Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Post AG    DPW   DE0005552004

DEUTSCHE POST AG

(DPW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS: Fedex-Warnung löst bei Post-Anlegern Konjunktursorgen aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.09.2019 | 12:13

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor einer Abschwächung der Weltwirtschaft hat am Mittwoch nun auch die Anleger der Deutschen Post erfasst. Anlass zur Sorge gab eine Prognosesenkung des US-Wettbewerbers Fedex, die den zuletzt guten Lauf der Post-Aktien erst einmal stoppte. Damit fielen die Anteilsscheine des "gelben Riesen" als Schlusslicht im kaum veränderten Leitindex Dax um rund 2 Prozent auf 30,09 Euro.

Fedex sieht den Geschäftsausblick angesichts wachsender Handelsspannungen und Unsicherheiten negativ beeinflusst von einem schwächeren globalen Wirtschaftsumfeld. Der Rivale hatte deshalb am Vorabend nach Börsenschluss an der Wall Street angekündigt, der bereinigte Gewinn je Aktie werde im laufenden Geschäftsjahr bei 11 bis 13 US-Dollar liegen - ein Wert, der nicht nur unter den ehemaligen Zielen, sondern auch deutlich unter den Prognosen der Analysten liegt. Selbst angesichts schon niedriger Erwartungen am Markt sei die Senkung des Gewinnziels für das laufende Geschäftsjahr ziemlich enttäuschend, schrieb Analyst Jordan Alliger von der US-Investmentbank Goldman Sachs.

Die Anleger zogen die Reißleine: Die Fedex-Aktien sackten im vorbörslichen US-Handel um mehr als 9 Prozent auf gut 157 Dollar ab. Dies ist der tiefste Stand seit Anfang September.

Händler wiesen zudem darauf hin, dass sich Fedex auch skeptisch zu den Geschäftstätigkeiten in Großbritannien, Italien und Deutschland geäußert habe. Dies gab den Börsianern zu denken, da diese europäische Länder - anders als viele Staaten Asiens - bislang noch nicht stark unter den internationalen Handelsstreitigkeiten gelitten haben.

Die Deutsche Post hatte derweil Anfang August mit einer moderaten Prognoseerhöhung den Anschein erweckt, dass sie sich dem negativen Umfeld aus Konjunktursorgen, Handelsstreitigkeiten und Gewinnwarnungen entziehen könnte. Grund zur Zuversicht lieferten insbesondere das gestiegene Sendungsaufkommen und die höheren Preise im heimischen Paketgeschäft. Ferner soll die Erhöhung des Briefportos im zweiten Halbjahr zusätzlich für ein besseres Ergebnis sorgen.

Bislang zählen die Deutsche-Post-Aktien noch mit einem Gewinn von rund 26 Prozent seit Jahresbeginn zu den besten Werten im Dax. Das Börsenbarometer hat in diesem Zeitraum ein Plus von gut 17 Prozent angehäuft.

Aus charttechnischer Sicht aber hat sich das Bild Börsianern zufolge mit dem Kursrutsch an diesem Mittwoch weiter eingetrübt. Denn mittlerweile könnte sich ein sogenanntes "Doppeltop" herausbilden, das auf eine Umkehr des bisherigen Aufwärtstrends hindeuten würde.

Die Spitzen dieser Doppel-Formation bilden demnach die Kurse um die 31 Euro, die Mitte April beziehungsweise Mitte September erreicht wurden. Von dieser Warte aus betrachtet wäre die Formation abgeschlossen, wenn der Kurs unter das Anfang Juni erreichte Zwischentief von rund 26 Euro fällt, das laut Händlern eine wichtige Unterstützung darstellt. Sollten die Aktien darunter sinken, könnten Anschlussverkäufe einsetzten und die Papiere damit noch weiter unter Druck setzen./la/ag/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.17%12633.6 verzögerte Kurse.19.65%
DEUTSCHE POST AG 0.79%30.76 verzögerte Kurse.28.65%
FEDEX CORPORATION -0.52%149.91 verzögerte Kurse.-7.08%
GOLDMAN SACHS GROUP INC. 0.03%206.52 verzögerte Kurse.23.59%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE POST AG
18.10.Aktien Frankfurt: Dax kaum bewegt vor der Brexit-Abstimmung
AW
18.10.Aktien Frankfurt: Dax stabil vor Brexit-Abstimmung
AW
18.10.ANALYSE/BERENBERG : Deutsche Post auf dem Weg zu ihren Gewinnzielen - 'Buy'
DP
18.10.Aktien Frankfurt Eröffnung: Zurückhaltung vor Brexit-Abstimmung
AW
18.10.Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich vor Brexit-Abstimmung zurück
AW
18.10.Berenberg hebt Deutsche Post auf 'Buy' und Ziel auf 38 Euro
DP
17.10.Gesetz zum Schutz von Paketboten in der Kritik
DP
17.10.Trucker gesucht - Speditionen fehlen Zehntausende Fahrer
DP
17.10.Luftfrachtdrehkreuz Leipzig/Halle auf Wachstumskurs
DP
17.10.Luftfrachtdrehkreuz Leipzig/Halle wächst weiter
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
17.10.DEUTSCHE POST : DHL Group sees mass market potential for synthetic fuels in five..
PU
16.10.DEUTSCHE POST : DHL Group and Total reinforce their worldwide collaboration on e..
AQ
16.10.DEUTSCHE POST : DHL celebrates 50th anniversary with collection of tech accessor..
PU
15.10.DEUTSCHE POST : DHL Express announces EUR 131 million expansion for Incheon Gate..
PU
15.10.DEUTSCHE POST : to Invest in Expansion of South Korean Airport Gateway
DJ
14.10.DEUTSCHE POST : DHL Group and Total reinforce their worldwide collaboration on e..
PU
11.10.DEUTSCHE POST : DHL Supply Chain renews contract with Jaguar Land Rover
PU
11.10.DEUTSCHE POST : Subsidiary Renews Contract With Jaguar Land Rover
DJ
09.10.DEUTSCHE POST : StreetScooter showcases all-new versions of successful WORK and ..
PU
07.10.DEUTSCHE POST : Electric Van Subsidiary Appoints New Management Members
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 63 845 Mio
EBIT 2019 4 147 Mio
Nettoergebnis 2019 2 663 Mio
Schulden 2019 13 555 Mio
Div. Rendite 2019 3,89%
KGV 2019 14,3x
KGV 2020 12,5x
Marktkap. / Umsatz2019 0,81x
Marktkap. / Umsatz2020 0,77x
Marktkap. 37 942 Mio
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 34,67  €
Letzter Schlusskurs 30,76  €
Abstand / Höchstes Kursziel 49,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -17,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Melanie Kreis Head-Finance
Kenneth Allen Director
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE POST AG28.65%42 265
UNITED PARCEL SERVICE20.32%100 701
FEDEX CORPORATION-7.08%39 113
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON INC.8.59%12 623
SG HOLDINGS CO LTD--.--%7 645
YAMATO HOLDINGS CO., LTD.-39.54%6 489