Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Metro Wholesale & Food Specialist : Börsen-Debüt für "neue" Metro - Kein Gewinn für Anleger

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.07.2017 | 14:08
CFO Baier, COO Boone, Chairman of the Board Koch, CHRO Hutmacher of German retailer METRO attend the public offering of their separated food and consumer electronics units in Frankfurt

Frankfurt (Reuters) - Für Metro-Chef Olaf Koch ist es ein Befreiungsschlag, für die Anleger bisher ein Nullsummenspiel: Die Aufspaltung des Handelsriesen ist auch an der Börse perfekt.

Koch läutete am Donnerstag in Frankfurt mit der großen Börsenglocke die "neue" Metro ein. Die Aktie des Lebensmittel-Groß- und Einzelhändlers debütierte mit einem Kurs von 20,00 Euro und bröckelte dann bis auf 18,81 Euro ab. Sie ist formal von der "alten" Metro AG abgespalten worden, die jetzt Ceconomy heißt und nur noch die Elektronik-Ketten MediaMarkt und Saturn umfasst. Deren Aktie eröffnete mit einem Kurs von 9,32 Euro und stieg später auf 9,77 Euro. Vor der Aufspaltung war die Metro-Aktie am Mittwoch zum letzten Mal mit 29,18 Euro gehandelt worden. "Die Kursverteilung zwei Drittel zu ein Drittel war zu erwarten", sagte ein Händler. "Allerdings sehen wir insgesamt einen Abschlag zum Schlusskurs der alten Metro, das ist schon eher überraschend. Die Titel stehen etwas unter Verkaufsdruck."

Der Streit mit dem MediaSaturn-Minderheitseigentümer Erich Kellerhals, der bis zuletzt gegen die Aufspaltung geklagt hatte, hatte Koch zermürbt. Mit der vor eineinhalb Jahren angekündigten Trennung hofft er nun auf eine Lösung dieses Problems. Aber auch strategisch gebe es gute Gründe dafür. "Die Überlappung ist eigentlich gleich Null, es gibt keine Synergien, im Gegenteil: ein Konglomerat macht das Unternehmen nur langsamer", sagte er Reuters TV. Metro wolle die Umsatzrendite vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) mit 4,9 Prozent stabil halten.

BLAU-GELBE PAPPKISTEN IM BÖRSENSAAL

Die Metro Wholesale & Food Specialist AG, wie der Börsenneuling heißt, spielte optisch die Hauptrolle auf dem Frankfurter Börsenparkett. Draußen hatte Metro vier Food-Trucks aufgebaut, im Saal prangte der Slogan "Welcome to the new Metro" auf Hunderten blau-gelben Pappkisten rund um die Börsenschranke. Die Experten sammelten sich aber in der gegenüberliegenden Ecke des Saales vor dem Kurs der Ceconomy-Aktie, der unscheinbar auf der Tafel angezeigt wurde. Wie sie sich entwicket sehen Händler als spannender an. Denn mit dem Elektronikhändler mussten Banker und Manager die Investoren in den vergangenen Wochen erst vertraut machen. "Das war intensiver als manch ein Börsengang - fast so viel Arbeit wie zwei", sagte ein Investmentbanker. Metro hatte JPMorgan und BofA Merrill Lynch damit beauftragt.

Der Nebenwerteindex MDax, in dem die alte Metro AG geführt wurde, umfasste am Donnerstag - wie bei Abspaltungen üblich - für einen Tag 51 Mitglieder. Von Freitag an ist dort nur Ceconomy gelistet, die neue Metro muss sich erst wieder für den MDax qualifizieren. Das halten Experten für ausgemacht, wenn die Indizes im September überprüft werden. Sie ist schließlich an der Börse doppelt so viel wert wie Ceconomy.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.27%27085.37 verzögerte Kurse.24.92%
METRO AG -1.49%14.87 verzögerte Kurse.12.69%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu METRO AG
08.11.'SPIEGEL' : Metro und Redos könnten einige Real-Märkte gemeinsam halten
DP
07.11.METRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
06.11.METRO : Großaktionär Kretinsky offen für Dialog mit Anteilseignern
RE
06.11.Barry Callebaut wächst weiter deutlich über dem Gesamtmarkt - Höhere Dividend..
AW
06.11.Barry Callebaut mit Volumenwachstum von 5,1% im GJ 2018/19 - Höhere Dividende
AW
05.11.METRO : Großaktionäre wollen Klarheit über Pläne Kretinskys
RE
04.11.METRO : Großaktionär Kretinsky kann bald Vertreter in Metro-Aufsichtsrat senden
RE
01.11.Kretinsky-Holding EPGC wird größter Metro-Aktionär
DP
01.11.AKTIE IM FOKUS : Metro vorbörslich sehr fest - Kretinsky stockt Anteil auf
DP
31.10.WDH/Kretinsky-Holding EPGC wird größter Metro-Aktionär
DP
Mehr News
News auf Englisch zu METRO AG
07.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
04.11.METRO : Czech-Slovak billionaires Kretinsky and Tkac become the largest sharehol..
AQ
31.10.METRO : Czech investor Kretinsky, partner raise stake in Metro to 29.99%
RE
21.10.METRO : Cash and Carry wins the ‘Best Place to Work and Best in Retail' Aw..
AQ
16.10.CEO OF GERMANY'S CECONOMY ON WAY OUT : sources
RE
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
PU
11.10.METRO : sells majority interest in METRO China to Wumei Technology Group
EQ
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
PU
11.10.METRO : confirms far advanced negotiations with Wumei Technology Group regarding..
EQ
08.10.METRO : LeadX Capital Partners invests in Matsmart, a marketplace for surplus fo..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 29 676 Mio
EBIT 2019 898 Mio
Nettoergebnis 2019 460 Mio
Schulden 2019 2 386 Mio
Div. Rendite 2019 4,59%
KGV 2019 11,7x
KGV 2020 14,6x
Marktkap. / Umsatz2019 0,26x
Marktkap. / Umsatz2020 0,25x
Marktkap. 5 403 Mio
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 14,59  €
Letzter Schlusskurs 14,90  €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,03%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
METRO AG12.69%6 068
SYSCO CORPORATION28.15%41 359
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.-10.29%33 792
WOOLWORTHS GROUP LIMITED29.33%33 013
TESCO PLC22.99%29 730
AHOLD DELHAIZE N.V.10.10%29 578