Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX HELSINKI LTD.  >  Kone    KNEBV   FI0009013403

KONE

(KNEBV)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert NASDAQ OMX HELSINKI LTD. - 12.11. 17:29:57
57.04 EUR   +0.53%
12.11.Schindler will ThyssenKrupp-Liftsparte nicht kaufen
AW
06.11.Thyssenkrupp treibt Elevator-Verkauf voran - Ausgang offen
RE
28.10.IG-Metall-Chef fordert von Bietern für Thyssen-Aufzüge Job-Zusagen
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Kone : Krupp-Stiftung stellt sich hinter neuen Thyssen-Vorstand

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.10.2019 | 14:50
A logo of Thyssenkrupp AG is pictured at the company's headquarters in Essen

- von Tom Käckenhoff

- von Tom Käckenhoff

"Der Vorstand hat für die anstehende Neuausrichtung unser volles Vertrauen", hieß es in einem der Nachrichtenagentur Reuters am Montag vorliegenden Brief der Stiftung an die Mitarbeiter von Thyssenkrupp. "Wir glauben an das Potenzial von Thyssenkrupp und gehen durch diese schwierigen Zeiten gemeinsam mit Ihnen." Ziel und Anspruch seien, dass Thyssenkrupp wieder wettbewerbsfähig werde, langfristig dividendenfähig sei und den Mitarbeitern zukunftsfähige Arbeitsplätze bieten könne. Die aus dem Vermögen der Industriellenfamilie Krupp errichtete Stiftung hält 21 Prozent an dem Konzern mit rund 160.000 Mitarbeitern.

"Es stehen Veränderungen bevor, schwierige Entscheidungen müssen getroffen werden, und das alles wird breit in der Öffentlichkeit – nicht immer korrekt – debattiert", schrieben die Stiftungschefin Ursula Gather und die Vorstände Volker Troche und Thomas Kempf an die Mitarbeiter. "In dieser Situation ist es uns wichtig, uns direkt an Sie zu wenden und einige Dinge gerade zu rücken."

STIFTUNG: DAS UNTERNEHMENSWOHL HAT OBERSTE PRIORITÄT

Thysssenkrupp steckt in der größten Krise der über 200 Jahre Unternehmengeschichte. Vor zwei Wochen hatte die bisherige Aufsichtsratschefin Martina Merz die Führung des Konzernvorstands vom glücklosen Guido Kerkhoff übernommen. Sie hat mehr Tempo versprochen, um den Verluste schreibenden Konzern aus der Krise zu führen. Die Krupp-Stiftung ist der größte Einzelaktionär von Thyssenkrupp vor dem schwedischen Finanzinvestor Cevian mit rund 18 Prozent.

Der Stiftung mit der Dortmunder Mathematik-Professorin Gather an der Spitze wird immer wieder vorgeworfen, sich nicht ausreichend für das Wohl des Konzerns einzusetzen. Ihr wurde aus Mitarbeiterkreisen und in Medienberichten eine Mitschuld ab Rücktritt des langjährigen Vorstandschefs Heinrich Hiesinger im Sommer 2018 gegeben. Zuletzt hieß es, sie habe sich für die Zahlung einer Sonderdividende aus dem geplanten Verkauf der lukrativen Aufzugssparte stark gemacht. Beides hatte die Stiftung als falsch zurückgewiesen.

Thyssenkrupp hat angekündigt, die Kosten zu senken, rund 6000 Stellen zu streichen, die Geschäfte auf Rendite zu trimmen, Partner ins Boot zu holen oder Einheiten abzustoßen. Die Stiftung sei seit mehr als 50 Jahren dem Konzern als Ankeraktionärin verbunden, hieß es nun in dem Brief. "Wir sind ein verlässlicher, stabiler Partner und kein an kurzfristigem Gewinn orientierter Investor. Unter Wahrung ihrer rechtlich vorgegebenen Möglichkeiten, mit dem Engagement im Aufsichtsrat und in Gesprächen mit dem Vorstand habe sie immer das Unternehmenswohl als oberste Priorität im Blick. "Wir nehmen unsere Verantwortung sehr ernst und tragen daher auch

die schwierigen Entscheidungen mit, die jetzt notwendig sind, um Thyssenkrupp wieder zukunftsfähig am Markt und als Arbeitgeber zu machen."

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KONE 0.53%57.04 verzögerte Kurse.36.98%
THYSSENKRUPP AG 0.45%13.395 verzögerte Kurse.-10.58%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu KONE
12.11.Schindler will ThyssenKrupp-Liftsparte nicht kaufen
AW
06.11.Thyssenkrupp treibt Elevator-Verkauf voran - Ausgang offen
RE
28.10.IG-Metall-Chef fordert von Bietern für Thyssen-Aufzüge Job-Zusagen
RE
23.10.KONE : Chef umgarnt Thyssenkrupps Aufzugssparte
RE
23.10.KONE : Krupp-Stiftung für hohe Restbeteiligung an Thyssenkrupp Elevator
RE
18.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
17.10.Blatt - Kone fällt mit erster Offerte für Thyssenkrupp-Aufzüge durch
RE
17.10.'HB' : Kone bietet überraschend wenig für Thyssenkrupp-Aufzugsparte
DP
16.10.Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Dax höher
AW
16.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu KONE
12.11.Thyssenkrupp's elevator business gets at least 3 bidders-sources
RE
06.11.Thyssenkrupp poised to get elevator bids this week - sources
RE
06.11.THYSSENKRUPP POISED TO GET ELEVATOR : sources
RE
27.10.Leading union demands concessions in Thyssenkrupp elevator sale
RE
25.10.KONE CORPORATION : Managers' Transactions
AQ
23.10.Kone signals Thyssenkrupp elevator interest, might have to sell some assets
RE
23.10.KONE : Thyssenkrupp should keep high stake in elevator unit - foundation
RE
23.10.KONE : Elevator-maker Kone beats profit expectations, raises 2019 outlook
RE
23.10.KONE : Financial reporting schedule of KONE Corporation in 2020
AQ
23.10.KONE : Interim Report of KONE Corporation for January-September 2019
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 9 860 Mio
EBIT 2019 1 229 Mio
Nettoergebnis 2019 937 Mio
Liquide Mittel 2019 1 733 Mio
Div. Rendite 2019 2,95%
KGV 2019 31,8x
KGV 2020 28,2x
Marktkap. / Umsatz2019 2,86x
Marktkap. / Umsatz2020 2,71x
Marktkap. 29 921 Mio
Chart KONE
Dauer : Zeitraum :
Kone : Chartanalyse Kone | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse KONE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 47,85  €
Letzter Schlusskurs 57,78  €
Abstand / Höchstes Kursziel 3,84%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -17,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -32,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Henrik Georg Fredrik Ehrnrooth President & Chief Executive Officer
Antti Juhani Herlin Chairman
Ilkka Hara Chief Financial Officer
Maciej Kranz Chief Technology Officer & Executive VP
Matti Juhani Alahuhta Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
KONE36.98%33 128
SCHINDLER HOLDING25.08%26 075
DAIFUKU CO., LTD.30.83%6 923
ZARDOYA OTIS10.71%3 583
SHANGHAI MECHANICAL & ELECTRICAL INDUSTRY CO., LTD.4.26%2 076
HYUNDAI ELEVATOR CO LTD--.--%1 820