Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Intel Corporation    INTC

INTEL CORPORATION

(INTC)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Samsung kündigt Premium-Smartphone und Macbook-Air-Herausforderer an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 23:16

NEW YORK/BERLIN (dpa-AFX) - Samsung wappnet sich mit einer ganzen Reihe von Neuheiten für das Weihnachtsgeschäft. Auf einer Präsentation in New York kündigte der südkoreanische Elektronikhersteller neue Modelle seiner Phablet-Reihe Galaxy Note an. Auch im Notebook-Markt will sich Samsung neu positionieren. Das in New York gezeigte Galaxy Book S hat nichts mehr von einem erweiterbaren Tablet, sondern dürfte als ernstzunehmender Herausforderer von Apples erfolgreichem Macbook Air gelten.

Mit 11,8 Millimetern an der dicksten Stelle sei das Galaxy Book S mit Touch-Display deutlich dünner als das Macbook Air mit 15,6 Millimetern, erklärte Samsung. Mit einer Akku-Laufzeit von bis zu 24 Stunden könnte Samsung mit dem Windows-10-Gerät einen Rekord aufstellen. Dafür setzten die Südkoreaner statt auf Intel-Prozessoren auf den Qualcomm-Chip Snapdragon 8cx, der auf der ARM-Architektur basiert und speziell für den mobilen Einsatz konzipiert ist. Er könne es von Sachen Performance problemlos mit einem Intel Core i5 aufnehmen, der traditionell in Notebooks verbaut ist, hieß es.

Ein LTE-Modem ist zudem direkt auf dem Chip integriert. Als weitere Besonderheit lässt sich das Book S auch mit dem Smartphone oder sogar einer Powerbank aufladen. Das Galaxy Book S soll in zwei Farben für rund 1100 Euro voraussichtlich im Oktober in den Handel kommen. Für die Entwicklung habe Samsung eng mit den Hardware- und Software-Partnern zusammengearbeitet, sagte DJ Koh, Chef der Mobilsparte des Konzerns. "Wir glauben, dass wahre Innovation nur durch einen offenen und gemeinsamen Ansatz möglich ist, bei dem die Partner gemeinsam motiviert sind, Barrieren abzubauen und das Computererlebnis neu zu definieren."

Viel wurde in der Branche bereits im Vorfeld der Produktpräsentation in New York spekuliert, was Samsung alles im Köcher haben könnte. Das bereits für September angekündigte erste faltbare Smartphone Galaxy Fold war, anders als von manchen Beobachtern erwartet, allerdings nicht dabei. Mit ihm liefert sich Samsung mit seinem chinesischen Kontrahenten Huawei einen Wettbewerb, wer das erste Gerät dieser Art auf dem Markt platzieren kann. Im April hatte Samsung dann einen fulminanten Fehlstart hingelegt, auch Huawei hatte den Marktstart verschoben. Auch Samsungs erster vernetzter Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten Bixby, der demnächst nach einigen Verzögerungen auf den Markt kommen soll, war am Mittwoch in New York kein Thema.

Zugleich will Samsung seine Position als Smartphone-Marktführer mit neuen Modellen der Reihe Galaxy Note untermauern. Das Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ werden beide ab dem 23. August verfügbar sein, kündigte der Konzern an. Auch eine Variante, die den superschnellen Mobilfunkstandard 5G unterstützt, soll es geben. Die Galaxy-Note-Modelle haben im Vergleich zu anderen Smartphones in der Regel ein größeres Display und verfügen zusätzlich über einen smarten Eingabestift.

Während das 10+ über einen 6,8 Zoll großen Bildschirm verfügt, soll das kleinere Modell mit 6,3 Zoll nun nicht nur professionelle, sondern vermehrt auch private Nutzer ansprechen, darunter auch mehr Frauen. Im Unterschied zu vorherigen Generationen verzichten die neuen Modelle auf eine Buchse für Klinkenstecker und setzen als Hardware-Verbindung auf USB-C. Ein "Exynos"-Prozessor aus eigener Herstellung soll für besondere Leistungsfähigkeit sorgen.

Mit dem dazugehörigen Stift sollen sich etwa auch Unterschriften auf Dokumente setzen lassen. Zugleich fungiert der "S Pen" auch als Fernbedienung, etwa zum Zoomen in Bilder, für das Weiterblättern in Dokumenten oder das Aktivieren von Musik-Titeln. Auch andere App-Anbieter sollen bei der Entwicklung die Funktionen integrieren können.

