Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Freenet Group    FNTN   DE000A0Z2ZZ5

FREENET GROUP

(FNTN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Zittern um Sunrise-Deal - Stimmrechtsberater ISS dagegen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.10.2019 | 15:44
Swiss telecom company Sunrise's logo is seen in Zurich

Zürich (Reuters) - Die 6,3 Milliarden Franken schwere Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC durch den Schweizer Telekomkonzern Sunrise steht auf der Kippe.

Neben einigen großen Aktionären hat sich nun auch der einflussreiche Stimmrechtsberater ISS gegen den Deal ausgesprochen. Er empfiehlt den Aktionären, die für den Zukauf geplante milliardenschwere Kapitalerhöhung abzulehnen. Das geht aus einem Reuters am Donnerstag vorliegenden Dokument hervor. Offiziell will ISS seine Empfehlung erst am Freitag veröffentlichen. Berenberg-Analyst Usman Ghazi sieht die Chancen für die Übernahme damit schwinden. "Bereits vor der ISS-Empfehlung schienen die Nein-Sager in der Überzahl zu sein. Nun scheint eine Zustimmung zu dem Deal noch unwahrscheinlicher", sagte er.

Auch an der Börse gaben die Anleger dem Deal und der damit verbundenen Kapitalerhöhung offenbar weniger gute Chancen - die Sunrise-Aktie legte drei Prozent zu. Eine Sunrise-Sprecherin erklärte, der Konzern prüfe die Einzelheiten der ISS-Empfehlung und werde diese zu gegebener Zeit kommentieren.

Mit der Übernahme will Sunrise Boden auf den deutlich größeren Konkurrenten Swisscom gut machen. Ob es dazu kommt, dürfte spätestens am 23. Oktober feststehen: Dann stimmen die Aktionäre auf einer außerordentlichen Generalversammlung über die bis zu 2,8 Milliarden Franken schwere Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme ab. Um diese in Angriff zu nehmen, benötigt Sunrise grünes Licht von mindestens der Hälfte der Aktionäre. Das könnte jedoch knapp werden - zumal bei solchen Aktionärstreffen nie alle Eigentümer anwesend sind. Bei der vergangenen Generalversammlung im April waren nur knapp 62 Prozent des Aktienkapitals vertreten gewesen.

Nach einer Erhebung von Reuters waren zuletzt Investoren mit einem Aktienanteil von über 30 Prozent gegen den Deal. Hinzu kommt nun noch die Ablehnung von ISS, der viele Pensionskassen und Anlageeinrichtungen folgen. Die Experten begründeten ihre negative Empfehlung mit dem Kaufpreis, der aus ihrer Sicht zu hoch ist. Zudem meldeten sie Zweifel an am langfristigen strategischen Wert von UPC.

Der aktivistische Investor AOC, der weniger als drei Prozent der Sunrise-Aktien hält, begrüßte diesen Entscheid. Damit steige die Wahrscheinlichkeit, dass der Deal nicht zustande kommt, sagte ein AOC-Sprecher.

Doch Sunrise will einem Insider zufolge nicht klein beigeben. In Gesprächen mit Investoren wolle das Management die Argumente von ISS widerlegen, sagte er.

Berenberg-Analyst Ghazi sieht nun den UPC-Verkäufer Liberty Global am Zug, den Deal zu retten. "Für gewöhnlich ist es nicht Libertys Stil, ihre Verhandlungsposition aufzugeben, aber ich kann mich nicht erinnern, dass sie schon einmal in einer solchen Zwickmühle waren", sagte er. Auch viele andere Investoren hatten den aus ihrer Sicht hohen Kaufpreis kritisiert. Eine mit der Situation vertraute Person schätzte die Wahrscheinlichkeit für Nachverhandlungen allerdings als gering ein. Liberty war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FREENET GROUP -0.59%20.13 verzögerte Kurse.-1.52%
LIBERTY GLOBAL PLC -1.49%21.15 verzögerte Kurse.-6.99%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP 0.57%79.95 verzögerte Kurse.5.13%
SWISSCOM 0.00%523 verzögerte Kurse.2.03%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FREENET GROUP
15.01.Chefwechsel auch bei UPC nach geplatzter Hochzeit mit Sunrise
AW
15.01.UPC Schweiz ernennt Baptiest Coopmans per 1. Februar zum neuen CEO
AW
03.01.Telekomfirma Sunrise erhält neue Führungs-Spitze
RE
03.01.Sunrise-Führungsspitze tritt nach geplatztem UPC-Kauf ab
AW
2019DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
2019Neuer Ceconomy-Chef verspricht Besserung
RE
2019UPC-Mutter Liberty schließt Tür für Deal mit Freenet-Beteiligung Sunrise
DP
2019Kabelkonzern Liberty beendet Gespräche über UPC-Verkauf
RE
2019UPC-Mutter Liberty schliesst Tür für Deal mit Sunrise
AW
2019Media-Saturn-Mutter Ceconomy zahlt wieder keine Dividende
RE
Mehr News
News auf Englisch zu FREENET GROUP
03.01.Sunrise's CEO Swantee, Chairman Kurer quit after failed Liberty Global deal
RE
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019Liberty Global hopes to revive deal as Sunrise to take $125 million hit
RE
2019Liberty Global's Profit Surges Driven by $12 Billion Gain From Deal With Voda..
DJ
2019FREENET : Business performance remains very stable, with increased postpaid cust..
PU
2019FREENET AG : Business performance remains very stable, with increased postpaid c..
EQ
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019Investor revolt torpedoes Swiss Sunrise's $6.4 billion Liberty Global deal
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 2 901 Mio
EBIT 2019 277 Mio
Nettoergebnis 2019 219 Mio
Schulden 2019 1 834 Mio
Div. Rendite 2019 8,20%
KGV 2019 11,3x
KGV 2020 11,1x
Marktkap. / Umsatz2019 1,52x
Marktkap. / Umsatz2020 1,49x
Marktkap. 2 578 Mio
Chart FREENET GROUP
Dauer : Zeitraum :
freenet Group : Chartanalyse freenet Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FREENET GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 19,84  €
Letzter Schlusskurs 20,13  €
Abstand / Höchstes Kursziel 39,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,46%
Abstand / Niedrigsten Ziel -28,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christoph Vilanek Chief Executive Officer
Helmut Thoma Chairman-Supervisory Board
Ingo Arnold Chief Financial Officer
Stephan A. Esch Chief Technology Officer
Claudia Anderleit Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FREENET GROUP-1.52%2 860
VERIZON COMMUNICATIONS-2.07%248 685
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION2.68%93 394
DEUTSCHE TELEKOM AG0.76%77 226
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%52 508
BCE INC.2.31%42 939