Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Netflix    NFLX

NETFLIX

(NFLX)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Netflix widerlegt Zweifler mit kräftigem Nutzerzuwachs

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.10.2018 | 09:54

LOS ALTOS (dpa-AFX) - Netflix ist nach einem mäßigen zweiten Quartal wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Im dritten Vierteljahr lockte der Videostreaming-Dienst knapp sieben Millionen neue Nutzer an. Damit übertraf der Dienst seine eigene Prognose von fünf Millionen deutlich.

Für das laufende Quartal rechnet Netflix sogar mit 9,4 Millionen neuen Nutzern nach 8,3 Millionen im letzten Vierteljahr 2017. Im zweiten Vierteljahr hatte Netflix mit gut fünf Millionen Neuzugängen sowohl die eigenen Prognosen als auch die Erwartungen der Analysten klar verfehlt.

Insbesondere da ein gefährlicher neuer Streaming-Rivale wie Disney vor dem Markteintritt steht, wurde das an der Börse als Alarmsignal gewertet. Die Aktie verlor danach zeitweise rund ein Viertel ihres Werts - nachdem der Kurs sich seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt hatte.

Im dritten Quartal sprang der Umsatz nun im Jahresvergleich um 34 Prozent auf knapp vier Milliarden US-Dollar hoch, wie Netflix nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Und der Gewinn war mit 403 Millionen Dollar (knapp 350 Mio Euro) mehr als drei Mal so hoch wie vor einem Jahr. Die Aktie stieg im nachbörslichen Handel entsprechend um mehr als zwölf Prozent.

Von den neuen Nutzern kamen knapp 1,1 Millionen aus dem Heimatmarkt USA und fast 5,9 Millionen aus anderen Ländern. Insgesamt hat Netflix jetzt 130,4 Millionen zahlende Kunden und fast 7 Millionen Nutzer, die noch in der Probezeit sind. Vom kommenden Jahr an will Netflix bei den Prognosen nur noch die zahlenden Kunden berücksichtigen,

Der US-Markt und der Rest der Welt brachten im vergangenen Quartal jeweils rund zwei Milliarden Dollar Umsatz ein - im Heimatland ist Netflix aber noch doppelt so profitabel wie im Ausland. Der Dienst ist sei Anfang 2017 fast auf der ganzen Welt mit Ausnahme Chinas verfügbar. Deswegen produziert Netflix verstärkt in verschiedenen Sprachen und Ländern - unter anderem auch in Deutschland.

Netflix investiert massiv in exklusiv nur bei dem Dienst verfügbare Serien und Filme, um neue Nutzer zu gewinnen und bestehende Kunden zu halten. Allein in diesem Jahr sollen acht Milliarden Dollar in Inhalte fließen. Bisher ist es zumeist geliehenes Geld - je mehr Nutzer für Netflix zahlen, desto mehr Produktionen kann der Dienst also aus eigener Tasche finanzieren.

Als erfolgreiches Genre hob Netflix romantische Komödien aus eigener Produktion hervor. Zugleich hieß es, bei dem breiten Angebot könne man die Entwicklung der Nutzerzahlen nicht an einzelnen Inhalten festmachen - selbst die populärsten Sendungen hätten nur einen niedrigen einstelligen Prozent-Anteil an der gesamten Streaming-Zeit.

Während der Vorreiter einen deutlichen Vorsprung aufbaute, nimmt die Konkurrenz zu. Zum einen gibt es Amazon und lokale Rivalen wie Maxdome in Deutschland. Als künftiger starker Gegenspieler wird aber auch der Disney-Konzern gesehen, der mit einem eigenen Streaming-Service an den Start gehen will. Aber auch Apple arbeitet an eigenen Serien.

