Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Vergleich zu Luftfrachtkartell: Lufthansa zahlt Bahn Schadenersatz

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
26.08.2019 | 15:59

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa muss der Deutschen Bahn Schadenersatz in Millionenhöhe leisten für überhöhte Kerosin- und Sicherheitszuschläge bei Luftfrachtsendungen. Die beiden Unternehmen haben sich in dem seit 2013 in Köln anhängigen Rechtsstreit um ein Preiskartell verglichen, wie Sprecher beider Seiten am Montag bestätigten. Details zur Höhe des Schadenersatzes nannten sie nicht.

Die Bahn hatte von den zwölf an dem Kartell beteiligten Fluggesellschaften ursprünglich 1,76 Milliarden Euro verlangt. Die abgesprochenen und überhöhten Gebühren sollen zwischen 1999 und 2006 verlangt worden sein. Auch zuvor hatte die Bahn bereits Vergleiche mit beklagten Airlines geschlossen. Nach der Einigung mit dem Lufthansa-Konzern inklusive der Swiss sind laut Bahn noch Forderungen von rund 900 Millionen Euro gegen sechs verbliebene Fluggesellschaften offen. Der Klage der DB-Tochter DB Barnsdale AG haben sich noch acht ungenannte Spediteure angeschlossen.

Aus Branchenkreisen war zu hören, dass die von Lufthansa zu leistende Vergleichssumme deutlich unter 50 Millionen Euro liege. Beide Seiten wollten das nicht kommentieren. Die Bahn stellte fest, dass man nur wirtschaftlich sinnvollen Lösungen zustimme. Vergleichszahlungen könnten sofort vereinnahmt werden, und es fielen keine weiteren Anwalts- und Sachverständigenkosten an.

Gegen Air Canada, Cargolux, Cathay Pacific, British Airways, LATAM und Japan Airlines werden die Verfahren fortgeführt, ergänzte eine Bahn-Sprecherin. Man sei auch hier weiterhin zu Vergleichen bereit und befinde sich in vertraulichen Gesprächen.

Die EU-Kommission hat wegen der illegalen Preisabsprachen bereits Geldbußen in Höhe von 776 Millionen Euro gegen elf Airlines verhängt. Hier wurde die Lufthansa verschont, weil sie als Kronzeugin das Verfahren erst in Gang gebracht hatte. Sie musste aber zivilrechtliche Ansprüche begleichen wie jetzt auch gegenüber der Bahn. Die Einigung umfasst die Konzern-Airlines Lufthansa, Lufthansa Cargo und Swiss./ceb/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR CANADA 1.52%35.45 verzögerte Kurse.-17.40%
CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED -0.78%10.18 Schlusskurs.0.79%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, SA -7.79%516 verzögerte Kurse.-10.46%
JAPAN AIRLINES CO., LTD. -1.91%2822.5 Schlusskurs.0.09%
LUFTHANSA GROUP AG -6.05%12.27 verzögerte Kurse.-20.41%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
27.02.LUFTHANSA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG
PU
27.02.Aktien Frankfurt Schluss: Viruskrise setzt Dax wieder stark unter Druck
AW
27.02.Ausbau von Flughafen Heathrow laut Gericht unvereinbar mit Klimazielen
AW
27.02.GESTÖRTE LIEFERKETTEN, GESENKTE PROG : Coronavirus trifft Firmen
DP
27.02.VIRUS/Reisebranche zwischen Hoffen und Bangen
DP
27.02.Wdh/Aktien Frankfurt: Virusdruck auf die Kurse nimmt immer mehr zu
AW
27.02.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der..
EQ
27.02.VIRUS : Lufthansa-Crews dürfen auch auf Italienflügen Schutzmasken tragen
DP
27.02.VIRUS/GESTÖRTE LIEFERKETTEN, GESENKT : Corona trifft Firmen
DP
27.02.Aktien Frankfurt: Ausverkauf wegen Coronavirus geht weiter
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
27.02.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
27.02.Norwegian Air punished as investors' worries over virus deepen
RE
27.02.Airlines suspend flights due to coronavirus outbreak
RE
27.02.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
27.02.Airline Industry Prepares Cost Cuts -- WSJ
DJ
26.02.Consumer Cos Down As Nestle Asks Employees to Postpone International Travel -..
DJ
26.02.Global Airlines Brace for Coronavirus Impact -- Update
DJ
26.02.Global Airlines Brace for Coronavirus Impact
DJ
26.02.Global Airlines Brace for Coronavirus Impact
DJ
26.02.As coronavirus crisis deepens, airlines slash costs
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 704 Mio
EBIT 2019 2 052 Mio
Nettoergebnis 2019 1 264 Mio
Schulden 2019 5 503 Mio
Div. Rendite 2019 6,02%
KGV 2019 4,60x
KGV 2020 3,93x
Marktkap. / Umsatz2019 0,31x
Marktkap. / Umsatz2020 0,34x
Marktkap. 5 867 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 16,44  €
Letzter Schlusskurs 12,27  €
Abstand / Höchstes Kursziel 65,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel 3,50%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LUFTHANSA GROUP AG-20.41%6 793
DELTA AIR LINES INC.-15.20%31 614
UNITED AIRLINES HOLDINGS, INC.-24.48%16 496
RYANAIR HOLDINGS PLC-12.10%14 938
AIR CHINA LIMITED-0.47%14 844
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, SA-10.46%14 359