Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Netflix    NFLX

NETFLIX

(NFLX)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Abozahlen von Netflix schwächeln - Aktie bricht nachbörslich ein

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2019 | 23:48

LOS GATOS (dpa-AFX) - Vielerorts hat Netflixzuletzt die Preise erhöht, das hinterlässt nun unangenehme Spuren in der Quartalsbilanz. In den drei Monaten bis Ende Juni kamen weltweit unterm Strich lediglich 2,7 Millionen neue Bezahlabos hinzu, wie der Online-Videodienst am Mittwoch nach US-Börsenschluss im kalifornischen Los Gatos mitteilte.

Damit blieb Netflix weit unter den Erwartungen der Wall-Street-Analysten und auch unter seiner eigenen Prognose von fünf Millionen neuen Nutzern. Insgesamt brachte es der Streaming-Riese zum Quartalsende auf knapp 152 Millionen bezahlte Mitgliedschaften.

Am Markt sorgten die Zahlen für schlechte Stimmung - die Aktie brach nachbörslich um mehr als zwölf Prozent ein. Netflix hatte in etlichen Ländern die Preise erhöht und die Erwartungen bereits gedämpft, mit einem so geringen Nutzerzuwachs war aber nicht gerechnet worden.

Netflix räumte eine besonders schwache Nutzerentwicklung in Regionen ein, wo im vergangenen Quartal Preiserhöhungen vorgenommen wurden. Dazu zählt etwa der wichtige US-Heimatmarkt, wo der Druck ohnehin groß ist, da die Konkurrenz im Streaming-Geschäft stark zunimmt.

Dass der Umsatz im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar anstieg und der Gewinn mit 270,7 Millionen Dollar (241,2 Mio Euro) über den Vorhersagen der Finanzanalysten lag, konnte die Börsianer nicht trösten. Es muss aber auch erwähnt werden, dass der Aktienkurs im Jahresverlauf schon um 35 Prozent stieg, so dass die Gelegenheit für Gewinnmitnahmen günstig ist.

Dem steigenden Wettbewerb im Markt für Videodienste im Internet kann Netflix' Schwächeanfall im zweiten Quartal eigentlich noch nicht geschuldet sein. Zwar laufen sich mit dem Hollywood-Giganten Disney, dem iPhone-Riesen Apple und der Mutter des beliebten Bezahlsenders HBO ("Game of Thrones"), AT&T, hochkarätige Konkurrenten warm - doch deren Angebote sind größtenteils noch gar nicht am Start.

Die von Analysten ins Gespräch gebrachte Idee, die Einnahmen durch das Schalten von Werbung zu erhöhen, findet bei Netflix bislang wenig Anklang. "Wir glauben, dass wir langfristig ein wertvolleres Geschäft betreiben, indem wir uns aus dem Wettbewerb um Werbeeinnahmen heraushalten und stattdessen voll und ganz um die Zufriedenheit der Zuschauer konkurrieren", hieß es im Brief an die Aktionäre./hbr/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE 1.08%212.64 verzögerte Kurse.34.80%
AT&T 0.51%35.16 verzögerte Kurse.23.20%
NETFLIX -0.39%297.81 verzögerte Kurse.11.26%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NETFLIX
20.08.Apple steckte sechs Milliarden Dollar in Streaming-Inhalte
DP
16.08.Hoeneß sieht milliardenschweres Wachstumspotenzial bei TV-Rechten
DP
13.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
13.08.Dreharbeiten für Netflix-ZDF-Projekt 'Freaks' enden im September
DP
07.08.ProSieben lässt Tür offen für mehr Kooperation mit Mediaset
RE
07.08.Hohe Ausgaben reduzieren Gewinne von ProSiebenSat.1
DP
07.08.WALT DISNEY : Disney verpasst Gewinnziel trotz "Avengers" - Aktie stürzt ab
RE
31.07.Apple trotzt iPhone-Schwäche - Quartalszahlen besser als erwartet
RE
26.07.NETFLIX IM FOKUS : Kann der Streaming-König der Konkurrenz trotzen?
DP
25.07.Verband - Deutsche zahlen vier Mrd Euro im Jahr für Fernseh-Abos
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NETFLIX
21.08.NETFLIX : Film on factory is first Netflix project endorsed by Obamas
AQ
21.08.NETFLIX : ROBERT RODRIGUEZ DIRECTS “WE CAN BE HEROES” FOR NETFLIX
PU
21.08.NETFLIX : “AWAKE” ROUNDS OUT CAST
PU
21.08.NETFLIX : Fans visiting 'Stranger Things' sets bring boon to business
AQ
21.08.NETFLIX : Leaked launch date for Apple's $6bn TV service
AQ
21.08.NETFLIX : DEMI LOVATO JOINS WILL FERRELL, RACHEL MCADAMS , PIERCE BROSNAN AND DA..
PU
20.08.Wall Street rally ends as financial shares slide
RE
20.08.NETFLIX : Orders family comedy series the upshaws from wanda sykes and mike epps
PU
20.08.NETFLIX : 'Elite' stars protect secrets, lies in Season 2 trailer
AQ
20.08.'MARRIAGE STORY' : Scarlett Johansson, Adam Driver head toward split in first tr..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 20 203 Mio
EBIT 2019 2 686 Mio
Nettoergebnis 2019 1 474 Mio
Schulden 2019 10 134 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 91,0x
KGV 2020 53,0x
Marktkap. / Umsatz2019 6,96x
Marktkap. / Umsatz2020 5,75x
Marktkap. 130 Mrd.
Chart NETFLIX
Dauer : Zeitraum :
Netflix : Chartanalyse Netflix | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NETFLIX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 44
Mittleres Kursziel 389,58  $
Letzter Schlusskurs 297,81  $
Abstand / Höchstes Kursziel 72,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -54,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Wilmot Reed Hastings Chairman, President, & Chief Executive Officer
Spencer Adam Neumann Chief Financial Officer
Jay C. Hoag Lead Independent Director
Richard N. Barton Independent Director
Timothy M. Haley Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NETFLIX11.26%130 908
TENCENT HOLDINGS LTD5.65%403 481
NASPERS LIMITED22.68%96 277
SPOTIFY TECHNOLOGY SA28.42%26 621
COSTAR GROUP INC82.15%22 458
TENCENT MUSIC ENTERTAINMENT GROUP - ADR3.33%22 287