Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Küchenkräfte formieren sich gegen Verkauf des Lufthansa-Caterings

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
03.09.2019 | 15:29

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der geplante Verkauf der Lufthansa-Catering-Sparte LSG Sky Chefs sorgt weiterhin für Unruhe unter den Beschäftigten. Am Dienstagmittag fanden bundesweit an sechs LSG-Standorten zeitgleich Betriebsversammlungen statt, auf denen Betriebsrat und die Gewerkschaft Verdi über den aktuellen Stand der Gespräche mit dem Konzern berichten wollten. Allein in Frankfurt sollten 3500 Beschäftigte zusammenkommen. Lufthansa hatte vorsorglich seine Gäste vor möglichen Einschränkungen bei der Bordverpflegung gewarnt. Für die nächsten Tage sind weitere Proteste auch mit US-amerikanischen und britischen LSG-Kollegen geplant.

Laut Verdi soll es am Montag erste Zugeständnisse der Lufthansa in Fragen der Absicherung der Betriebsrenten gegeben haben. Die Lufthansa müsse Haupteigentümerin der LSG bleiben, verlangte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle erneut. Nur in diesem Fall könnten die Käufer an nachhaltige Standards gebunden werden. Behle forderte die Lufthansa auf, einen potenziellen Käufer nur zum Zuge kommen zu lassen, wenn dieser sich vertraglich verpflichte, die Arbeitsplätze zu erhalten und bestehende Sozialstandards zu sichern.

Der Lufthansa-Konzern hat die Tochter LSG Sky Chefs mit weltweit rund 35 000 Mitarbeitern offiziell zum Verkauf gestellt. Sie will aber weiterhin die Dienstleistungen der LSG in Anspruch nehmen. Das Unternehmen steckt in einer Sanierung und hat trotzdem im vergangenen Jahr mit einem operativen Gewinn von 115 Millionen Euro eines der besten Ergebnisse seiner Geschichte erzielt. Bereits gegen die Verlagerung von Küchen nach Tschechien hatte Verdi protestiert. In Deutschland sind rund 7000 Menschen bei der LSG beschäftigt.

Zu Einzelheiten der laufenden Verhandlungen mit Kaufinteressenten wollte sich ein Lufthansa-Sprecher nicht äußern. Es sei aber klar, dass die Beschäftigten in den Prozess eingebunden blieben./ceb/DP/nas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT 0.31%64 verzögerte Kurse.167.86%
LUFTHANSA GROUP AG -1.36%15.625 verzögerte Kurse.-21.27%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
21.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
21.10.Vorerst keine Warnstreiks bei Lufthansa - Konflikt schwelt weiter
AW
21.10.GEWERKSCHAFT UFO : Keine weiteren Warnstreiks in dieser Woche
DP
21.10.Deutsche Gewerkschaft Ufo will diese Woche nicht erneut streiken
AW
21.10.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX legt zu – Wirecard geht in die Offensive
MA
21.10.Lufthansa bestätigt Zahl der Flugausfälle - Betrieb normalisiert
DP
21.10.Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wird weiter von Brexit-Hoffnungen getrieben
AW
21.10.Lufthansa und Gewerkschaft bewerten Warnstreik
DP
20.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
20.10.Warnstreik der Flugbegleiter auch an Bayerns Airports
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
21.10.NO LUFTHANSA CABIN CREW STRIKES SCHE : union
RE
20.10.LUFTHANSA : German cabin crew union strikes at Lufthansa subsidiaries
AQ
20.10.LUFTHANSA : cabin crew union stages all-day strike at smaller airlines
RE
18.10.LUFTHANSA : German air crew union plans strike at Lufthansa subsidiaries
AQ
18.10.LUFTHANSA : cabin crew strike will include subsidiaries, union says
RE
18.10.LUFTHANSA : German union widens strike call for Lufthansa cabin staff
AQ
17.10.Lufthansa willing to take stake in Alitalia - Italian source
RE
16.10.Swiss says Airbus A220 flights resuming as engines pass inspection
RE
16.10.Alitalia gets qualified thumbs-up from Atlantia, state railways
RE
15.10.New Swiss A220 jet engine failure forces checks
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 396 Mio
EBIT 2019 2 024 Mio
Nettoergebnis 2019 1 173 Mio
Schulden 2019 5 549 Mio
Div. Rendite 2019 4,60%
KGV 2019 6,53x
KGV 2020 4,84x
Marktkap. / Umsatz2019 0,36x
Marktkap. / Umsatz2020 0,38x
Marktkap. 7 539 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 15,76  €
Letzter Schlusskurs 15,87  €
Abstand / Höchstes Kursziel 26,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,69%
Abstand / Niedrigsten Ziel -24,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LUFTHANSA GROUP AG-21.27%8 399
DELTA AIR LINES INC.7.88%35 168
UNITED AIRLINES HOLDINGS, INC.7.59%22 971
AIR CHINA LIMITED1.18%15 386
RYANAIR HOLDINGS10.65%14 948
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, SA-17.70%13 521