Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

Kursindikationen von Citigroup

DAX

(DAX)
Vorbörslich
%
PTS
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 12.12. 17:45:00
13221.64 PTS   +0.57%
04:45DAX-FLASH : Jahreshoch in Sicht - Handelsstreit-Hoffnung, Großbritannien-Wahl
DP
00:01GB-WAHL : Pfund zieht deutlich an - Auch Aktienmärkte reagieren positiv
DP
12.12.AKTIE IM FOKUS 2 : Henkel sacken nachbörslich ab
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapDerivateEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernMarketScreener Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.10.2019 - 15.15 Uhr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.10.2019 | 15:22

ROUNDUP 2: Beiersdorf wächst weiter robust - Dynamik bei Tesa nimmt aber ab

HAMBURG - Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf wächst weiter robust. Dabei profitiert das Unternehmen von einem weiter stark laufenden Hautpflegegeschäft. Neue Produkte sollen das Wachstum hoch halten. Die Entwicklung des Klebstoffgeschäfts Tesa schwächte sich indes weiter ab, verantwortlich war vor allem die geringere Nachfrage aus der Automobilindustrie. Beiersdorf senkte daraufhin die Wachstumsprognose für die Sparte, hielt an der Konzernprognose aber fest.

ROUNDUP 2: Deutsche Börse profitiert wie erwartet von Marktturbulenzen

FRANKFURT - Die Deutsche Börse hat im dritten Quartal von Marktturbulenzen profitiert, die durch den Handelskrieg und die Brexit-Saga ausgelöst wurden. Die Nettoerlöse seien in den drei Monaten bis Ende September um 13 Prozent auf 734 Millionen Euro geklettert, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Montagabend in Frankfurt mit. Auch der Gewinn legte kräftig zu. Am Aktienmarkt reichte das aber nicht für einen weiteren Anstieg des zuletzt gut gelaufenen Deutsche-Börse-Papiers - der Kurs gab deutlich nach.

ROUNDUP: Fresenius übertrifft Erwartungen erneut - FMC erweitert Vorstand

BAD HOMBURG - Der Medizinkonzern Fresenius SE bleibt angesichts besser als erwartet laufender Geschäfte bei seinen zuletzt angehobenen Jahreszielen. Gegenüber dem Vorjahr legten die Umsätze im dritten Quartal wechselkursbereinigt um 6 Prozent auf 8,9 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Dienstag in Bad Homburg mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging währungsbereinigt leicht um 1 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro zurück. Unter dem Strich blieb der währungsbereinigte Gewinn mit 453 Millionen Euro unverändert. Das war deutlich mehr, als Analysten auf dem Schirm hatten. Die Aktie legte im vorbörslichen Handel auf der Plattform Lang & Schwarz um 3,3 Prozent zu.

ROUNDUP 3: Batteriehersteller Varta hebt Prognose erneut an - Aktie mit Rekord

ELLWANGEN - Die starke Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien stimmt den Batteriekonzern Varta für 2019 erneut optimistischer. Vor allem der neue Gewinnausblick überrascht laut einem Händler positiv, während die Umsatzprognose weiter unter der durchschnittlichen Markterwartung liege. Am Aktienmarkt blickten die Anleger vor allem auf die Gewinnentwicklung. Die Papiere schnellten nach oben und ließen erstmals die Marke von 100 Euro hinter sich.

ROUNDUP: Aromenhersteller Symrise wächst etwas weniger als erwartet - Kurs sinkt

HOLZMINDEN - Der Hersteller von Duft- und Geschmacksstoffen Symrise sieht sich nach Zuwächsen in den ersten neun Monaten des Jahres auf Kurs zu seinen Zielen für 2019. Analysten äußerten sich indes verhalten. Der Aktienkurs geriet am Vormittag unter Druck.

ROUNDUP/Großauftrag: Indische Airline IndiGo bestellt 300 Airbus-Jets

TOULOUSE/NEU-DELHI - Mitten in der Krise des US-Flugzeugbauers Boeing hat der europäische Konkurrent Airbus einen Riesenauftrag aus Indien eingesackt. Der indische Billigflieger IndiGo orderte 300 Flugzeuge der Modellfamilie A320neo, wie beide Unternehmen am Dienstag in Toulouse und Neu-Delhi mitteilten. Die Airbus-Aktie hat auf die Nachricht hin einen Sprung gemacht und liegt auf Tagessicht 2,3 Prozent im Plus.