In Deutschland sei Samsung seit Jahren führend im Mobilfunkmarkt, sagte Mario Winter, Marketing-Chef von Samsung Deutschland am Mittwoch in Berlin der dpa. Im zweiten Quartal habe der Marktanteil laut Zahlen von GfK bei 39,4 Prozent gelegen. "Von aktuell 54,3 Millionen aktiv benutzen Smartphones sind 23,5 Millionen Samsung-Geräte." Von den Premium-Geräten der Note-Reihe habe das Unternehmen in Deutschland bislang weit über 200 000 Stück verkauft.

Samsungs neues Mittelklasse-Tablet, das Galaxy Tab S6, sowie die Smartwatch Galaxy Watch Active2 mit digitaler Lünette zur Steuerung, die bereits vor wenigen Tagen vorgestellt wurden, rundeten am Mittwoch den Reigen der Neuheiten-Präsentation ab. Smartwatches seien

- anders als oftmals behauptet - längst kein Nischenmarkt mehr, sagte

ein Samsung-Manager. Allein in Deutschland seien inzwischen 1,8 Millionen Geräte verkauft worden mit einem Wert von 450 Millionen Euro. Samsung führe mit einem Marktanteil von 41 Prozent./gri/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE -1.94%218.75 verzögerte Kurse.41.43%
ARM HOLDINGS PLC -0.06%1700 verzögerte Kurse.0.00%
GFK AG -0.01%47.19 verzögerte Kurse.0.00%
INTEL CORPORATION -0.89%52.54 verzögerte Kurse.11.95%
QUALCOMM -0.85%78.41 verzögerte Kurse.37.78%
SAMSUNG ELECTRONICS CO LTD Schlusskurs.

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu INTEL CORPORATION
12.09.ONLINE-SPIELE IN ULTRA-TEMPO : Tokyo Game Show öffnet die Tore
DP
11.09.Aktien New York: Dow legt weiter zu - Anleger bleiben Risikobereit
AW
11.09.Aktien New York: Anleger gehen vor Zinsentscheiden vorsichtig zu Werke
AW
11.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 11.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
05.09.Aktien New York Schluss: Zollstreit-Hoffnung und US-Daten entfesseln
AW
05.09.Aktien New York: Hoffnung im Handelsstreit und US-Daten entfesseln die Anlege..
AW
05.09.Aktien New York: Neue Hoffnung im Handelsstreit entfesselt die Anleger
AW
05.09.Aktien Schweiz: Fester - Defensive Schwergewichte bremsen SMI
AW
05.09.AMS-Aktie führt Gewinnerliste unter Chipwerten an
AW
04.09.AKTIEN IM FOKUS : US-Chipwerte steigen - JPMorgan blickt optimistisch voraus
DP
Mehr News
News auf Englisch zu INTEL CORPORATION
13.09.INTEL : Drives Visual Cloud Innovation at IBC2019
PU
13.09.INTEL : Declares Quarterly Cash Dividend
BU
11.09.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Tick Higher As Tech Stocks Rally
DJ
11.09.INTEL : to use Tokyo Olympics to show off 3D tracking, other new tech
RE
11.09.INTEL : Olympic Games Tokyo 2020
PU
11.09.INTEL : Technology Propels Olympic Games Tokyo 2020 into the Future
BU
10.09.INTEL : Executives Say $1 Billion for AI Research Isn't Enough
DJ
09.09.INTEL : 2019 ifa
PU
06.09.German computer modules supplier Congatec plans Frankfurt IPO - sources
RE
06.09.Huawei shows off 'most powerful' chipset as forges ahead with 5G smartphone p..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 69 419 Mio
EBIT 2019 22 077 Mio
Nettoergebnis 2019 18 597 Mio
Schulden 2019 15 134 Mio
Div. Rendite 2019 2,37%
KGV 2019 12,8x
KGV 2020 12,4x
Marktkap. / Umsatz2019 3,61x
Marktkap. / Umsatz2020 3,52x
Marktkap. 235 Mrd.
Chart INTEL CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Intel Corporation : Chartanalyse Intel Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse INTEL CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 42
Mittleres Kursziel 54,31  $
Letzter Schlusskurs 52,54  $
Abstand / Höchstes Kursziel 42,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,37%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Robert Holmes Swan Chief Executive Officer, Director & Executive VP
Andy D. Bryant Controller
Ann-Marie Holmes Vice President-Operations & Manufacturing
Todd Underwood Chief Financial Officer & Vice President
Ann B. Kelleher Senior VP-Technology & Manufacturing Group
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
INTEL CORPORATION11.95%235 222
TAIWAN SEMICONDUCTOR MFG. CO. LTD.--.--%220 168
TEXAS INSTRUMENTS37.15%121 006
BROADCOM INC14.17%115 161
NVIDIA CORPORATION36.28%110 801
QUALCOMM37.78%95 320