Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Lufthansa AG    LHA   DE0008232125

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AKTIEN IM FOKUS: Anleger hoffen bei Tourismuswerten auf das Sommergeschäft

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.05.2020 | 12:11

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anleger haben am Montag in der Corona-Krise Hoffnung für das Sommergeschäft der Reisebranche geschöpft. Gestärkt wurden diese von ermutigenden Aussagen von Tui-Chefs Fritz Joussen, woraufhin die Aktien des Reiseveranstalters im Frankfurter Handel um elf Prozent anzogen. Dem folgten auch die Papiere anderer möglicher Nutznießer von Ferienreisen deutlich nach oben: die Stammaktien des Autovermieters Sixt und die Papiere des Flughafenbetreibers Fraport zum Beispiel zogen um 4,7 und 7,2 Prozent an.

Auch die Aktien von Fluggesellschaften und aus der Flugzeugindustrie erholten sich am Montag, wenn auch mit unterschiedlichem Tempo. Jene der Lufthansa gehörten im Dax mit einem Anstieg um 3,2 Prozent auch wegen der Aussicht auf eine Einigung auf ein staatliches Rettungspaket zum erweiterten Favoritenkreis. Airbus brachten es im MDax als zweitbester Wert nach Fraport auf ein Plus von 6,1 Prozent. Für die Titel des Reisebuchungs-Portals Holidaycheck, die keinem großen Index aus der Dax-Familie angehören, ging es um 1,6 Prozent nach oben.

Weiter vorangetrieben wurde die schon einige Tage spürbare Hoffnung durch Aussagen von Joussen in der Samstagsausgabe der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Ab Ende Juni wollen wir pünktlich zu den Sommerferien wieder fliegen", sagte der TUI-Chef. Mallorca soll demnach schon bald angesteuert werden, Österreich, Griechenland, Zypern, Kroatien und Bulgarien seien ebenfalls sehr gut vorbereitet. "Es wird eine Dynamik der Öffnungen geben, weil es keinen Grund für einen dauerhaften Lockdown des Tourismus gibt", sagte Joussen der Zeitung.

Unternehmen wie Sixt oder Fraport war in den vergangenen drei Monaten die Geschäftsgrundlage weggebrochen, weil der globale Reiseverkehr im Zuge der Corona-Pandemie quasi zum Erliegen gekommen ist. Beide Papiere waren seit Februar, als sich das Virus in Europa ausbreitete, in der Spitze um bis zu zwei Drittel eingebrochen. Seither sind sie aus einem Erholungskurs, der nun zu Wochenbeginn am Laufen blieb. Sixt haben sich mittlerweile vom Tief wieder verdoppelt, Fraport immerhin um die Hälfte zugelegt.

Seit einigen Wochen machen bereits die laufenden Lockerungen der Virus-Maßnahmen den Anlegern in der Reisebranche etwas Hoffnung. Den Tui-Aktien war an diesem Montag im Frankfurter Handel erstmals seit Ausbruch der Krise die Rückkehr über die vielbeachtete 50-Tage-Linie gelungen. Sie wird von Investoren gerne als Indikator für den mittelfristigen Trend einer Aktie herangezogen. Sixt und Fraport haben die Linie bereits vor einigen Tagen überwunden.

Laut dem Warburg-Experten Marc-René Tonn ist Sixt in den Startlöchern für wieder anspringende Geschäfte - und dabei in einer besseren Position als seine direkten Wettbewerber. Er glaubt, dass der Autovermieter in den kommenden Quartalen wieder auf das Umsatzniveau vor der Krise zurückkehren kann. Der Tageserlös pro Fahrzeug verbessere sich und außerdem dürfte Sixt von seiner Expansionsstrategie außerhalb Deutschlands profitieren, so der Experte./tih/ag/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.17%65.63 Realtime Kurse.-49.70%
DAX -0.64%12528.18 verzögerte Kurse.-5.44%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.18%8.954 verzögerte Kurse.-45.44%
FRAPORT 0.50%40.08 verzögerte Kurse.-47.11%
HOLIDAYCHECK GROUP AG -0.66%1.505 verzögerte Kurse.-44.05%
MDAX -0.10%26600.49 verzögerte Kurse.-6.05%
SIXT SE -2.22%70.6 verzögerte Kurse.-21.25%
TUI AG -2.10%4.297 verzögerte Kurse.-62.31%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
12:48Erste Staats-Milliarde bei Lufthansa eingetroffen
DP
11:32LETTLAND : EU-Kommission genehmigt Staatshilfe für Air Baltic
DP
03.07.Portugiesischer Staat springt bei Krisen-Airline TAP ein
DP
03.07.Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli
DP
03.07.Lufthansa sieht keinen Zeitdruck bei Verkäufen von Firmenanteilen
AW
03.07.Morning Briefing International
AW
03.07.HEINZ HERMANN THIELE : Lufthansa sieht keinen Zeitdruck bei Verkäufen von Firmen..
RE
03.07.Portugiesischer Staat übernimmt Kontrolle bei Airline TAP
DP
02.07.Thiele bekräftigt strategisches Interesse an Lufthansa
DP
02.07.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der..
EQ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
02.07.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 41 of the WpHG [the German ..
EQ
02.07.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
01.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Germanwings crash relatives lose court case on compensation
AQ
01.07.Airbus, in 'Gravest Crisis,' Cuts 11% of Jobs -- WSJ
DJ
30.06.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa says CEO to assume additional responsibility for ..
RE
30.06.LUFTHANSA AG : Deutsche Bank remains a Sell rating
MD
30.06.AIR FRANCE PLANS TO CUT 6,500 JOBS B : sources
RE
30.06.LUFTHANSA AG : Receives a Sell rating from Credit Suisse
MD
29.06.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
26.06.LUFTHANSA AG : Receives a Sell rating from Credit Suisse
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 17 899 Mio 20 133 Mio 19 017 Mio
Nettoergebnis 2020 -4 711 Mio -5 299 Mio -5 005 Mio
Nettoverschuldung 2020 11 121 Mio 12 509 Mio 11 816 Mio
KGV 2020 -0,97x
Dividendenrendite 2020 0,18%
Marktkapitalisierung 4 282 Mio 4 814 Mio 4 549 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 0,86x
Mitarbeiterzahl 136 966
Streubesitz 98,9%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 5,83 €
Letzter Schlusskurs 8,95 €
Abstand / Höchstes Kursziel 11,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -34,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -94,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Martin Koehler Member-Supervisory Board
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE LUFTHANSA AG-45.44%4 814
DELTA AIR LINES, INC.-52.60%17 608
RYANAIR HOLDINGS PLC-25.43%13 280
AIR CHINA LIMITED-39.06%12 650
CHINA SOUTHERN AIRLINES COMPANY LIMITED-31.30%10 465
UNITED AIRLINES HOLDINGS, INC.-61.24%9 915