Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Devisen: Euro erholt sich leicht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
17.02.2020 | 11:11

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag etwas von seinen Kursverlusten in den vergangenen Wochen erholt. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0840 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Morgen. Zuletzt war der Euro auf einen dreijährigen Tiefstand von 1,0821 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0842 Dollar festgelegt.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Wochenauftakt. Im Tagesverlauf stehen nur wenige absehbare Ereignisse an, die den Handel zwischen Euro und Dollar bewegen könnten. Weder in Europa noch in den USA werden nennenswerte Konjunkturdaten veröffentlicht. Außerdem bleiben die Finanzmärkte in den USA wegen eines Feiertags geschlossen.

Unbeeindruckt von schwachen Wirtschaftsdaten zeigte sich am Montag der japanische Yen. Wegen zahlreicher Belastungen, darunter eine Steuererhöhung, ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt im Schlussquartal 2019 so stark geschrumpft wie seit 2014 nicht mehr. Aufgrund des Coronavirus kommt jetzt die Angst vor einer Rezession auf.

Nach wie vor ist das Coronavirus ein bestimmendes Thema am Devisenmarkt. Zuletzt war die Zahl der Neuinfektionen weiter gesunken. "Aus Marktsicht dürfte der nächste wirkliche Test sein, ob die Zahlen dann auch niedrig bleiben, wenn die chinesischen Unternehmen ihre Produktion wieder aufnehmen", hieß es in einem Marktkommentar der Dekabank./bgf/jsl/jha/


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
27.03.DEVISEN : Eurokurs überspringt im US-Handel 1,11 Dollar-Marke
DP
27.03.DEVISEN : Eurokurs legt leicht zu - Yen und Franken gefragt
DP
27.03.DEVISEN : Euro wenig verändert - Yen und Franken gefragt
DP
27.03.DEVISEN : Eurokurs konsolidiert vorherige Gewinne
DP
27.03.DEVISEN : Eurokurs legt erneut zu
DP
26.03.DEVISEN : Eurokurs steigt im US-Handel noch etwas weiter
DP
26.03.DEVISEN : Euro steigt über 1,10 US-Dollar
DP
26.03.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0981 US-Dollar
DP
26.03.DEVISEN : Euro legt weiter zu - EZB-Maßnahmen sorgen für Entspannung
DP
26.03.DEVISEN : Euro legt weiter zu
DP
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
07.03.China's Forex Reserves Drop to 3-Month Low
DJ
06.03.Bonds Extend Rally as Stocks Close Lower
DJ
06.03.Dollar hammered as U.S. Treasury yields sink
RE
06.03.Dollar hammered as U.S. Treasury yields sink
RE
06.03.Bonds Extend Rally as Stocks Close Lower
DJ
06.03.Jitters Over Virus Power Gold to Best Week in Four Years -- Update
DJ
06.03.Bonds Extend Rally as Stocks Fall
DJ
06.03.Bonds Extend Rally as Stocks Fall
DJ
06.03.US Dollar Continues To Fall -- Market Talk
DJ
06.03.Bonds Extend Rally as Investors Retreat From Stock Market
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral