Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  RWE AG    RWE   DE0007037129

RWE AG

(RWE)
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 20.09. 08:05:11
27.315 EUR   -0.27%
07:55SPD-Kandidatenduo für Verstaatlichung von Stromautobahnen
DP
07:37Morning Briefing International
AW
07:26dpa-AFX Presseschau für den 20. September - 1. Aktualisierung
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Gesetzentwurf zu Milliarden-Hilfen für Kohleregionen vorgelegt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.08.2019 | 18:04

BERLIN (dpa-AFX) - Kurz vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier einen Gesetzentwurf zu Milliarden-Hilfen für den Strukturwandel in Kohleregionen vorgelegt. Damit bei anderen Vorhaben des Bundes nicht zugunsten der vom Kohleausstieg betroffenen Gebiete gespart werden muss, sehen die Pläne des CDU-Politikers zusätzliche "Verstärkungsmittel" für die Ministerien vor. Der Entwurf des "Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen" liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Er wird jetzt zwischen den Bundesministerien abgestimmt.

Bis 2038 soll Deutschland aus der klimaschädlichen Stromgewinnung aus Kohle aussteigen - so hat es die Kohlekommission Ende Januar beschlossen. Dagegen gab und gibt es unter anderem in den Regionen, in denen Tausende Jobs an der Kohle hängen, Widerstand. Wenn alles glatt läuft, könnte der Gesetzentwurf schon am 28. August vom Bundeskabinett beschlossen werden - vier Tage später wird in den betroffenen Ländern Brandenburg und Sachsen gewählt. Die Passagen zur Finanzierung sind nach dpa-Informationen bereits mit dem Finanzministerium abgestimmt.

In dem Gesetz geht es unter anderem um die Verteilung von bis zu 14 Milliarden Euro "für besonders bedeutsame Investitionen" in Braunkohleregionen in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Außerdem wird die Verteilung von 1,09 Milliarden Euro an strukturschwache Standorte von Steinkohle-Kraftwerken in Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Saarland sowie dem ehemaligen Braunkohlerevier Helmstedt geregelt.

In Kraft treten soll das Gesetz zu den Strukturhilfen erst, wenn auch das Kohleausstiegsgesetz verkündet ist - das war unter anderem Umweltschützern besonders wichtig. Denn noch steht nicht fest, wann welches Kohlekraftwerk vom Netz geht. Die Bundesregierung verhandelt derzeit mit dem Energiekonzern RWE über Entschädigungen.

Neben den Investitionszuschüssen, die nicht an bestimmte Projekte gebunden sind, legt der Bund Förderprogramme auf und steckt Geld in Forschungseinrichtungen, Behörden, Straßen, öffentlichen Nahverkehr und Schienen sowie in digitale Infrastruktur. Ziel des Bundes ist, bis 2028 bis zu 5000 Arbeitsplätze in Behörden und anderen eigenen Einrichtungen in den Regionen zu schaffen.

Das Wirtschaftsministerium plant etwa ein Förderprogramm "Zukunft Revier", das aus ehemaligen Kohleregionen "bundesweiten Modellregionen einer treibhausgasneutralen, ressourceneffizienten und nachhaltigen Entwicklung" machen soll.

Im Gesetzentwurf ist genau aufgeführt, nach welchem Schlüssel die Finanzhilfen verteilt werden, etwa "43 Prozent für das Lausitzer Revier", davon 60 Prozent für Brandenburg, 40 Prozent für Sachsen. Investitionen "zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur" trägt der Bund damit zu bis zu 90 Prozent, Länder oder Gemeinden müssen mindestens zehn Prozent übernehmen. Die Länder hatten bereits viele Projekte angemeldet./ted/DP/nas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
RWE AG 1.97%27.39 verzögerte Kurse.44.42%
UNIPER 0.00%29.95 verzögerte Kurse.32.52%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RWE AG
07:55SPD-Kandidatenduo für Verstaatlichung von Stromautobahnen
DP
07:37Morning Briefing International
AW
07:26dpa-AFX Presseschau für den 20. September - 1. Aktualisierung
DP
06:06WOCHENVORSCHAU : Termine bis 3. Oktober 2019
DP
19.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 19.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
19.09.Eon treibt Umbau voran - Wechsel im Innogy-Aufsichtsrat
DP
19.09.Teil des Innogy-Aufsichtsrats tritt zurück
DP
18.09.Eon treibt mit Mehrheit an Innogy Umbau voran
DP
18.09.Oddo BHF hebt Eon auf 'Buy' - Ziel 10,60 Euro
DP
18.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RWE AG
18.09.RWE : Brussels paves the way for one of the biggest transactions in Germany's in..
AQ
17.09.E.ON to tackle Npower after EU clears Innogy takeover
RE
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- 2nd Update
DJ
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- Update
DJ
17.09.BRUSSELS PAVES THE WAY FOR ONE OF TH : the “new RWE” can get started
PU
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy
DJ
14.09.RWE : Germany's climate protection measures to cost 40 billion euros by 2023 - s..
RE
13.09.SSE to Sell Energy Services Business to Ovo in Deal Worth GBP500 Million
DJ
12.09.RWE Could Consider Selling Stake In E.ON After Asset Swap -Reuters
DJ
11.09.RWE raises possibility of selling 4 billion euro E.ON stake after asset swap
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 12 834 Mio
EBIT 2019 1 084 Mio
Nettoergebnis 2019 768 Mio
Schulden 2019 3 956 Mio
Div. Rendite 2019 2,92%
KGV 2019 24,4x
KGV 2020 14,9x
Marktkap. / Umsatz2019 1,54x
Marktkap. / Umsatz2020 1,03x
Marktkap. 15 770 Mio
Chart RWE AG
Dauer : Zeitraum :
RWE AG : Chartanalyse RWE AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RWE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 27,00  €
Letzter Schlusskurs 27,41  €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,51%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Martin Schmitz Chief Executive Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Markus Krebber Chief Financial Officer
Frank-Detlef Drake VP, Head-Corporate Research & Development
Frank Bsirske Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RWE AG44.42%17 427
ORSTED AS49.19%39 049
SEMPRA ENERGY30.15%38 492
ENGIE13.93%37 776
NATIONAL GRID PLC11.38%36 780
ELECTRICITÉ DE FRANCE-21.81%36 055