Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Kuehne + Nagel International AG    KNIN   CH0025238863

KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG

(KNIN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

Kühne+Nagel verdient 2019 zwar mehr, senkt jedoch die Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
27.02.2020 | 07:07

Schindellegi (awp) - Kühne+Nagel hat im vergangenen Jahr einigen Gegenwind gespürt. Der Logistikdienstleister hat zwar erneut einen höheren Rohertrag und Reingewinn erzielt, die Erwartungen aber teilweise verfehlt. Die Aktionäre sollen ausserdem eine tiefere Dividende erhalten.

Konkret stieg der Nettoumsatz um 1,5 Prozent auf 21,1 Milliarden Franken. Mehr Aussagekraft hat der um die volatilen Frachttarife bereinigte Rohertrag. Dieser legte um 3,5 Prozent auf 8,0 Milliarden Franken zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Für den Zeitraum von Januar bis September wurde noch ein Plus von 4,4 Prozent beim Rohertrag ausgewiesen.

Der operative Gewinn (EBIT) erhöhte sich derweil um deutlichere 7,5 Prozent auf 1'061 Millionen Franken.

"Von Veränderungen geprägter Markt"

Aktuell sieht das Unternehmen einen negativen Einfluss des Coronavirus. 2019 war man hingegen "in einem von Veränderungen geprägten Markt erfolgreich", wurde Detlef Trefzger, CEO von Kühne+Nagel, in der Meldung zitiert.

Die sogenannte Konversionsmarge, die das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag beschreibt und eine wichtige Kennzahl in der Branche ist, kam auf Gruppenebene bei knapp 13,3 Prozent zu liegen.

Gemäss den aktuellen Mittelfristzielen möchte Kühne+Nagel die Marge in den nächsten Jahren bekanntlich auf über 16 Prozent steigern (2018: 12,8 Prozent; 2017: 13,3 Prozent; 2016: 14,0 Prozent) und doppelt so schnell wachsen wie der Gesamtmarkt.

Der den Aktionären anrechenbare Reingewinn stieg derweil um 3,6 Prozent auf 798 Millionen Franken.

Mit dem Zahlenkranz wurden die Prognosen der Analysten auf Umsatzebene verfehlt, beim Ergebnis hingegen erreicht. Im Durchschnitt (AWP-Konsens) hatten die Experten einen Nettoumsatz von 21,3 Milliarden Franken, einen Rohertrag von 8,04 Mrd, einen EBIT von 1,04 Milliarden sowie einen Reingewinn nach Abzug der Minderheiten von 791 Millionen veranschlagt.

Der Generalversammlung schlägt der Verwaltungsrat die Ausschüttung einer tieferen Dividende von 4,00 Franken je Aktie vor, im Vorjahr kamen 6,00 Franken zur Auszahlung. Hier hatten Analysten im Durchschnitt mit 6,13 Franken gerechnet. Die Erwartungen der Analysten wurden somit klar verfehlt.

Fokus Asien

Grund für die Senkung der Dividende ist gemäss Management ein Fokus auf künftiges Wachstum in Asien. Trotz der aktuell negativen Einflüsse des Coronaviruses auf die wirtschaftliche Entwicklung, werde Asien auch zukünftig eine führende Rolle im globalen Handel einnehmen, teilte das Unternehmen mit.

Für das Geschäftsjahr 2020 zeigt sich die Konzernleitung - "abgesehen von den noch nicht absehbaren Folgen des Coronavirus" - grundsätzlich optimistisch.

kw/hr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu KUEHNE + NAGEL INTERNATION
09:16Kühne Holding erhöht ihren Anteil an Hapag-Lloyd auf über 30 Prozent
AW
27.03.Analystenkommentare setzen Aktien von Kühne + Nagel zu
AW
09.03.Kühne+Nagel verkauft Teil des britischen Kontraktlogistikgeschäfts
AW
09.03.Kühne+Nagel verkauft Teil des Kontraktlogistikgeschäfts
AW
27.02.Kühne+Nagel enttäuscht die Anleger mit einer tieferen Dividende
AW
27.02.Kühne+Nagel verdient 2019 zwar mehr, senkt jedoch die Dividende
AW
26.02.AUSBLICK KÜHNE+NAGEL : EBIT von 1,04 Milliarden Franken erwartet
AW
25.02.KÜHNE+NAGEL : Dominik Bürgy soll Thomas Staehelin im VR ersetzen
AW
24.02.Kühne+Nagel-Aktien wegen Corona-Pandemie auf den Verkaufszetteln der Anleger
AW
24.02.AKTIEN IM FOKUS : Epidemie lastet schwer auf Airline- und Logistik-Aktien
DP
Mehr News
News auf Englisch zu KUEHNE + NAGEL INTERNATION
17.03.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Update on COVID-19
PU
09.03.GLOBAL MARKETS LIVE: The oil plunge stunts investors and listed companies
09.03.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel sells major part of its UK contract logis..
PU
27.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Once again, Kuehne + Nagel improves result in 201..
PU
25.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Changes in the Board of Directors
PU
24.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG : annual earnings release
20.01.BÖRSE WALL STREET : New problems found with Boeing’s 737 MAX, Tesla chooses Euro..
13.01.Maersk bets on cold storage to boost land transportation business
RE
2019KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel results greatly improved
PU
2019KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel expands its pharma hub in Belgium
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2020 20 420 Mio
EBIT 2020 989 Mio
Nettoergebnis 2020 736 Mio
Schulden 2020 333 Mio
Div. Rendite 2020 3,57%
KGV 2020 21,3x
KGV 2021 18,1x
Marktkap. / Umsatz2020 0,79x
Marktkap. / Umsatz2021 0,76x
Marktkap. 15 807 Mio
Chart KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG
Dauer : Zeitraum :
Kuehne + Nagel International AG : Chartanalyse Kuehne + Nagel International AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse KUEHNE + NAGEL INTERNATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 142,59  CHF
Letzter Schlusskurs 131,95  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 51,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,06%
Abstand / Niedrigsten Ziel -9,06%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Detlef A. Trefzger Chief Executive Officer
Jörg W. Wolle Chairman
Markus Blanka-Graff Chief Financial Officer
Martin Kolbe Chief Information Officer
Klaus-Michael Kuehne Honorary Chairman