Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 22.03. 17:35:06
15.645 EUR   -0.98%
07:21HANNOVER : Bosch bereitet Fabriken auf 5G vor
DP
22.03.NEUE SERIE : „Meine geniale Freundin“
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Glücklich, wer einen Buddy hat
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Deutsche Telekom : Mobilfunk-Versorgung fürs Wimbachtal beim Watzmann

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
04.12.2018 | 05:39

Das Wimbachtal am Watzmann bekommt Mobilfunkversorgung. Warum das nötig ist und was die Herausforderungen dabei sind, erfahrt Ihr hier.

Seit 1974 ist das Alpen-Musical 'Der Watzmann ruft' Kult. Der österreichische Liedermacher Wolfgang Ambros und seine Mitautoren Joesi Prokopetz und Manfred O. Tauchen erzählen darin die grausige Geschichte vom Bergbauernbuben, der 'auffi' muss auf den Watzmann, auf den Schicksalsberg - und der dabei umkommt.

Jetzt, 44 Jahre später, hat der Watzmann auch die Telekom gerufen. Doch wenigstens diese Geschichte geht gut aus. Denn das Wimbachtal zu Fuße des Watzmanns hat jetzt Mobilfunk.

Und wer weiß: Wenn der Bergbauer und sein Sohn 1974 schon ein Handy mit Telekom-Vertrag gehabt hätten - vielleicht wäre alles ganz anders gekommen. Und der Berg hätte sich den Buam nicht geholt …

Warum der Watzmann Mobilfunk braucht: 'I muaß auffi - und wieder obi'

Gut 250 bis 300 Bergsteiger kraxeln an Spitzentagen in der Region rund ums Wimbachtal in den Berchtesgadener Alpen auf den Watzmann, und auch wieder herunter. Nach dem Abstieg müssen sie - oft erschöpft - noch das Tal durchqueren, das idyllisch zwischen dem 2.713 Meter hohen Watzmann und dem 2.606 Meter hohen Hochkalter liegt. So erreichen sie schließlich das Bergsteigerdorf Ramsau, Ausgangs- und Endpunkt ihrer Tour. Doch im Wimbachtal gab es bisher keine Mobilfunkversorgung.

'Gerade beim Abstieg passieren viele Unfälle', weiß Michael Klaß von der Bergwacht Ramsau. 'Die Leute werden unkonzentriert, weil die Kraft nachlässt. Dann stürzen sie oder vertreten sich den Fuß. Und dann war einfach die Herausforderung, dass man hier den Notruf nicht wählen konnte.'

Nur mit viel Glück hat das österreichische Netz mit seiner Notruffunktion eingestrahlt. So konnten Menschen in Bergnot zwar einen Hilferuf nach Österreich absetzen. Aber die Bergwachtler aus Ramsau konnten nicht zurückrufen, um sich ein genaueres Bild der Lage zu verschaffen.

Das hat die Telekom jetzt geändert - obwohl das Wimbachtal an sich die Grundvoraussetzungen für eine Mobilfunkstation gar nicht erfüllt hat. Denn eigentlich müssen rund um so eine Station zumindest ein paar hundert Menschen dauerhaft leben, um sie wirtschaftlich betreiben zu können. Doch die Telekom hat auf den Hilferuf der Berghelfer reagiert.

Die Bergwacht im Dauereinsatz: 'Aber mei Bua, er fallt, er fallt'

Rund 100 Einsätze pro Jahr verzeichnet die Bergwacht Ramsau normalerweise. Sie wird immer dann aktiv, wenn normale Retter im schwierigen, weglosen Gelände nicht mehr helfen können. 2018 mussten die Bergwachtler allein bis zum Spätherbst bereits über 110 mal ausrücken, ein unerfreulicher neuer Rekord.

Doch dabei hilft jetzt zumindest Mobilfunk. Michael Klaß verrät, wie wichtig das für die Arbeit der Retter ist: 'Wir tun uns wesentlich leichter, wenn wir den Melder anrufen können, weil wir ihn dann auch per GPS über sein Smartphone lokalisieren können. Dann können wir die Einsatzstelle auf wenige Hundert Meter eingrenzen, und müssen nicht zum Beispiel die komplette Südspitze absuchen.'

