Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 17.10. 11:36:08
8.477 EUR   +0.20%
16.10.Damit Lichter nicht ausgehen - Deutschland hilft Belgien
DP
16.10.Deutschland hilft Belgien gegen Energieknappheit
DP
16.10.WDH/ÖKOSTROM SO : Netzbetreiber planen 100-MW-Anlage
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Altmaier: In wenigen Jahren keine Subventionen für Erneuerbare mehr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.04.2018 | 09:25

BERLIN (dpa-AFX) - Ökostrom-Produzenten werden nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schon in wenigen Jahren ohne staatliche Subventionen auskommen. Altmaier sagte am Dienstag vor Beginn einer internationalen Energiekonferenz in Berlin: "Ich gehe davon aus, dass die erneuerbaren Energien in absehbarer Zeit, das heißt in den nächsten vier bis fünf Jahren, ihre Wettbewerbsfähigkeit vollständig erreicht haben, und dass wir dann imstande sein werden, erneuerbare Energien ohne zusätzliche Subventionen zu finanzieren."

Die Ausbaukosten zum Beispiel für Windkraft an Land hätten sich halbiert, sagte Altmaier. "Heute ist der Ausbau der erneuerbaren Energien zu einem Bruchteil möglich als in der Vergangenheit."

Bei der zweitägigen internationalen Energie-Konferenz kommen Minister und hochrangige Delegationen aus 40 Ländern mit Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Altmaier sagte, die deutsche Energiewende werde in vielen Länder der Welt bewundert. Aus der Energiewende solle ein "Geschäftsmodell" werden.

Altmaier bekräftigte außerdem, er wolle den Netzausbau in Deutschland beschleunigen. "Wir haben es geschafft, in den letzten Jahren die Kosten für erneuerbare Energien zu senken, wir haben es geschafft, den Ausbau besser zu organisieren, marktwirtschaftlich zu machen. Jetzt müssen wir erreichen, dass überall Leitungen gebaut werden."

Dies sei ein Schwerpunkt der Bundesregierung, in Zusammenarbeit mit Ländern und Kommunen. "Wir waren bereit in den letzten Jahren, auch stärker Erdverkabelungen zu akzeptieren. Wir wollen Genehmigungsverfahren beschleunigen, und wir wollen deutlich machen: Die Energiewende kann nur funktionieren, wenn die notwendigen Leitungen vorhanden sind."/ted/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON -0.09%8.452 verzögerte Kurse.-7.85%
INNOGY SE 0.10%38.6 verzögerte Kurse.17.70%
NORDEX SE 2.70%8.288 verzögerte Kurse.-10.19%
RWE -0.99%17.445 verzögerte Kurse.2.79%
SMA SOLAR TECHNOLOGY AG 2.79%20.28 verzögerte Kurse.-48.05%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
16.10.Damit Lichter nicht ausgehen - Deutschland hilft Belgien
DP
16.10.Deutschland hilft Belgien gegen Energieknappheit
DP
16.10.WDH/ÖKOSTROM SOLL ZU GAS WERDEN : Netzbetreiber planen 100-MW-Anlage
DP
16.10.KORREKTUR/WWF-STUDIE : Genug Platz für Ökostrom-Vollversorgung in Deutschland
DP
16.10.VW-CHEF WARNT : Deutscher Strommix schlecht für E-Mobilität
DP
16.10.ÖKOSTROM SOLL ZU GAS WERDEN : Netzbetreiber planen 100-MW-Anlage
DP
15.10.Ökostrom-Umlage sinkt - aber keine Entwarnung für Stromkunden
DP
15.10.Ökostromumlage sinkt - Kaum Hoffnungen auf Preissenkungen
RE
15.10.Ökostrom-Umlage sinkt - Kritik gibt es trotzdem
DP
15.10.Ökostrom-Umlage sinkt
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
11.10.UK big six energy firms 2017 supply profits fell as customers left
RE
10.10.E ON : enables consumer-driven intelligent electric vehicle charging in Europe
PU
09.10.E.ON Signs Heat-Recovery Partnership With Trimet, DeltaPort
DJ
09.10.E ON : TRIMET and DeltaPort enter into partnership for heat recovery
PU
05.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
04.10.Thyssenkrupp's 30 percent Industrials stake may pave way for M&A - union
RE
01.10.Thyssenkrupp defends landmark split as scepticism mounts
RE
01.10.Thyssenkrupp defends landmark split as scepticism mounts
RE
01.10.RWE still comfortable investing in UK despite prospect of 'hard' Brexit - ex..
RE
28.09.Split marks only first step in Thyssenkrupp renewal
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 36 201 Mio
EBIT 2018 2 923 Mio
Nettoergebnis 2018 1 452 Mio
Schulden 2018 13 447 Mio
Div. Rendite 2018 5,12%
KGV 2018 12,67
KGV 2019 12,35
Marktkap. / Umsatz 2018 0,87x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,91x
Marktkap. 18 226 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 10,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON-7.85%21 056
ELECTRICITÉ DE FRANCE38.68%50 325
NATIONAL GRID PLC-8.84%35 644
ENGIE-18.03%33 106
SEMPRA ENERGY7.65%31 456
ORSTED19.57%26 400