ROUNDUP: BP mit Gewinneinbruch - Markterwartungen aber übertroffen

LONDON - Niedrigere Öl- und Gaspreise haben beim Ölkonzern BP im dritten Quartal auf die Bilanz gedrückt. Zudem machten dem Unternehmen die Auswirkungen des Hurrikans Barry am Golf von Mexiko zu schaffen. Besser lief es hingegen für BP im Raffineriegeschäft. Im dritten Quartal bis Ende September ging der bereinigte Gewinn im Jahresvergleich um rund 40 Prozent auf 2,3 Milliarden US-Dollar zurück, wie BP am Dienstag in London mitteilte. Experten hatten aber mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet.

ROUNDUP: Veganburgerhersteller Beyond Meat wächst weiter rasant - Aktie verliert

EL SEGUNDO - Der Fleischersatz-Spezialist Beyond Meat kann weiter auf den Boom bei veganen Burgern setzen und hat seinen ersten Quartalsgewinn eingefahren. Im abgelaufenen dritten Jahresviertel wuchs der Umsatz im Jahresvergleich auf 92 Millionen US-Dollar (83 Mio Euro) und damit auf das dreieinhalbfache, wie der Konzern am Montag in El Segundo mitteilte. Unter dem Strich sprang für den Hersteller ein Gewinn von 4,1 Millionen Dollar heraus, nachdem vor einem Jahr noch ein Verlust von 9,3 Millionen zu Buche gestanden hatte. Auch die Profitabilität im Tagesgeschäft habe wegen des Wachstums deutlich angezogen, hieß es vom Unternehmen.

ROUNDUP 2: Werbegeschäft von Google wächst schnell - aber Kosten steigen auch

MOUNTAIN VIEW - Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat im vergangenen Quartal sein Geschäft deutlich ausgebaut, aber wegen steigender Kosten weniger verdient. Der Alphabet-Umsatz stieg im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 40,5 Milliarden Dollar, während der Gewinn von 9,2 auf knapp 7,1 Milliarden Dollar zurückging. Vor einem Jahr hatten allerdings positive Effekte der US-Steuerreform den Überschuss hochgetrieben. Zugleich lasteten jetzt Bewertungsverluste bei Investitionen in andere Firmen auf dem Ergebnis. Alphabet nannte dazu aber keine Details. Außerdem drückten auch Investitionen in den Ausbau des Cloud-Geschäfts den Gewinn.

ROUNDUP: Pharmakonzern Pfizer wird optimistischer - Aktie legt zu

NEW YORK - Der Pharmariese Pfizer wird nach dem dritten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr. Der Hersteller von Blockbustern wie der Erektionspille Viagra und dem Cholesterinsenker Lipitor engte seine Prognose für den Umsatz ein und hob den Ausblick für den Gewinn je Aktie an. Konkret soll der bereinigte Gewinn je Aktie 2019 nun zwischen 2,94 US-Dollar und 3,00 US-Dollar (2,6 Euro und 2,7 Euro) erreichen, teilte der Konzern am Dienstag in New York mit. Bisher lag die Schätzung zwischen 2,76 bis 2,86 Dollar. Die Aktie legte daraufhin vorbörslich rund 4 Prozent zu.

US-Pharmakonzern Merck & Co. profitiert von Wachstumstreiber - Prognose erhöht

KENILWORTH - Gute Geschäfte mit dem Krebsmedikament Keytruda haben dem US-Pharmariesen Merck & Co auch im dritten Quartal Schub verliehen. Wie bereits im ersten und zweiten Quartal schraubte Merck & Co. nach einem weiteren starken Jahresviertel seine Ziele nach oben. So soll der Umsatz 2019 zwischen 46,5 und 47 Milliarden Dollar liegen. Bislang war der Konzern von 45,2 bis 46,2 Milliarden ausgegangen. Das um Zu- und Verkäufe, Umbaukosten und andere Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) dürfte zudem auf 5,12 bis 5,17 Dollar klettern, nachdem der Konzern zuvor von 4,84 bis 4,94 Dollar ausgegangen war.

Boeing-Chef gibt vor US-Kongress Fehler bei Krisenjet 737 Max zu

WASHINGTON - Boeing-Chef Dennis Muilenburg hat gegenüber dem US-Kongress Fehlverhalten seines Unternehmens hinsichtlich des Unglücksfliegers 737 Max eingeräumt. Der Top-Manager sollte an diesem Dienstag bei einer Anhörung den Abgeordneten des Handelsausschusses im US-Senat zum Debakel rund um den nach zwei verheerenden Abstürzen mit Flugverboten belegten Krisenjet Rede und Antwort stehen. Vor genau einem Jahr hatte sich in Indonesien das erste der Unglücke ereignet.