Der junge Mann von der Bergwacht erklärt, wie die Kontaktaufnahme mit moderner Technik funktioniert: 'Wenn uns ein Anrufer eine Notsituation meldet, schicken wir ihm eine SMS. Er öffnet sie dann, dadurch wird automatisch das GPS des Smartphones aktiviert. Und wir bekommen damit zumindest ein grobes Lagebild, wo er sich befindet.'

Der Weg über die SMS ist wichtig, um den Standort zu erfahren. Denn gerade in Notsituationen wissen die Menschen oft gar nicht mehr, wo sie sich gerade befinden. Geschweige denn, wie sie an ihrem Handy das GPS aktivieren. Bereits 2018 war der Mobilfunk im Wimbachtal schon mehrfach bei Rettungsaktionen im Einsatz.

Um Daten geht's hier nicht: 'Hollaröhdulliöh'

'Hollaröhdulliöh' heißt es in einem der Kulthits des Watzmann-Musicals. Bei der Bergwacht Ramsau geht es dagegen eher um 'Hallo' als um 'Holla'. Die Möglichkeit, im Notfall telefonieren zu können, steht ganz klar im Vordergrund.

Schnelle Datenübertragungen sind nicht gefragt. Denn YouTube-Videos will hier keiner sehen - die Landschaft ist spektakulär und atemberaubend genug. Und sie wird auch nicht durch Mobilfunkmasten beeinträchtigt. Weil es sich hier um ein Naturschutzgebiet handelt, und weil größtenteils nicht einmal Strom zur Verfügung steht, befindet sich die Station hoch droben auf der Hirschkaser-Hütte auf 1.385 Metern Höhe. Von dort aus versorgt sie die Berge und das Tal - zum Wohle aller, die es 'auffi' zieht auf den Watzmann, und die ohne Hilfe der Bergwacht nicht mehr 'obi' kommen.

Mehr Infos in diesem Video

Deutsche Telekom AG veröffentlichte diesen Inhalt am 04 Dezember 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 04 Dezember 2018 04:39:00 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM AG
07:21HANNOVER : Bosch bereitet Fabriken auf 5G vor
DP
22.03.NEUE SERIE : „Meine geniale Freundin“
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Glücklich, wer einen Buddy hat
PU
21.03.Telekom und EWE planen gemeinsames Unternehmen Glasfaser NordWest
DP
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Joint Venture
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Telekom und Versorger EWE tun sich beim Glasfaserausbau zusam..
RE
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : MagentaMusik 360 punktet mit Weltstars
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Netzausbau 12/19
PU
20.03.DEUTSCHE TELEKOM : Mehr Freiheit für E-Autos
PU
20.03.DEUTSCHE TELEKOM : T-Systems holt Topmanager von Tele2
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
22.03.DEUTSCHE TELEKOM : showcases standardized NETCONF/Yang proof-of-concept for netw..
AQ
22.03.DEUTSCHE TELEKOM : Car2MEC project, funded by Bavarian Ministry for Economic Aff..
AQ
22.03.T MOBILE US : unveils invite-only fixed-wireless LTE trial
AQ
22.03.DEUTSCHE TELEKOM : Continental, Deutsche Telekom, Fraunhofer ESK, MHP and Nokia ..
AQ
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : Special connections
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : MagentaMusik 360 presents international stars
PU
21.03.DEUTSCHE TELEKOM : "Glasfaser NordWest"
PU
20.03.German Telcos Bid EUR350 Million for 5G Spectrum as Auction Launches
DJ
20.03.DEUTSCHE TELEKOM : Combined T-Mobile, UPC set for May rebranding
AQ
20.03.DEUTSCHE TELEKOM : T-Systems appoints Top Manager from Tele2
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 78 645 Mio
EBIT 2019 10 926 Mio
Nettoergebnis 2019 4 659 Mio
Schulden 2019 54 196 Mio
Div. Rendite 2019 4,86%
KGV 2019 16,37
KGV 2020 14,28
Marktkap. / Umsatz 2019 1,64x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,56x
Marktkap. 74 493 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 16,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG5.57%84 177
VERIZON COMMUNICATIONS3.68%240 857
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP7.41%84 150
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%56 533
TELEFONICA3.56%45 709
ORANGE1.80%44 024