Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Metro : Aufteilung von Real beginnt - Verdi will Klarheit für Beschäftigte

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.10.2019 | 16:15
The logo of German supermarket chain Edeka is pictured out side a store in Berlin

Düsseldorf (Reuters) - Die Supermarktkette Real steuert auf eine Zerteilung zu.

Der Handelsriese Edeka will Insidern zufolge knapp 100 der Märkte schlucken. Edeka meldete beim Kartellamt bereits Pläne für eine Übernahme von Real-Standorten an, wie die Wettbewerbshüter am Dienstag auf ihrer Internet-Seite mitteilten. Kartellamtschef Andreas Mundt erklärte, es gehe um eine "hohe zweistellige Anzahl". "Wir werden jetzt umfassende Ermittlungen für die betroffenen Absatz- und Beschaffungs-Märkte einleiten", kündigte er an. Die Gewerkschaft Verdi kritisierte, die Beschäftigten würden über ihre Zukunft im Unklaren gelassen.

Der Real-Mutterkonzern Metro will die Supermarktkette an ein Konsortium um den Immobilien-Investor Redos verkaufen. Metro-Chef Olaf Koch hatte Real vor einem Jahr ins Schaufenster gestellt, die Kette mit ihren rund 34.000 Beschäftigten passt nicht zu seiner Strategie, den Düsseldorfer Konzern auf das Geschäft rund um den Großhandel zu konzentrieren. Das Kartellamt hatte die Pläne für die Übernahme durch Redos bereits genehmigt.

Redos will Insidern zufolge mehr als 50 der über 270 Real-Märkte weiter betreiben, die Marke soll erhalten bleiben. Die übrigen Standorte sollen an Konkurrenten gehen. Der geplante Verkauf an andere Händler muss aber ebenfalls vom Kartellamt gebilligt werden. Die Kartellwächter prüfen Übernahmen im deutschen Einzelhandel in der Regel sehr genau. Die Bonner Behörde hatte in der Vergangenheit ein Veto gegen eine Übernahme der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann durch Edeka eingelegt. Diese landete erst nach einer Sondererlaubnis des damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei Edeka und Rewe. Edeka greift nun nach einem Teil der Real-Standorte. Ein Edeka-Sprecher wollte sich nicht zu Einzelheiten äußern.

"In die Details des Verkaufsprozesses sind viele eingeweiht, Metro, Redos, weitere am Erwerb interessierte Unternehmen und das Bundeskartellamt", erklärte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger. Dies gelte aber nicht für die Beschäftigten. Diese müssten informiert und Verdi müsse beteiligt werden. Die Tarifkommission Reals werde bald zusammentreten und über das weitere Vorgehen beraten. Der Chef des Real-Gesamtbetriebsrats, Werner Klockhaus, hatte bereits eindringlich vor einem Stellenabbau gewarnt. Er hatte einen Vorratssozialplan gefordert: "Wenn Real zerstückelt wird, werden wir es nicht zulassen, dass unsere Kolleginnen und Kollegen zum Nulltarif nach Hause geschickt werden." Proteste könnten "zu erheblichen Konsequenzen führen".

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu METRO AG
08.11.'SPIEGEL' : Metro und Redos könnten einige Real-Märkte gemeinsam halten
DP
07.11.METRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
06.11.METRO : Großaktionär Kretinsky offen für Dialog mit Anteilseignern
RE
06.11.Barry Callebaut wächst weiter deutlich über dem Gesamtmarkt - Höhere Dividend..
AW
06.11.Barry Callebaut mit Volumenwachstum von 5,1% im GJ 2018/19 - Höhere Dividende
AW
05.11.METRO : Großaktionäre wollen Klarheit über Pläne Kretinskys
RE
04.11.METRO : Großaktionär Kretinsky kann bald Vertreter in Metro-Aufsichtsrat senden
RE
01.11.Kretinsky-Holding EPGC wird größter Metro-Aktionär
DP
01.11.AKTIE IM FOKUS : Metro vorbörslich sehr fest - Kretinsky stockt Anteil auf
DP
31.10.WDH/Kretinsky-Holding EPGC wird größter Metro-Aktionär
DP
Mehr News
News auf Englisch zu METRO AG
07.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
04.11.METRO : Czech-Slovak billionaires Kretinsky and Tkac become the largest sharehol..
AQ
31.10.METRO : Czech investor Kretinsky, partner raise stake in Metro to 29.99%
RE
21.10.METRO : Cash and Carry wins the ‘Best Place to Work and Best in Retail' Aw..
AQ
16.10.CEO OF GERMANY'S CECONOMY ON WAY OUT : sources
RE
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
PU
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
EQ
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
PU
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
EQ
08.10.METRO : LeadX Capital Partners invests in Matsmart, a marketplace for surplus fo..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 29 676 Mio
EBIT 2019 898 Mio
Nettoergebnis 2019 460 Mio
Schulden 2019 2 386 Mio
Div. Rendite 2019 4,62%
KGV 2019 11,6x
KGV 2020 14,5x
Marktkap. / Umsatz2019 0,26x
Marktkap. / Umsatz2020 0,25x
Marktkap. 5 362 Mio
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 14,59  €
Letzter Schlusskurs 14,78  €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,26%
Abstand / Niedrigsten Ziel -26,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
METRO AG10.34%5 923
SYSCO CORPORATION30.24%41 640
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.-10.82%34 580
WOOLWORTHS GROUP LIMITED31.61%33 284
TESCO PLC22.99%29 358
AHOLD DELHAIZE N.V.9.31%29 297