Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Lockheed Martin Corporation    LMT

LOCKHEED MARTIN CORPORATION

(LMT)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Weniger Atomwaffen auf der Welt - Arsenale werden aber modernisiert

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.06.2019 | 06:36

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Atommächte des Planeten investieren nach Angaben von Friedensforschern wieder mehr in ihre nuklearen Waffenarsenale. Zwar ging die Zahl der Atomwaffen weltweit im vergangenen Jahr um knapp vier Prozent zurück, wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri berichtet. Dafür seien die Atommächte aber wieder stärker darauf aus, ihre Waffen zu modernisieren.

"Offen gesagt ist das ein negativer Trend", sagte der Sipri-Atomwaffenexperte Shannon Kile der Deutschen Presse-Agentur. Der Rückgang bei den Atomwaffen habe sich in den vergangenen Jahren entscheidend verlangsamt und sei lediglich darauf zurückzuführen, dass die USA und Russland Waffen ausrangierten, die sie nicht mehr brauchen.

Insgesamt gab es im Januar 2019 schätzungsweise 13 865 Atomwaffen auf der Welt, wie aus dem am Montag veröffentlichten Sipri-Jahresbericht 2019 hervorgeht. Ein Jahr zuvor waren es demnach etwa 14 465 gewesen. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges Mitte der 1980er Jahre gab es einst etwa 70 000 Atomsprengköpfe auf dem Planeten.

Über 90 Prozent von ihnen befinden sich heute laut Sipri im Besitz der USA und Russlands. Die beiden Länder verfügen den Schätzungen zufolge über 6185 beziehungsweise 6500 Atomsprengköpfe. Aber auch die weiteren drei UN-Vetomächte Großbritannien (200), Frankreich (300) und China (290) sowie Israel (80-90) und die in einen internen Konflikt verstrickten Staaten Indien (130-140) und Pakistan (150-160) verfügen über solche Waffen. Indien, Pakistan und auch China hätten ihre Arsenale in den vergangenen Jahren schrittweise ausgebaut, so Kile.

Die Zahl der Atomwaffen im Besitz von Nordkorea schätzen die Friedensforscher auf 20 bis 30 - nach 10 bis 20 ein Jahr zuvor. Lediglich Atomsprengköpfe der USA, Russlands, Großbritanniens und Frankreichs gelten teilweise als sofort einsatzbereit.

Die Regierungen aller Atommächte seien zudem dabei, ihre nuklearen Arsenale zu modernisieren, sagte Kile. "Was wir sehen, ist, dass Atomwaffen bei nationalen Sicherheits- und Militärstrategien wieder wichtiger werden." Unter der Regierung von Präsident Donald Trump betrieben die USA eine umfassende Modernisierungsstrategie. "Das umfasst sowohl die Waffen als solche als auch Bomber, U-Boote, Marschflugkörper und die Produktionskapazitäten", sagte der Experte. Einen ähnlichen Trend könne man in Russland beobachten. Eine atomwaffenfreie Welt sei somit weiter nicht in Sicht, warnte Kile.

Erst vor knapp einer Woche hatte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) gewarnt, die Krise bei den Bemühungen um nukleare Abrüstung und Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen stelle eine Gefahr für den Weltfrieden dar. Nach einem Treffen mit Ministern 15 anderer Länder ohne Atomwaffen in Stockholm kritisierte er, dass das Thema Abrüstung derzeit überhaupt nicht auf der politischen Agenda stehe. Dort gehöre es aber ohne Frage hin. Der Meinungsaustausch in Schweden soll nun Anfang 2020 in Berlin in die nächste Runde gehen, nachdem die Stockholmer Konferenz in ihrer Abschlusserklärung klargemacht hatte: "Unser gemeinsames Ziel ist eine Welt ohne Atomwaffen."

Wie wichtig die Atomdiplomatie ist, zeigt sich derzeit gleich an mehreren Schauplätzen: Maas hatte sich unmittelbar vor dem Stockholmer Treffen in Teheran für eine Rettung des internationalen Atomabkommens mit dem Iran eingesetzt. Konkrete Fortschritte wurden dabei jedoch nicht erzielt. Auch die US-Diplomatie im Atomstreit mit Nordkorea stockt. Zwischen Russland und den USA steht zudem die Frage der Verlängerung des im Februar 2021 auslaufenden New-Start-Vertrags über die Kontrolle atomarer Angriffswaffen an. Dazu sagte Sipri-Experte Kile, die Verhandlungen über einen Nachfolgevertrag befänden sich angesichts von politischen und militärischen Differenzen in einer Sackgasse. "Die Aussichten sind trübe."

