Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro    B4B   DE000BFB0019

METRO

(B4B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS 3: Metro im Minus - Markt hinterfragt Real-Verkauf zunehmend

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.09.2018 | 15:59

(neu: aktuelle Kursentwicklung, weitere Einschätzungen zum geplanten Real-Verkauf.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der vom Handelskonzern Metro angestoßene Verkauf der Supermarktkette Real stößt am Markt zunehmend auf Skepsis. Hatten Anleger am Freitagvormittag mit Kursgewinnen von bis zu 3 Prozent noch begeistert auf die Nachricht reagiert, zeichnet das am Nachmittag angefallene Minus von 1,17 Prozent auf 13,51 Euro ein anderes Bild. Damit gehörten die Titel zu den schwächsten im moderat zulegenden MDax.

Metro-Vorstandschef Olaf Koch will Real nur als Ganzes verkaufen. Überlegungen, nach denen sich potenzielle Investoren lediglich für die lukrativen Immobilien interessieren könnten, wies er am Freitag in einer Telefonkonferenz zurück. Analysten sehen darin das Zünglein an der Waage.

Die Trennung von der Problemsparte Real hält Fabienne Caron vom Analysehaus Kepler Cheuvreux zwar grundsätzlich für positiv, zweifelt aber an, ob sich ein Käufer für Real als Ganzes interessieren wird. Baader-Analyst Volker Bosse hält es gleichwohl mit Blick auf die Ankündigung zum gegenwärtigen Zeitpunkt für denkbar, dass Metro mit dem Verkaufsprozess für Real bereits weiter sei, als es gegenwärtig den Anschein habe.

Als nachteilig könnte sich im Verkaufsprozess erweisen, dass die bestehenden hohen Verlustvorträge bei Real nicht auf einen möglichen Käufer übergehen, gab DZ-Bank-Analyst Herbert Sturm zu bedenken. Bei einem Jahresumsatzvolumen von Real von rund 7 Milliarden Euro dürfte zudem ein Komplettverkauf die Kartellbehörden auf den Plan rufen, so der Experte.

Einen Geschäftsbereich zu verkaufen, der ständig nur enttäusche, sei zwar strategisch sinnvoll, aber er könne sich derzeit nicht vorstellen, warum ein Investor Real kaufen sollte, kommentierte Analyst Bruno Monteyne von Bernstein Research. Deutschland sei ein schwieriger Lebensmittel-Einzelhandelsmarkt. Aldi und Lidl zusammen seien 2017 auf einen Marktanteil von gut einem Drittel gekommen und die Umstrukturierung bei Real zeige seit Jahren keinen Erfolg./ajx/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.23%25855.72 verzögerte Kurse.19.77%
METRO -0.40%14.89 verzögerte Kurse.11.16%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu METRO
11.04.METRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
11.04.METRO : Real-Arbeitnehmer pochen auf Käufer aus der Handelsbranche
RE
10.04.Beteiligungen an Metro und Ceconomy bescheren Haniel tiefrote Zahlen
AW
10.04.Familienholding Haniel erwartet weiter Ausstieg bei der Metro
RE
10.04.METRO : Verkauf von Metro-Supermarktkette Real stößt auf Probleme
RE
03.04.AMAZON COM : Rewe knackt erstmals Marke von 60 Milliarden Euro beim Umsatz
RE
03.04.Bernstein belässt Metro AG auf 'Underperform' - Ziel 12,10 Euro
DP
01.04.Bernstein belässt Metro AG auf 'Underperform' - Ziel 12,10 Euro
DP
29.03.METRO : Milliardär Kretinsky nimmt sich bei Metro-Aktienkäufen Zeit
RE
20.03.METRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu METRO
11.04.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
02.04.METRO : still in talks with several investors on hypermarkets sale
RE
29.03.METRO : Haniel extends Kretinsky's stock option for its remaining Metro stake
RE
29.03.Multinationals expected to drive Asia M&A after slow start to year
RE
20.03.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
19.03.EXCLUSIVE - METRO KICKS OFF CHINA UN : sources
RE
08.03.France's 'Yellow Vests' protests prove costly for retailer Auchan
RE
08.03.Metro aims for deal to sell Real hypermarkets in April/May
RE
27.02.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
18.02.EUROPA : European stocks hold onto four-month highs on trade talks hopes
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 29 751 Mio
EBIT 2019 848 Mio
Nettoergebnis 2019 423 Mio
Schulden 2019 2 466 Mio
Div. Rendite 2019 4,54%
KGV 2019 12,79
KGV 2020 13,84
Marktkap. / Umsatz 2019 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. 5 403 Mio
Chart METRO
Laufzeit : Zeitraum :
Metro : Chartanalyse Metro | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 14,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -4,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chief Executive Officer
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
METRO11.16%6 075
SYSCO CORPORATION13.29%36 451
TESCO31.56%31 827
WOOLWORTHS GROUP LTD6.12%29 416
AHOLD DELHAIZE-0.18%29 330
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.-22.91%29 187