Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Post AG    DPW   DE0005552004

DEUTSCHE POST AG

(DPW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Deutsche Post : Post-Chef verteidigt Pläne für Erhöhung des Briefportos

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.05.2019 | 10:50
German postal and logistics group Deutsche Post DHL annual news conference in Bonn

Bonn (Reuters) - Post-Chef Frank Appel wirbt für höhere Brief-Preise in Deutschland.

Das Brief-Volumen in der Bundesrepublik sinke, die Kosten des Konzerns stiegen, sagte Appel bei der Hauptversammlung des Konzerns am Mittwoch in Bonn: "Da ist ein angemessener Spielraum für höhere Preise zwingend." Die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde des Briefmarktes hatte dem Konzern bereits Spielraum für höhere Brief-Porti eingeräumt. Die Bonner dürfen danach zum 1. Juli die Brief-Preise für die Verbraucher im Schnitt um 10,6 Prozent erhöhen. Die Bonner können diesen Spielraum nun über ihre Produkte wie etwa Standard- oder Kompaktbrief sowie die Postkarte verteilen. Vor allem das Massenprodukt Standardbrief dürfte ab Juli deutlich teurer werden - derzeit kostet ein solcher Brief 70 Cent.

"Höhere Preise machen die Ausgaben in bessere Qualität und gute Löhne finanzierbar", sagte Appel. Die Löhne der Post lägen auch für Zusteller weit über dem Mindestlohn und dem, was Konkurrenten zahlten.

Die Post kämpft in ihrem Brief- und Paketgeschäft in Deutschland indes auch mit hausgemachten Problemen. Sie hatte dort in der Vergangenheit angesichts des boomenden Online-Handels auf Umsatz-Wachstum gesetzt und die Kosten aus den Augen verloren. Appel hatte im vergangenen Jahr nach einer Gewinnwarnung die Reißleine gezogen. "Bringen wir es auf den Punkt. Unser Fokus (..) war falsch", räumte er vor den Anteilseignern ein. Die Post investiert nun in das Geschäft, um es effizienter und profitabler zu machen. Aber auch die Porto-Erhöhung soll für Rückenwind sorgen. Damit will Appel den operativen Gewinn des Konzerns 2019 auf 3,9 bis 4,3 Milliarden Euro steigern. Im Jahr 2020 sollen es dann mehr als fünf Milliarden Euro sein, wie Appel erneut bekräftigte.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE POST AG
21.08.AMAZON COM : Deutsche Post liefert nicht mehr Lebensmittel für Amazon Fresh aus
RE
20.08.DHL liefert keine Lebensmittel mehr für Amazon Fresh aus
DP
16.08.Magazin - Großaktionäre nehmen AR-Chef von Deutsche Bank ins Visier
RE
16.08.Altmaier will Soli-Ende bis 2026 - Protest von der SPD
DP
14.08.Frachtverkehr in Leipzig/Halle soll weiter wachsen
DP
06.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 06.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
06.08.DEUTSCHE POST : könnte weitere Beamte in den Ruhestand schicken
RE
06.08.AKTIE IM FOKUS 2 : Gutes Paketgeschäft treibt Deutsche-Post-Kurs an
DP
06.08.Deutsche Post blickt wegen Paketgeschäft optimistischer in die Zukunft
DP
06.08.Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 35 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
23.08.DEUTSCHE POST : DHL stops deliveries for Amazon Fresh in Germany
RE
23.08.DHL stops deliveries for Amazon Fresh in Germany
RE
20.08.Delivery robot firm Starship raises $40 million
RE
16.08.Some top Deutsche Bank investors want chairman to step down early - Der Spieg..
RE
06.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Amazon, Tencent, New Media, Pernod…
06.08.Deutsche Post raises 2019 forecast after price hikes
RE
06.08.DEUTSCHE POST : 2Q Net Profit Fell 11%
DJ
06.08.DEUTSCHE POST AG : Deutsche Post DHL Group raises lower end of the full-year 201..
EQ
30.07.DEUTSCHE POST : Austrian Post Collaborate in Czech Republic, Slovakia
DJ
10.07.DEUTSCHE POST : DHL FREIGHT ANNOUNCES SURCHARGE FOR PEAK SEASON 2019; Similar de..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 63 838 Mio
EBIT 2019 4 144 Mio
Nettoergebnis 2019 2 670 Mio
Schulden 2019 14 041 Mio
Div. Rendite 2019 4,10%
KGV 2019 13,7x
KGV 2020 11,9x
Marktkap. / Umsatz2019 0,78x
Marktkap. / Umsatz2020 0,73x
Marktkap. 35 629 Mio
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 33,86  €
Letzter Schlusskurs 29,25  €
Abstand / Höchstes Kursziel 57,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -23,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Melanie Kreis Head-Finance
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Henning Kagermann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE POST AG20.81%39 689
UNITED PARCEL SERVICE14.10%98 940
FEDEX CORPORATION-5.80%41 243
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON INC.3.16%11 991
SG HOLDINGS CO LTD--.--%8 313
YAMATO HOLDINGS CO., LTD.-39.00%6 656