Die geplanten EU-Quoten, die von Streaming-Diensten einen Anteil von 30 Prozent europäischer Produktionen erfordern sollen, kritisierte Netflix. Der Dienst investiere in Produktionen in Europa und gehe davon aus, die Marke durch eine Anpassung des Inhalteangebots treffen zu können. Quoten könnten aber die Kreativität und das Erlebnis für die Nutzer beeinträchtigen - ein besserer Weg sei, lokale Produzenten zu unterstützen, unabhängig vom Vertriebsweg der Inhalte./so/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.98%1805.6 verzögerte Kurse.20.22%
APPLE -0.08%212.46 verzögerte Kurse.34.69%
NETFLIX -0.30%296.93 verzögerte Kurse.10.94%
WALT DISNEY COMPANY (THE) 0.24%136.08 verzögerte Kurse.24.10%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NETFLIX
22.08.MEDIENBOARD-CHEFIN : Kino und Serien können nebeneinander bestehen
DP
20.08.Apple steckte sechs Milliarden Dollar in Streaming-Inhalte
DP
16.08.Hoeneß sieht milliardenschweres Wachstumspotenzial bei TV-Rechten
DP
13.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
13.08.Dreharbeiten für Netflix-ZDF-Projekt 'Freaks' enden im September
DP
07.08.ProSieben lässt Tür offen für mehr Kooperation mit Mediaset
RE
07.08.Hohe Ausgaben reduzieren Gewinne von ProSiebenSat.1
DP
07.08.WALT DISNEY : Disney verpasst Gewinnziel trotz "Avengers" - Aktie stürzt ab
RE
31.07.Apple trotzt iPhone-Schwäche - Quartalszahlen besser als erwartet
RE
26.07.NETFLIX IM FOKUS : Kann der Streaming-König der Konkurrenz trotzen?
DP
Mehr News
News auf Englisch zu NETFLIX
01:09Salesforce sees higher quarterly, FY revenue; shares rise 7%
RE
22.08.Dutch fintech Adyen's founders selling 15% of their stakes
RE
22.08.U.S. Internet Pricing Is All Over the Place. Help Us Investigate It.
DJ
21.08.NETFLIX : Film on factory is first Netflix project endorsed by Obamas
AQ
21.08.NETFLIX : ROBERT RODRIGUEZ DIRECTS “WE CAN BE HEROES” FOR NETFLIX
PU
21.08.NETFLIX : “AWAKE” ROUNDS OUT CAST
PU
21.08.NETFLIX : Fans visiting 'Stranger Things' sets bring boon to business
AQ
21.08.NETFLIX : Leaked launch date for Apple's $6bn TV service
AQ
21.08.NETFLIX : DEMI LOVATO JOINS WILL FERRELL, RACHEL MCADAMS , PIERCE BROSNAN AND DA..
PU
20.08.Wall Street rally ends as financial shares slide
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 20 203 Mio
EBIT 2019 2 686 Mio
Nettoergebnis 2019 1 474 Mio
Schulden 2019 10 134 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 90,7x
KGV 2020 52,8x
Marktkap. / Umsatz2019 6,94x
Marktkap. / Umsatz2020 5,74x
Marktkap. 130 Mrd.
Chart NETFLIX
Dauer : Zeitraum :
Netflix : Chartanalyse Netflix | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NETFLIX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 44
Mittleres Kursziel 389,58  $
Letzter Schlusskurs 296,93  $
Abstand / Höchstes Kursziel 73,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -54,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Wilmot Reed Hastings Chairman, President, & Chief Executive Officer
Spencer Adam Neumann Chief Financial Officer
Jay C. Hoag Lead Independent Director
Richard N. Barton Independent Director
Timothy M. Haley Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NETFLIX10.94%130 392
TENCENT HOLDINGS LTD5.46%402 476
NASPERS LIMITED22.49%97 507
SPOTIFY TECHNOLOGY SA28.42%26 199
COSTAR GROUP INC84.19%22 709
TENCENT MUSIC ENTERTAINMENT GROUP - ADR3.33%22 336