OLG legt Streit um Schadenersatz-Urteile gegen Porsche SE auf Eis

STUTTGART - Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal bei Volkswagen liegt ein Streit um möglichen Schadenersatz für Anleger der VW-Dachgesellschaft Porsche SE nun erst einmal auf Eis. Das Oberlandesgericht Stuttgart setzte zwei Berufungsverfahren am Dienstag aus, um zunächst den Ausgang der Musterverfahren in Braunschweig und Stuttgart abzuwarten (Az. 1 U 204/18 und 1 U 205/18). Darin wird derzeit geklärt, ob der VW-Konzern und die Holding Porsche SE (PSE) ihre Aktionäre zu spät über die finanziellen Folgen des Dieselskandals informiert haben.

Mastercard steigert Gewinn und Erlöse kräftig

PURCHASE - Beim US-Finanzriesen Mastercard laufen die Geschäfte dank ausgabefreudiger Kreditkartenkunden weiter rund. Im dritten Quartal nahm der Gewinn im Jahresvergleich um elf Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (1,9 Mrd Euro) zu, wie der Visa-Rivale am Dienstag mitteilte. Die Erlöse stiegen um 15 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar. Mit den Zahlen übertraf der Konzern die Markterwartungen klar, die Aktie reagierte vorbörslich mit einem Kursanstieg.

GM verdient deutlich weniger - Streik verhagelt Geschäftsausblick

DETROIT - Der größte US-Autobauer General Motors (GM) muss wegen des jüngsten Streiks hohe Sonderkosten verkraften und hat seinen Geschäftsausblick deshalb deutlich gesenkt. Aufgrund des 40-tägigen Ausstands dürfte der Jahresgewinn um fast drei Milliarden Dollar geringer ausfallen, teilte GM am Dienstag in Detroit mit.

^

Weitere Meldungen

-Roche verlängert Frist für Angebotsofferte an Spark Therapeutics erneut

-ROUNDUP 2: Europäisches Cloud-Projekt auf Digital-Gipfel gestartet

-Entscheidung über Klage von A1 mobil Ende November

-Lufthansa will mit Künstlicher Intelligenz Kundenservice verbessern

-ROUNDUP/IPO/TV-Sender: Aramco könnte bald in Saudi-Arabien an die Börse gehen

-Impfallianz Gavi hofft auf 700 Millionen Euro aus Deutschland

-Schwedens Finanzaufsicht prüft Sanktionen gegen Swedbank

-Ryanair nimmt Flugverbindung von Dresden nach London auf

-Finanzaufsicht: Herausforderungen für Lebensversicherer gestiegen

-Neue Leitung über die Elbe bringt Windstrom nach Süden

-BND-Chef sieht mögliche Beteiligung von Huawei an 5G sehr kritisch

-ROUNDUP/Behördenchef: Endlagerung für hochradioaktive Abfälle ab 2050

-Rüstungskonzerne planen Logistik-Hub am Flughafen Leipzig/Halle

-Hamburger Hafen erwartet im nächsten Jahr kein Wachstum

-Volkswagen testet E-Autos in Ruanda

-EU-Kommission: Online-Plattformen müssen mehr gegen Fake News tun

-ROUNDUP 2: Comdirect zeigt sich vor Verschmelzung mit Commerzbank selbstbewusst

-Ein Jahr nach Khashoggi-Mord Wirtschaftskonferenz in Riad gut besetzt°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 0.13%124.16 Realtime Kurse.47.88%
ALPHABET 0.32%1348.49 verzögerte Kurse.29.05%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT -0.96%102.85 verzögerte Kurse.12.82%
BOEING COMPANY (THE) -1.06%346.29 verzögerte Kurse.7.38%
COMMERZBANK AG 5.00%5.444 verzögerte Kurse.-5.86%
DAX 0.57%13221.64 verzögerte Kurse.25.22%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.02%0.83027 verzögerte Kurse.-6.21%
FEEDER CATTLE?FUTURES (GF) - CMG (ELECTRONIC)/C1 0.00%142.55 Schlusskurs.-4.08%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 0.37%65.34 verzögerte Kurse.15.36%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 0.60%50.32 verzögerte Kurse.18.74%
GENERAL MOTORS COMPANY 2.44%36.1 verzögerte Kurse.5.35%
LIVE CATTLE (LE) - CMG (ELECTRONIC)/C1 0.02%120.45 Schlusskurs.-3.39%
LUFTHANSA GROUP AG 0.64%16.625 verzögerte Kurse.-15.61%
MASTERCARD 0.74%292.21 verzögerte Kurse.54.90%
MERCK AND COMPANY 0.66%89.57 verzögerte Kurse.16.45%
MERCK KGAA -0.10%102.8 verzögerte Kurse.14.25%
MERCK LTD -1.09%4133.45 Schlusskurs.31.22%
PFIZER 0.84%38.54 verzögerte Kurse.-11.71%
PFIZER LTD 0.52%4244.1 Schlusskurs.50.34%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 1.47%67.82 verzögerte Kurse.31.33%
RYANAIR HOLDINGS -0.43%13.9 verzögerte Kurse.30.23%
SWEDBANK 2.21%127.35 verzögerte Kurse.-37.12%
SYMRISE 0.18%87.28 verzögerte Kurse.35.32%
VARTA AG -2.32%109.6 verzögerte Kurse.340.51%
VOLKSWAGEN AG 0.75%179.58 verzögerte Kurse.29.27%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAX
04:45DAX-FLASH : Jahreshoch in Sicht - Handelsstreit-Hoffnung, Großbritannien-Wahl
DP
00:01GB-WAHL : Pfund zieht deutlich an - Auch Aktienmärkte reagieren positiv
DP
12.12.AKTIE IM FOKUS 2 : Henkel sacken nachbörslich ab
DP
12.12.HENKEL : senkt Prognose - Aktie geht in die Knie
RE
12.12.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger setzen auf 'Deal' im Handelsstreit
AW
12.12.Trump-Tweet schiebt Börsen an - Briten-Wahl im Blick
RE
12.12.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger setzen wieder auf 'Deal' im Handelsstreit
DP
12.12.DAX-FLASH : Hoffnung auf Fortschritte im Handelsstreit treibt Kurse hoch
DP
12.12.Die wichtigsten Themen der EZB-Sitzung
MA
12.12.Aktien Frankfurt: EZB-Zinsentscheid lässt Dax kalt
AW
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern DAX
05:23SPITZENTREFFEN ZU LADENETZ FÜR E-AUT : Verbände fordern mehr Tempo
DP
12.12.Oracle enttäuscht beim Umsatz
AW
12.12.AKTIE IM FOKUS 2 : Henkel sacken nachbörslich ab
DP
12.12.Jefferies belässt Henkel auf 'Hold' - Ziel 95 Euro
DP
12.12.HENKEL : veröffentlicht Ausblick für 2020
PU
12.12.Henkel warnt Aktionäre vor schwachem Wachstum - Aktie sackt ab
DP
12.12.HENKEL : senkt Prognose - Aktie geht in die Knie
RE
Mehr News
News auf Englisch zu DAX
10.12.EUROPA : Possible tariff delay lifts European shares off session lows
RE
09.12.Weekly market update : The Christmas rally may not be a smooth ride
05.12.Global Stocks Tick Up as China Stokes Trade Optimism
DJ
04.12.Global stocks rally on renewed trade talk optimism, yields rise
RE
04.12.Stocks rally on renewed trade talk optimism, yields rise
RE
02.12.Dollar, stocks slide on Trump tweets, dour PMI data
RE
02.12.Dollar, stocks slide on Trump tweets, dour PMI data
RE
02.12.Weekly market update : An equilibrium orchestrated by central banks
02.12.MARKETS : stocks rally on data boost
RE
28.11.LUFTHANSA : Labour talks with Lufthansa end without results - cabin crew union
RE
Mehr News auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BANK AG6.782 verzögerte Kurse.3.38%
COVESTRO AG42.77 verzögerte Kurse.2.44%
INFINEON TECHNOLOGIES AG20.7 verzögerte Kurse.2.40%
LINDE PLC209.92 verzögerte Kurse.2.08%
THYSSENKRUPP AG11.62 verzögerte Kurse.1.97%
DEUTSCHE BÖRSE AG137.65 verzögerte Kurse.-0.40%
E.ON SE9.321 verzögerte Kurse.-0.68%
DEUTSCHE TELEKOM AG14.778 verzögerte Kurse.-0.79%
RWE AG26.25 verzögerte Kurse.-0.91%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT102.85 verzögerte Kurse.-0.96%
Heatmap :