Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Microsoft Corporation    MSFT

MICROSOFT CORPORATION

(MSFT)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Neue Sicherheitslücke bei Intel-Chips gestopft

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 09:26

BUKAREST/LAS VEGAS (awp international) - Die Probleme mit Sicherheitslücken in Prozessoren von Intel sind noch lange nicht vorbei: Die IT-Sicherheitsfirma Bitdefender machte eine weiteren Angriffsweg öffentlich, der inzwischen mit Updates unter anderem von Microsoft geschlossen werden kann. Die von Bitdefender entdeckte Methode umgehe alle bisherigen Schutzmechanismen, die im Frühjahr 2018 nach Bekanntwerden der Schwächen im Chipdesign eingesetzt wurden, sagte Bitdefender-Forscher Bogdan Botezatu der dpa. Es sei zu befürchten, dass in Zukunft noch weitere ähnliche Sicherheitsprobleme auftauchen, warnte er zur Branchenkonferenz Black Hat.

Von der neuen Schwachstelle waren alle Rechner mit neueren Intel-Prozessoren betroffen, auf denen das Windows-Betriebssystem läuft. Der Kern des Problems ist der selbe wie bei den Anfang 2018 bekanntgewordenen Angriffsszenarien "Spectre" und "Meltdown", nämlich ein Mechanismus im Prozessor, der versucht, die nächsten Befehle vorherzusagen. Ziel der bereits seit mehreren Jahren eingesetzten "Speculative-Execution"-Technologie war, den Prozessor schneller zu machen. Die Methode hinterlässt jedoch Daten im internen Speicher der Chips, die Attacken ermöglichen.

Die Gefahr war mit Software-Updates im Frühjahr 2018 weitgehend eingedämmt worden. Der von Bitdefender entdeckte neue Angriffsweg funktionierte jedoch weiterhin im Zusammenspiel mit einem bestimmten Befehl des Windows-Systems. Angreifer, die die Schwachstelle kennen, könnten damit "die wichtigsten und am besten geschützten Daten von Unternehmen und Privatanwendern stehlen", warnt Bitdefender.

Da die Attacke komplex und aufwendig sei, dürften als Angreifer eher hoch professionalisiert agierende Geheimdienst-Hacker als gewöhnliche Cyberkriminelle in Frage kommen, schränkte Botezatu ein. Zugleich sei aber besonders gefährlich, dass die betroffenen Prozessoren auch in Servern von Rechenzentren stecken könnten, wo Zugriff auf Daten vieler verschiedener Dienste möglich wäre. Die Attacke hinterlasse keine Spuren im Prozessor, betonte der Sicherheitsforscher. Bitdefender habe mit den betroffenen Anbietern rund ein Jahr daran gearbeitet, die Lücke zu schliessen.

Aktuell fänden IT-Sicherheitsexperten alle zwei, drei Monate neue Angriffswege - die Chipindustrie sei aber nicht bereit, den Mechanismus der "Speculative Execution" aufzugeben, weil er so grosse Leistungsverbesserungen bringe, sagte Botezatu. Er kritisierte die Entscheidung von Intel, sich beim Stopfen der Lücke allein auf Microsoft zu verlassen - denn das Sicherheitsupdate gebe es zum Beispiel nicht für die älteren Betriebssysteme Windows XP und Vista./so/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
INTEL CORPORATION 0.21%51.69 verzögerte Kurse.9.89%
MICROSOFT CORPORATION 0.06%141.1 verzögerte Kurse.38.89%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu MICROSOFT CORPORATION
19.09.Aktien New York: Dow gibt Grossteil seiner Gewinne wieder ab
AW
19.09.Aktien New York: Gewinne im Nachgang der Fed-Entscheidung
AW
19.09.Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste im Nachgang der Fed-Entscheidung
AW
19.09.Morning Briefing - International
AW
19.09.BILL GATES : Gates im Kampf gegen Klimawandel-Folgen für mehr Saatgut-Forschung
DP
18.09.Microsoft beschließt Aktienrückkäufe von bis zu 40 Milliarden Dollar
DP
17.09.BILL GATES :  Weltweite Ungleichheit gefährdet Kampf gegen Armut
DP
13.09.APPLE IM FOKUS : Apfel auf Abwegen
DP
10.09.SAP-Chef - Profitieren von Handelsstreit zwischen USA und China
RE
10.09.US-Bundesstaaten nehmen Google mit Kartellermittlungen ins Visier
DP
Mehr News
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
00:37MICROSOFT : Statement of changes in beneficial ownership of securities
PU
19.09.Microsoft Plans Board Changes -- Update
DJ
19.09.Global shares edge up after Fed rate cut, oil prices gain
RE
19.09.MICROSOFT : Plans Board Changes
DJ
19.09.Wall Street mixed as Microsoft climbs and Apple dips
RE
19.09.MARKET SNAPSHOT: Stocks Lose Steam To End Near Unchanged After S&P 500 Nears ..
DJ
19.09.Microsoft, Herman Miller gain while US Steel, Darden dip
AQ
19.09.MICROSOFT CORP : Change in Directors or Principal Officers, Financial Statements..
AQ
19.09.MICROSOFT : announces board changes and proposes election of new board member
PR
19.09.BÖRSE WALL STREET : S&P 500 Edges Higher, Nears Record Levels
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2020 140 Mrd.
EBIT 2020 48 007 Mio
Nettoergebnis 2020 40 240 Mio
Liquide Mittel 2020 72 540 Mio
Div. Rendite 2020 1,39%
KGV 2020 27,0x
KGV 2021 23,7x
Marktkap. / Umsatz2020 7,17x
Marktkap. / Umsatz2021 6,35x
Marktkap. 1 077 Mrd.
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 35
Mittleres Kursziel 155,18  $
Letzter Schlusskurs 141,07  $
Abstand / Höchstes Kursziel 20,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -34,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Satya Nadella Chief Executive Officer & Director
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
John Wendell Thompson Independent Chairman
Jean-Philippe Courtois President-Global Sales, Marketing & Operations
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
MICROSOFT CORPORATION38.89%1 077 127
ATLASSIAN CORPORATION PLC51.64%32 776
SYNOPSYS62.78%20 609
CADENCE DESIGN SYSTEMS, INC.55.91%18 748
SPLUNK INC16.24%18 446
SEA LTD (ADR)182.24%14 217