Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Kreise: Metro will drohende Übernahme durch Sonderdividende verhindern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2019 | 08:42

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Handelskonzern Metro erwägt eine Sonderdividende, um die drohende Übernahme durch den tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky zu verhindern. Gezahlt werden könnte diese aus den Erlösen aus dem geplanten Verkauf der Supermarktkette Real sowie des China-Geschäfts, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Eine endgültige Entscheidung gebe es noch nicht.

Metro erhofft sich 500 Millionen Euro aus dem Verkauf von Real an das Immobilienunternehmen Redos. Die chinesischen Aktivitäten könnten mit zwei Milliarden US-Dollar bewertet werden. Um die Aktionäre davon abzuhalten, das Angebot von Kretinsky anzunehmen, könnte Metro nun einen Teil der Erlöse für eine Sonderzahlung verwenden. Anteilseigner, die ihre Papiere andienten, würden leer ausgehen.

Metro-Chef Olaf Koch hatte bei der Ankündigung der Übernahme im Juni erklärt, das Unternehmen werde durch die Offerte "substanziell" unterbewertet. In seiner für kommende Woche erwartenden Stellungnahme dürfte zudem die Besorgnis des Managements über die zukünftige Verschuldung im Fokus stehen, hieß es von den Insidern. Ratingagenturen wie Moodys prüfen die Bonität des Handelskonzerns nach dem Gebot auf eine mögliche Herabstufung. Sie befürchten, die Verbindlichkeiten von Metro könnten nach einer Übernahme erheblich steigen. Hintergrund sind die Kreditzusagen verschiedener Banken für das Angebot. Das Metro-Management befürchtet, dass Kretinsky und sein Partner Patrik Tkac die Schulden nach einer Übernahme Metro aufbürden könnten.

Metro wollte die Informationen nicht kommentieren. Ein Sprecher von EP Global Commerce (EPGC), dem Übernahmevehikel Kretinskys und Tkacs, erklärte, die Kapitalstruktur des Gebots sei "sehr solide" und unterstütze die Wachstumsstrategie Metros, inklusive der Verkäufe von Real und dem China-Geschäft. 2,5 Milliarden des 5,8 Milliarden Euro schweren Angebots finanziere EPGC mit eigenem Kapital. Den Angebotsunterlagen zufolge stammt die Hälfte der 2,5 Milliarden Euro jedoch aus Fremdkapital, das eine mit den Bietern zusammenhängende Holding zur Verfügung gestellt hat./nas/men/fba


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu METRO AG
23.10.METRO IM FOKUS : Umbau zum Großhändler schreitet voran - Warten auf Real-Verkauf
DP
16.10.Machtkampf bei Ceconomy eskaliert - Chef vor dem Abgang
RE
15.10.METRO : und Redos werten Angebote für Verkauf von Real-Märkten aus
RE
14.10.Morning Briefing - International
AW
11.10.MILLIARDENDEAL : Metro verkauft China-Geschäft
DP
11.10.Metro verkauft China-Geschäft
DP
11.10.METRO : veräußert Mehrheitsanteil an METRO China an Wumei Technology Group
EQ
11.10.METRO AG veräußert Mehrheitsanteil an METRO China an Wumei Technology Group
DP
11.10.Metro kommt mit Partnersuche in China voran
DP
11.10.AKTIE IM FOKUS : Metro steigen - kommt beim Verkauf des China-Geschäfts voran
DP
Mehr News
News auf Englisch zu METRO AG
21.10.METRO : Cash and Carry wins the ‘Best Place to Work and Best in Retail' Aw..
AQ
16.10.CEO OF GERMANY'S CECONOMY ON WAY OUT : sources
RE
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
PU
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
EQ
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
PU
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
EQ
08.10.METRO : LeadX Capital Partners invests in Matsmart, a marketplace for surplus fo..
PU
02.10.METRO : Investor Redos notifies regulators about planned Real acquisition - sour..
RE
25.09.METRO : confirms evaluation of potential efficiency measures
EQ
23.09.EXCLUSIVE : Ceconomy eyes deal with heirs of Media Markt founder - sources
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 29 829 Mio
EBIT 2019 874 Mio
Nettoergebnis 2019 455 Mio
Schulden 2019 2 486 Mio
Div. Rendite 2019 4,70%
KGV 2019 11,8x
KGV 2020 14,1x
Marktkap. / Umsatz2019 0,26x
Marktkap. / Umsatz2020 0,25x
Marktkap. 5 269 Mio
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 14,59  €
Letzter Schlusskurs 14,53  €
Abstand / Höchstes Kursziel 30,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,47%
Abstand / Niedrigsten Ziel -25,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
METRO AG8.44%5 836
SYSCO CORPORATION25.82%40 449
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.-9.35%34 969
WOOLWORTHS GROUP LIMITED27.29%32 249
TESCO PLC27.35%30 818
AHOLD DELHAIZE N.V.3.01%27 729