Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

NRW-Oberbürgermeister warnen vor Benachteiligung der Steinkohle

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
27.02.2020 | 06:51

ESSEN (dpa-AFX) - Die Oberbürgermeister mehrerer Städte in Nordrhein-Westfalen haben vor massiven finanziellen Folgen einer entschädigungslosen Abschaltung von Steinkohlekraftwerken gewarnt. Insgesamt würden durch die Pläne der Bundesregierung "Vermögenswerte im Umfang von über 10 Milliarden Euro vollständig entwertet", heißt es in gleichlautenden Briefen an die Fraktionsvorsitzenden von Union und SPD im Bundestag. Das Schreiben der Oberbürgermeister von Aachen, Bochum, Dortmund und Essen sowie weiterer Bürgermeister liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Ihre Städte sind Anteilseigner oder Standortkommunen der Steinkohleverstromer Trianel und Steag.

Beim geplanten Kohleausstieg bis 2038 fühlen sich die Steinkohlebetreiber gegenüber der Braunkohle benachteiligt. Für die Braunkohlekraftwerke gibt es schon einen genauen Abschaltplan samt Milliarden-Entschädigungen für die Betreiber. Steinkohlebetreiber sollen sich bis einschließlich 2026 auf Abschalten gegen Entschädigung bewerben können, danach gibt es den Plänen zufolge kein Geld mehr. Für moderne Steinkohlekraftwerke gebe es damit keine Chance, das investierte Kapital zurückzuverdienen, kritisieren die Oberbürgermeister.

Die für die Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung nötigen Investitionen in die Energie- und Mobilitätswende in den Kommunen würden durch den Gesetzentwurf der Bundesregierung massiv erschwert, warnen die Oberbürgermeister. Angesichts der drohenden Totalentwertung der Investitionen in die Kraftwerke "sehen wir den öffentlichen Auftrag der Daseinsvorsorge in Gefahr", warnen die Stadtoberhäupter.

Für diesen Donnerstag ist ein Treffen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mit Steinkohlebetreibern geplant. Das Ministerium hatte die Pläne für den Kohleausstieg als ausgewogen verteidigt./hff/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE -1.32%8.956 verzögerte Kurse.-4.66%
RWE AG 0.13%22.62 verzögerte Kurse.-17.37%
UNIPER SE 0.37%21.62 verzögerte Kurse.-27.01%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu E.ON SE
01.04.KORREKTUR/Neuer Ökostrom-Rekord - Erneuerbare liefern 52 Prozent
DP
01.04.Neuer Ökostrom-Rekord - Erneuerbare liefern 52 Prozent des Verbrauchs
DP
01.04.Wind und Sonne treiben Ökostrom-Anteil auf 52 Prozent des Verbrauchs
DP
31.03.TRITTIN : 20 Jahre nach EEG-Start bremst Regierung den Ausbau aus
DP
27.03.JPMorgan hebt Eon auf 'Neutral' und Ziel auf 10 Euro
DP
27.03.JPMorgan hebt Eon auf 'Neutral' und Ziel auf 10 Euro
DP
27.03.UBS belässt Eon auf 'Neutral' - Ziel 9,50 Euro
DP
27.03.HSBC belässt Eon auf 'Buy' - Ziel 12 Euro
DP
26.03.Fortum macht Übernahme von Uniper perfekt
RE
26.03.Bernstein belässt Eon auf 'Outperform' - Ziel 11 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
13:15RWE enters Taiwanese offshore wind market
RE
26.03.E ON : pledges social responsibility in corona crises
AQ
26.03.Grid operators turn control centres into campsites to keep coronavirus at bay
RE
25.03.E.ON to Design Energy Solution for Tesla's Gigafactory in Germany
DJ
25.03.E ON : banks on networks to weather coronavirus crisis
RE
25.03.E.ON SE : E.ON pledges social responsibility in corona crises
EQ
24.03.E.ON SE : E.ON adopts a dividend policy with an annual increase in the dividend ..
EQ
24.03.Coronavirus crisis shakes Europe's power, gas prices
RE
23.03.E ON : postpones Annual Shareholders Meeting until mid-June 2020
AQ
23.03.E.ON allies with Octopus Energy to revamp UK retail business
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 64 412 Mio
EBIT 2020 3 909 Mio
Nettoergebnis 2020 1 024 Mio
Schulden 2020 24 337 Mio
Div. Rendite 2020 5,03%
KGV 2020 23,6x
KGV 2021 17,3x
Marktkap. / Umsatz2020 0,76x
Marktkap. / Umsatz2021 0,76x
Marktkap. 24 616 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,65  €
Letzter Schlusskurs 9,44  €
Abstand / Höchstes Kursziel 37,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -15,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE-4.66%27 051
NATIONAL GRID PLC-3.46%41 346
ORSTED A/S-5.83%41 269
SEMPRA ENERGY-31.54%33 037
ENGIE-37.67%24 959
ELECTRICITÉ DE FRANCE-30.92%24 470