Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Deutsche Telekom : Joint Venture

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.03.2019 | 14:14
  • Beide Partner beabsichtigen gemeinsame Investitionen von bis zu zwei Milliarden Euro
  • 1,5 Millionen Privathaushalte und Unternehmensstandorte sollen direkte Glasfaseranschlüsse erhalten
  • Glasfaser NordWest agiert in Teilen Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Bremens

Die Deutsche Telekom und das Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE haben den Vertrag unterzeichnet, der die Gründung des gemeinsamen Unternehmens (Joint Venture) vorsieht. Damit gehen die Partner den nächsten Schritt in ihrer Zusammenarbeit. Das Joint Venture firmiert unter dem Namen 'Glasfaser NordWest'. Die beiden Unternehmen haben heute zudem Glasfaser NordWest beim Bundeskartellamt formal angemeldet.

Glasfaser NordWest soll bis zu 1,5 Millionen Haushalte und Unternehmensstandorte mit schnellem Internet versorgen. Es wirkt in Teilen Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Bremens. Technische Grundlage sind Glasfaseranbindungen bis ins Haus (Fibre to the Home/FTTH). Beide Partner gehen von einer Investitionshöhe von bis zu zwei Milliarden Euro über einen Zeitraum von rund zehn Jahren aus.

'Niemand investiert so viel in die digitale Infrastruktur wie die Telekom. Wir sind der Digitalisierungsmotor Deutschlands und schalten nun einen Gang höher. Mit Glasfaser NordWest heben wir Synergien. Denn wir planen und bauen die Glasfaserinfrastruktur gemeinsam. Im Betrieb lasten wir dann die Netze stärker aus. Wir schließen auch jene Haushalte an, die sonst nicht so schnell versorgt würden', sagt Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland. 'Die Gründung ist konsequent und Ausdruck unserer Strategie der Kooperation. Denn wir sind weiterhin überzeugt: Wir werden Deutschland nur gemeinsam mit anderen Unternehmen digitalisieren - und das ohne regulatorische Eingriffe. Unsere Partnerschaft zeigt: Glasfaserausbau ohne Regulierung funktioniert. Wir bauen aus und sind dabei offen für alle Wettbewerber. Eingriffe des Regulierers brauchen wir nicht.'

'Wir freuen uns über diesen wichtigen Schritt unserer Partnerschaft. Im Nordwesten steht EWE für schnelles Internet und die Digitalisierung des ländlichen Raums. Wir haben alleine schon viel erreicht, wollen aber noch mehr schnelle Internetanschlüsse für möglichst viele Menschen in unserer Heimatregion. Gemeinsam mit der Telekom können wir in kürzerer Zeit zu diesem Ziel gelangen. Daher sind die Gewinner dieser Kooperation die Menschen im Nordwesten. Glasfaser NordWest errichtet die Infrastruktur und legt damit die Basis für die Digitalisierung, und die Kunden haben die freie Wahl der Anbieter', sagt EWE-Vorstandsvorsitzender Stefan Dohler. 'Die Dienste auf der neuen Infrastruktur stehen allen interessierten Telekommunikationsunternehmen zu üblichen kommerziellen Bedingungen zur Verfügung.'

Die Kooperation ist zeitlich nicht beschränkt. Bereits im Dezember 2017 hatten die Telekom und EWE eine unverbindliche Absichtserklärung unterzeichnet und das Joint Venture-Vorhaben bekanntgegeben. Nach der ausstehenden Freigabe durch die Kartellbehörde wollen beide Parteien das Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Oldenburg zeitnah gründen.

Beide Gesellschafter bauen die Infrastruktur in einem wettbewerbsoffenen Auswahlverfahren auf. Sie wirken dabei als Generalunternehmer. In den ersten beiden Jahren nach Unternehmensgründung legt Glasfaser NordWest die auszubauenden Gebiete vorab fest. Die beiden Mutterunternehmen Telekom und EWE werden ausbauen. Im Anschluss vergibt Glasfaser NordWest die Ausbaugebiete per Auswahlverfahren auch an Dritte. Sobald die Hausanschlüsse gelegt worden sind, treten die beiden Telekommunikationsanbieter EWE und Telekom sowie alle weiteren interessierten TK-Unternehmen in einen direkten Wettbewerb um die jeweiligen Kunden.

2020 können die ersten Kunden im Ausbaugebiet die neuen Glasfaseranschlüsse nutzen.

Weitere Informationen zu Glasfaser NordWest erhalten Sie im Doppelinterview mit Dirk Wössner und Dido Blankenburg, bei der Telekom verantwortlich für Breitbandkooperation.

Deutsche Telekom AG veröffentlichte diesen Inhalt am 21 März 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 21 März 2019 13:13:06 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM AG
20.09.KREISE/TELEKOM KURZ VOR FUßBALL-COUP :  Heim-EM 2024 ohne ARD und ZDF?
DP
20.09.KREISE : Deutsche Telekom sichert sich TV-Rechte für Fußball-EM 2024
DP
20.09.WDH/KREISE : Telekom sichert sich TV-Rechte für Fußball-EM 2024
DP
20.09.MEDIEN :  Telekom sichert sich TV-Rechte für Fußball-EM 2024
DP
18.09.DEUTSCHE TELEKOM : Chef von T-Systems zurrt neue Strategie fest
RE
18.09.Automat tauscht alte Smartphones ein
DP
16.09.TELEKOM : iPhone-App für vertrauliche Gespräche freigegeben
DP
15.09.EIN JAHR FUNKLOCH-APP IN SACHSEN-ANH : Nutzer und Anbieter empfinden anders
DP
12.09.Exane BNP hält Sorgen vor viertem Mobilfunknetz für übertrieben
DP
10.09.Telefonica Deutschland prüft Verkauf von Mobilfunkmasten
AW
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
09.09.T-MOBILE US, INC. : Entry into a Material Definitive Agreement, Financial Statem..
AQ
09.09.CARCONNECT : ZTE and Deutsche Telekom make cars smarter and safer
AQ
06.09.Qualcomm-Samsung axis brings 5G to the masses as Huawei struggles
RE
06.09.Qualcomm-Samsung axis brings 5G to the masses as Huawei struggles
RE
05.09.Deutsche Telekom 5G network goes live in five German cities
RE
28.08.DEUTSCHE TELEKOM : Ericsson - Deutsche Telekom and Ericsson join forces on publi..
AQ
27.08.Ericsson, Deutsche Telekom team up for industrial 5G services in Germany
RE
27.08.DEUTSCHE TELEKOM : Faster surfing with the first small cell antennas for 5G
AQ
16.08.Freenet threatens to derail $6.4 billion Sunrise-UPC deal
RE
12.08.DEUTSCHE TELEKOM : Mobile Connect
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 79 691 Mio
EBIT 2019 11 371 Mio
Nettoergebnis 2019 4 045 Mio
Schulden 2019 74 216 Mio
Div. Rendite 2019 4,92%
KGV 2019 17,8x
KGV 2020 14,2x
Marktkap. / Umsatz2019 1,85x
Marktkap. / Umsatz2020 1,77x
Marktkap. 72 930 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 16,60  €
Letzter Schlusskurs 15,27  €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,67%
Abstand / Niedrigsten Ziel -20,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG3.77%80 239
VERIZON COMMUNICATIONS6.69%249 359
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP16.22%87 718
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%55 982
BCE INC.18.10%43 551
ORANGE0.67%41 597