Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook    FB

FACEBOOK

(FB)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Facebook : Schweiz stellt strenge Anforderungen für Libra in Aussicht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.09.2019 | 12:01
Libra logo in illustration picture

Zürich (Reuters) - Facebook muss sich in der Schweiz auf strenge regulatorische Vorgaben für seine geplante Digitalwährung einstellen.

Das in Genf beheimatete Libra-Projekt würde eine Bewilligung als Zahlungssystem auf Basis des Finanzmarktinfrastrukturgesetzes benötigen und wäre damit etwa den Bestimmungen betreffend Geldwäsche unterstellt, teilte die Schweizer Aufsichtsbehörde Finma am Mittwoch mit. Zugleich weisen die Aufseher darauf hin, dass Libra etwa wegen der Ausgabe eigener Zahlungstoken mehr wäre als ein reines Zahlungssystem und deshalb zusätzlichen Anforderungen genügen müsste. "So müssten beispielsweise bankähnliche Risiken auch bankähnlichen Regulierungsanforderungen unterliegen", erklärte die Finma. "Eine Bewilligung als Zahlungssystem würde somit die Kombination der relevanten Anforderungen des Finanzmarktinfrastruktur- und Bankenrechts erlauben."

Die Finma reagierte auf eine Anfrage der Libra-Organisation. Die in Genf ansässige Libra Association hat bei der Behörde beantragt, den regulatorischen Status der Organisation und der Libra-Münze zu klären, und beabsichtigt nach eigenen Angaben, einen Antrag auf eine Lizenz als Zahlungssystem zu stellen. "Wir führen einen konstruktiven Dialog mit der Finma und sehen einen gangbaren Weg für ein Open-Source-Blockchain-Netzwerk zu einem regulierten, reibungsarmen und hochsicheren Zahlungssystem."

POLITIK UND NOTENBANKEN WARNEN - AUCH AUFSEHER UNTER DRUCK

Weltweit haben Notenbanken, Aufseher und Politiker starke Vorbehalte gegen Kryptowährungen wie Libra. Im Juli forderte die Gruppe der sieben führenden Industriestaaten (G7), dass Digitalwährungen den höchsten Aufsichtsstandards genügen müssen und die Stabilität des Finanzsystems nicht gefährden dürfen.

Doch auch die Finma steht dem Anwalt Ronald Kogens zufolge unter Druck. "Jeder außerhalb der Schweiz wünscht sich, dass das Projekt in der Schweiz gut geregelt ist", erklärte der bei der Zürcher Kanzlei Froriep auf Kryptowährungen und Blockchain spezialisierte Anwalt. Am Dienstag hatte die im US-Finanzministerium zuständige Unterstaatssekretärin Sigal Mandelker bei einem Besuch in Bern von Kryptowährungen die höchsten Standards im Hinblick auf die Bekämpfung von Geldwäsche und Terror-Finanzierung gefordert.

Facebook will Libra in der ersten Hälfte des kommenden Jahres an den Start bringen. Das digitale Geld wird von Unternehmen wie Mastercard, PayPal und Spotify unterstützt. Wegen der potenziellen Zahl der Nutzer - bei Facebook sind etwa 2,4 Milliarden Menschen registriert - könnte Libra im internationalen Geldsystem langfristig eine wichtige Rolle spielen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FACEBOOK
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
14:45Facebook verkauft Kamera für Videotelefonie auf dem Fernseher
AW
17.09.FACEBOOK : Unabhängiges Gremium für Nutzer-Beschwerden startet 2020
AW
17.09.Bundesregierung will Blockchain-Technologie voranbringen
DP
16.09.WDH : Facebook wehrt sich gegen politische Bedenken zu Digitalwährung Libra
AW
16.09.Designierter EU-Kommissar - Internet-Steuer notfalls im Alleingang
RE
13.09.EU-Partner erhoffen mehr Wachstumsimpulse von Deutschland
DP
13.09.FACEBOOK : Deutschland schließt sich französischer Libra-Kritik an
RE
13.09.US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein
DP
13.09.Euro-Finanzminister noch nicht einig über Euro-Budget
DP
Mehr News
News auf Englisch zu FACEBOOK
17:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17:09CURRENCYWORKS INC., FORMERLY ICOX IN : Cwrk)
AQ
15:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
14:17FACEBOOK : unveils new Portal video chat, TV streaming devices
RE
14:15FACEBOOK : Jumps on the Streaming Bandwagon With New Portal Device
DJ
13:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
11:45FACEBOOK : Google, Facebook Cozy Up to Publishers as Regulators Circle
DJ
11:30FACEBOOK : auto-generating pages for Islamic State, al-Qaida
AQ
11:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
10:24FACEBOOK : Germany vows to fight any efforts to issue parallel currencies
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 70 251 Mio
EBIT 2019 24 007 Mio
Nettoergebnis 2019 17 666 Mio
Liquide Mittel 2019 51 849 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 30,7x
KGV 2020 19,9x
Marktkap. / Umsatz2019 6,90x
Marktkap. / Umsatz2020 5,49x
Marktkap. 537 Mrd.
Chart FACEBOOK
Dauer : Zeitraum :
Facebook : Chartanalyse Facebook | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 231,80  $
Letzter Schlusskurs 188,08  $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -36,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FACEBOOK43.47%536 583
TWITTER50.45%33 347
MATCH GROUP INC86.37%22 397
LINE CORP9.99%9 018
SINA CORP-16.80%3 104
GREE,INC.16.36%1 060