Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Devisen: Eurokurs fällt auf tiefsten Stand seit November

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.02.2019 | 10:32

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft und ist auf den tiefsten Stand seit drei Monaten gefallen. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung 1,1258 Dollar gehandelt. So tief stand der Kurs zuletzt Mitte November. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag noch knapp über 1,13 Dollar auf 1,1309 Dollar festgesetzt.

Marktteilnehmer erklärten die Kursentwicklung mit einer ausgeprägten Dollar-Stärke, eine Folge zahlreicher politischer und wirtschaftlicher Risiken in der Welt. Die amerikanische Währung gilt als Weltreservewährung, die von Anlegern in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird.

Devisenexperte Manuel Andersch von der BayernLB verwies als Erklärung für die Euroschwäche auch auf jüngste Meldungen aus Italien. Die populistische Regierung in Rom hatte die Notenbank des Landes kritisiert und will einen Austausch der Führungsriege der Banca d'Italia. Außerdem wolle die Regierung offenbar die Goldreserven der italienischen Notenbank zur Finanzierung des Staatshaushalts nutzen, sagte Andersch.

Im Mittelpunkt steht am Devisenmarkt auch die politische Lage in Großbritannien. Am frühen Nachmittag wird eine Ansprache von Großbritanniens Premierministerin Theresa May im Parlament erwartet. Sie will über Stand und Fortgang des Brexit unterrichten.

Am Vorabend war außerdem bekannt geworden, dass die Euro-Finanzminister sich auf einen neuen Chefvolkswirt für die EZB geeinigt haben. Jetzt wird erwartet, dass die 28 EU-Finanzminister im Laufe des Tages offiziell ihre Empfehlung für den derzeitigen irischen Notenbankchef Philip Lane als Nachfolger von Peter Praet aussprechen werden, dessen Amtszeit Ende Mai endet./jkr/bgf/fba


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
18.04.DEVISEN : Konjunkturdaten drücken Euro - 'FT'-Bericht belastet Türkische Lira
DP
18.04.DEVISEN : Euro gibt deutlich nach - Türkische Lira unter Druck
DP
18.04.DEVISEN : Euro gibt nach - Türkische Lira nach Pressebericht unter Druck
DP
18.04.DEVISEN : Euro nach Konjunkturdaten unter Druck
DP
18.04.DEVISEN : Eurokurs hält sich bei 1,13 US-Dollar
DP
17.04.DEVISEN : Euro knapp unter 1,13 US-Dollar - Türkische Lira stark
DP
17.04.DEVISEN : Euro kann Gewinne nicht halten - Türkische Lira steigt
DP
17.04.DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1250 US-Dollar
DP
17.04.DEVISEN : Euro legt nach robusten China-Daten zu
DP
17.04.DEVISEN : Eurokurs steigt wieder über 1,13 US-Dollar
DP
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
10.04.CURRENCIES : Euro Pares Early Session Losses After ECB Meeting; Market Awaits EU..
DJ
10.04.Dollar index stays lower after U.S. March CPI data
RE
09.04.CURRENCIES : Dollar Extends Slide And Is Now Looking Vulnerable, Says Analyst
DJ
26.03.Dollar gains as U.S. yields stabilize, weak data have little impact
RE
08.03.EURO / US DOLLAR (EUR/USD) : The ECB takes action
31.01.Eurozone Growth Fell Sharply in 2018; Italy Slips Into Technical Recession
DJ
24.01.DOLLAR INDEX : hampered by global growth, trade war worries; Aussie slips
RE
2018GLOBAL MARKETS LIVE : Boston Scientific, SocGen, Nissan, Apple…
2018THE DAILY MACRO BRIEF : New leadership at the Financial Stability Board, Fed rat..
2018Euro rebound still on cards but conviction starting to waver - Reuters poll
RE
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend