Umsatz2019 5,72x
Marktkap. / Umsatz2020 5,48x
Marktkap. 31 986 Mio
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 14,51  CHF
Letzter Schlusskurs 12,93  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 54,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -21,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Tidjane Thiam Chief Executive Officer
Urs Rohner Chairman
James Walker Chief Operating Officer
David Richard Mathers Chief Financial Officer
John Ivan Tiner Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber