Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK (DBK)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Deutsche-Bank-Aktionär HNA versilbert Grundstücke in Hongkong

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.02.2018 | 07:37

HONGKONG (awp international) - Der hochverschuldete Deutsche-Bank-Grossaktionär HNA arbeitet weiter mit Hochdruck daran, Geld in die Kasse zu bekommen. Am Dienstag versilberte das chinesische Konglomerat, das in den vergangenen Jahren Milliarden an Dollar in den Vereinigten Staaten und auch anderen westlichen Ländern für Beteiligungen und Immobilien ausgegeben hat, zwei Grundstücke für 16 Milliarden Hongkong-Dollar (1,7 Mrd Euro). Dies teilte HNA am Dienstag in Hongkong mit. Der Konzern hatte die beiden Grundstücke erst vor weniger als einem Jahr erworben.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will sich HNA auch von Immobilien im Londoner Finanzviertel Canary Warf für mehr als 500 Millionen US- Dollar trennen. Zudem stehen dem Bericht zufolge auch einige der in New York erworbenen Immobilien auf dem Prüfstand. Diese hatten zuletzt einen Wert von rund 4 Milliarden US-Dollar. HNA habe seinen Kreditgebern mitgeteilt, dass dem Konzern kurzfristig mindestens 15 Milliarden Yuan (2 Mrd Euro) fehlten, hiess es in dem "Bloomberg"-Bericht weiter.

In der vergangenen Woche hatte die HNA auch den Anteil an der Deutschen Bank leicht reduziert. Gleichzeitig beteuerte der chinesische Mischkonzern aber, weiterhin zu dem Frankfurter Geldhaus zu stehen. "HNA bleibt ein langfristiger Grossinvestor der Deutschen Bank", hatte ein Sprecher des österreichischen Vermögensverwalters C-Quadrat gesagt, über den die Beteiligung läuft. Die Stimmrechte sanken von 9,90 Prozent auf 9,21 Prozent, wie aus Pflichtmitteilungen am Freitag hervorging.

Obendrein wird der Grossteil der Stimmrechte nun über Finanzinstrumente ausgeübt - nur noch 4,32 Prozent hält das Unternehmen direkt. Nach den Worten des C-Quadrat-Sprechers kann es in den kommenden Wochen zu weiteren Schwankungen kommen und dabei auch zur Berührung von Meldeschwellen. Grund sei die "langfristige Anpassung der Finanzierungsstruktur der Beteiligung an der Deutschen Bank".

HNA war Anfang 2017 gross bei der Deutschen Bank eingestiegen. Mit dem C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz sitzt auch ein Vertreter der Chinesen im Aufsichtsrat des Geldhauses. Von Anfang an stand aber die Struktur und Finanzierung der Beteiligung in der Kritik. HNA hatte sich mittels Derivaten gegen Kursverluste abgesichert, was den Chinesen den Vorwurf einbrachte, die Deutsche Bank nur als Spekulationsobjekt zu sehen. Zudem stand angesichts der zahlreichen Übernahmen durch HNA die Frage im Raum, ob sich der Konzern nicht übernommen habe.

Statthalter Schütz hatte im Dezember in einem Interview mit dem "Handelsblatt" die Sorgen zu zerstreuen versucht. Er hatte die Deutsche Bank als ein "Kerninvestment für HNA" bezeichnet. Nach dem dritten Jahresverlust in Folge ist die Aktie der Frankfurter allerdings auf den tiefsten Stand seit November 2016 gefallen. Alleine seit Jahresbeginn hat sie mehr als ein Fünftel an Wert verloren./zb/das/jha/

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK
17.08.DEUTSCHE BANK AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
17.08.Kleine Presseschau vom 17. August 2018
MA
17.08.DEUTSCHE BANK AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
16.08.DEUTSCHE BANK : 40 Jahre Deutsche Bank in Belgien
PU
16.08.ZIELKE : Dax-Abstieg würde Bedeutung der Commerzbank nicht schmälern
DP
16.08.Zahlungsabwickler Wirecard erhöht Gewinnziel abermals
RE
15.08.DEUTSCHE BANK AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
15.08.USA verdonnern Royal Bank of Scotland zu Rekordstrafe
RE
15.08.Deutsche Bank beißt sich an der Commerzbank weiter die Zähne aus
MA
15.08.US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Royal Bank of Scotland
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK
08:48DEUTSCHE BANK : Confirms Noble Bond Bid -- WSJ
DJ
18.08.DEUTSCHE BANK : Confirms Bid to Buy Noble Bonds
DJ
18.08.DEUTSCHE BANK : Bids For Noble Group Debt -- WSJ
DJ
17.08.DEUTSCHE BANK : Brings Noble Bondholders A Surprise Offer
DJ
17.08.DEUTSCHE BANK AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the G..
EQ
17.08.DEUTSCHE BANK AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the G..
EQ
16.08.DEUTSCHE BANK : Wealth Management hires Claudio de Sanctis to boost growth as ne..
PU
16.08.OPENING BELL : 8.16.18
AQ
16.08.DEUTSCHE BANK : celebrates 40 years in Belgium
PU
15.08.DEUTSCHE BANK AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the G..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 25 932 Mio
EBIT 2018 2 079 Mio
Nettoergebnis 2018 602 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 1,52%
KGV 2018 36,59
KGV 2019 11,54
Wert / Umsatz 2018 0,78x
Wert / Umsatz 2019 0,78x
Marktkap. 20 168 Mio
Chart DEUTSCHE BANK
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Bank : Chartanalyse Deutsche Bank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 10,4 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr Co-President & Chief Administrative Officer
Garth Ritchie Co-President & Co-Head-Corporate & Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operations Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK-38.53%23 066
JP MORGAN CHASE & COMPANY7.32%385 729
BANK OF AMERICA4.13%307 039
WELLS FARGO-2.98%283 478
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA-15.16%268 501
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-15.10%232 379