Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Mehr Beschwerden über die Post - Viele Bußgelder wegen Telefonwerbung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2019 | 10:49

BONN (dpa-AFX) - Immer mehr Bürger beschweren sich bei der Bundesnetzagentur über Mängel bei der Postzustellung. Die Zahl der Beschwerden im Postbereich habe sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr auf über 12 500 mehr als verdoppelt, berichtete der Präsident der Netzagentur, Jochen Homann, am Donnerstag in Bonn. Die Beschwerden über ausbleibende Briefe und Pakete seien schwerpunktmäßig aus Berlin und Hamburg gekommen. Im Vergleich zur Menge der täglich verschickten Briefe sei die Zahl der Beschwerden allerdings gering. Die Post stellt nach eigenen Angaben an jedem Werktag etwa 57 Millionen Briefe in Deutschland zu.

Insbesondere die Deutsche Post scheine nicht in der Lage gewesen zu sein, versprochene Leistungen kontinuierlich sicherzustellen, kritisierte Homann. Die Netzagentur erwarte aber "deutliche Verbesserungen", weil die Post 5000 neue Zusteller einstellen wolle. Im laufenden Jahr sei die Zahl der Beschwerden aber weiter hoch, bis Ende April hätten sich rund 4750 Kunden der Postdienstleister an die Netzagentur gewandt. Unklar ist, ob der Ärger der Kunden tatsächlich zunimmt - oder ob es auch daran liegt, dass die Beschwerdemöglichkeit bekannter wird.

Die Beschwerden wegen unerwünschter Werbeanrufe hätten im vergangenen Jahr um rund 5000 auf 62 000 zugenommen, berichtete Homann weiter. Das sei ein neuer Höchststand. Die Bundesnetzagentur habe in diesem Bereich Bußgelder in Höhe von 1,1 Millionen Euro verhängt. In zwei Fällen verhängte die Netzagentur das höchstmögliche Bußgeld von 300 000 Euro.

Die hohen Preise bei der Versteigerung der 5G-Frequenzen werden nach Einschätzung von Homann den Aufbau des ultraschnellen Mobilfunknetzes nicht beeinträchtigen. Er teile diese Sorge "ausdrücklich nicht". Die an der Auktion beteiligten Unternehmen wüssten, "unter welchen Bedingungen sie steigern und richten sich danach aus".

Die vier teilnehmenden Firmen - die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch - haben bis zum Donnerstag fast 5,9 Milliarden Euro für die Frequenzen geboten. Das ist mehr als erwartet

- externe Fachleute hatten nur mit 3 bis 5 Milliarden Euro gerechnet.

Das Geld geht an den Bund, der es in die Digitalisierung stecken will. Telekom-Chef Tim Höttges hatte mehrfach kritisiert, dass die für die Frequenzen gezahlten Gelder nicht mehr in den Netzausbau investiert werden könnten.

Die von der Bundesnetzagentur durchgeführte Versteigerung dauert bereits neun Wochen. "Wir wissen auch nicht, wann die Auktion zu Ende geht", sagte Homann. Das hätten allein die Bieter in der Hand. Das Geld geht an den Bund, der es in die Digitalisierung stecken will./hff/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE POST AG -0.07%27.36 verzögerte Kurse.14.43%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.23%15.354 verzögerte Kurse.3.60%
VODAFONE GROUP -0.44%127.46 verzögerte Kurse.-16.64%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM AG
17.06.DEUTSCHE TELEKOM AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Pers..
EQ
17.06.Deutsche Telekom AG
DP
14.06.'NYT' : Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte genehmigt werden
DP
14.06.'NYT' : US-Justizministerium vor Erlaubnis von Fusion Sprint/T-Mobile US
DP
14.06.ROUNDUP 4/UNION UND SPD : Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen und Masten bauen
DP
14.06.DEUTSCHE TELEKOM : Coding und Tüfteln mit der Telekom
PU
14.06.KREISE : Koalitionsfraktionsspitzen einstimmig für Mobilfunk-Konzept
DP
14.06.UNION UND SPD : Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen und Masten bauen
DP
14.06.KREISE : Union und SPD einig bei Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft
DP
14.06.Telekom-Betriebsräte warnen nach 5G-Auktion vor Jobabbau
RE
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
17.06.DEUTSCHE TELEKOM AG : Notification and public disclosure of transactions by pers..
EQ
14.06.T-MOBILE US, INC. : Submission of Matters to a Vote of Security Holders (form 8-..
AQ
14.06.DEUTSCHE TELEKOM : ready to cooperate with other providers to expand 5G network
AQ
13.06.U.S. judge sets pre-trial hearing next week for Sprint/T-Mobile deal
RE
13.06.DEUTSCHE TELEKOM : Darmstadt - the Smart City flagship project
PU
13.06.GLOBAL MARKETS LIVE : Amazon, Alibaba, Nordea, Renault…
13.06.Altice, Charter, DISH on DoJ shortlist for Sprint, T-Mobile assets
AQ
13.06.German 5G Auction Ends With Companies Pledging EUR6.5 Billion for Spectrum
DJ
13.06.EUROPE MARKETS: Europe Markets Climb As Oil Prices Rise On Tanker Incident
DJ
12.06.DEUTSCHE TELEKOM : Telekom buys 5G frequencies at auction
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 79 145 Mio
EBIT 2019 10 948 Mio
Nettoergebnis 2019 4 517 Mio
Schulden 2019 56 947 Mio
Div. Rendite 2019 4,89%
KGV 2019 16,83
KGV 2020 14,56
Marktkap. / Umsatz 2019 1,65x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,58x
Marktkap. 73 269 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 16,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG3.60%81 568
VERIZON COMMUNICATIONS3.66%233 171
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP12.45%88 436
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%53 656
ORANGE-2.37%42 354
TELEFONICA1.43%42 036