Die Friedensforscher bezogen ihre Daten für die 50. Ausgabe ihres Jahresberichts wieder aus öffentlichen Quellen, unter anderem von Regierungen. Nicht alle Staaten legten Daten zu ihren Arsenalen transparent auf den Tisch, wird in Stockholm moniert./trs/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.45%122.62 Realtime Kurse.48.19%
BOEING COMPANY (THE) 2.43%363.2075 verzögerte Kurse.9.89%
EURO / ISRAELI NEW SHEKEL (EUR/ILS) 0.16%3.901 Schlusskurs.-4.94%
LOCKHEED MARTIN CORPORATION -1.02%382.23 verzögerte Kurse.47.37%
RAYTHEON -1.61%183.59 verzögerte Kurse.20.68%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LOCKHEED MARTIN CORPORATIO
21.08.China droht USA mit Sanktionen bei Waffenverkauf an Taiwan
DP
21.08.Taiwan bedankt sich für geplante US-Kampfjets - China verärgert
DP
26.07.STREIT UM RAKETENABWEHR : Erdogan stellt Flugzeugbestellung bei Boeing infrage
DP
23.07.BULGARIENS PRÄSIDENT : Veto gegen Verträge für US-Kampfjets F-16
DP
19.07.Bulgarien ratifiziert Verträge für US-Kampfjets vom Typ F-16
DP
17.07.USA schließen Türkei aus Kampfjet-Programm aus
DP
17.07.WEIßES HAUS : Türkei kann nicht mehr Teil von F-35-Jet-Programm sein
DP
19.06.Airbus sucht Partner für US-Raumfahrt-Markt - Kritik an Europa
RE
17.06.Weniger Atomwaffen auf der Welt - Arsenale werden aber modernisiert
DP
17.06.FRIEDENSFORSCHER : Atomwaffen werden wieder wichtiger
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LOCKHEED MARTIN CORPORATIO
17:35AEROJET ROCKETDYNE : HELPING TO PROPEL MODERNIZATION OF GPS SATELLITE CONSTELLAT..
AQ
22.08.LOCKHEED MARTIN : Second Lockheed Martin-Built Next Generation GPS III Satellite..
PR
21.08.LOCKHEED MARTIN : China Threatens Sanctions Over Planned U.S. Sale of Jets to Ta..
DJ
21.08.LOCKHEED MARTIN : Final Delta IV medium rocket carries GPS satellite into orbit
AQ
21.08.LOCKHEED MARTIN : Announces First Title-Sponsored Space And Air Show, U.S. Air F..
AQ
21.08.LOCKHEED MARTIN : China Threatens Sanctions Over Planned U.S. Sale of Fighter Je..
DJ
20.08.LOCKHEED MARTIN : Future Warfighting Capabilities Secure with Lockheed Martin En..
PU
19.08.LOCKHEED MARTIN : Announces First Title-Sponsored Space and Air Show, U.S. Air F..
PU
14.08.LOCKHEED MARTIN : Triumph Sensors Provide Feeling Of Flight For Remote Operators
PR
14.08.LOCKHEED MARTIN : High School Students Earn Aircraft Manufacturing Pre-Apprentic..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 59 140 Mio
EBIT 2019 8 402 Mio
Nettoergebnis 2019 6 008 Mio
Schulden 2019 11 418 Mio
Div. Rendite 2019 2,32%
KGV 2019 18,2x
KGV 2020 15,4x
Marktkap. / Umsatz2019 2,04x
Marktkap. / Umsatz2020 1,91x
Marktkap. 109 Mrd.
Chart LOCKHEED MARTIN CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Lockheed Martin Corporation : Chartanalyse Lockheed Martin Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LOCKHEED MARTIN CORPORATIO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 393,42  $
Letzter Schlusskurs 385,88  $
Abstand / Höchstes Kursziel 10,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,95%
Abstand / Niedrigsten Ziel -13,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Marillyn A. Hewson Chairman, President & Chief Executive Officer
Rodney A. Makoske SVP-Corporate Engineering, Technology & Operations
Bruce L. Tanner Chief Financial Officer & Executive Vice President
Nolan Don Archibald Lead Independent Director
Joseph W. Ralston Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LOCKHEED MARTIN CORPORATION47.37%108 972
UNITED TECHNOLOGIES CORPORATION20.17%110 408
NORTHROP GRUMMAN CORPORATION51.91%62 945
GENERAL DYNAMICS CORPORATION19.30%54 044
RAYTHEON20.68%52 080
HARRIS CORPORATION--.--%47 229